Irland mit dem Mietwagen erkunden – 6 Tipps für eine Rundreise durch Irland

Irland mit dem Mietwagen zu bereisen ist eine gute Möglichkeit, die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Sie können so Ihre Ausflüge und Zwischenstopps ganz nach den eigenen Wünschen gestalten. Damit die Reise entlang der Grünen Insel ein unvergessliches Urlaubserlebnis wird, haben wir Ihnen sechs nützliche Tipps zusammengestellt:

Doolough Valley, Co. Mayo © Fáilte Ireland

1.     Distanzen richtig einschätzen

Irland entspricht mit nur 70 Tausend Quadratkilometer der Größe Bayerns. Eine Fläche, welche einem Fünftel Deutschlands gleichkommt, sollte ohne Probleme in wenigen Tagen zu umrunden sein. Oder?

Aufgrund Irlands überschaubaren Größe werden Distanzen häufig unterschätzt. Reisende sehen keine Schwierigkeiten darin, in wenigen Tagen die gesamte Westküste abzufahren und zusätzlich einen Abstecher nach Achill Island und auf die Arans zu machen. Halten sie sich dabei an Autobahnen und Schnellstraßen, ist dies auch durchaus möglich, aber auf diesem Weg sehen sie nur wenig von dem Land. Es sind die abgelegenen, unscheinbaren Orte auf der Insel, die Irland geradezu magisch machen.

Wer entspannt reisen möchte, sollte sich nicht mehr als 60 bis 80 Kilometer am Tag zumuten. So bleibt genügend Zeit, um spannende Städte zu erkunden, kleine Wanderungen vorzunehmen und an jedem wunderschönen Ort anzuhalten, an dem es beliebt. Beispielsweise sind es von der Studentenstadt Galway bis zu den weltberühmten Cliffs of  Moher 70 Kilometer. Entlang dieser Strecke bietet nicht nur die Karstlandschaft der Burrens faszinierende Fotomotive; nur 30 Kilometer hinter Galway befindet sich das Dunguaire Castle, die beschaulichen Ruinen einer mittelalterlichen Burg.

Slow Travel – langsames Reisen kommt jedoch nicht für jeden infrage, denn oftmals ist die Urlaubszeit stark beschränkt. Wer seine Tagesplanung straffer gestaltet, sollte trotz allem versuchen, sich nicht mehr als 120 Kilometer am Tag zuzumuten. Weite Autofahrten und Zeitdruck trüben nicht nur die Stimmung, sie verwehren den Blick auf die Naturschönheiten des Landes.

2.     Den richtigen Mietwagen für die Rundreise wählen

Der Mietwagen sollte bereits von zu Hause aus gebucht sein, so kann die Reise direkt nach der Ankunft starten.

Bereits bei der Buchung ist die gewünschte Fahrzeugklasse anzugeben. Vom kleinen Corsa bis zum wendigen SUV, für jeden Wunsch ist der richtige Wagen vorhanden. Bei einer Reise zu zweit, ist meist ein kleines Auto ausreichend und zudem praktischer. Die Rundreise zu den verborgenen Schönheiten Irlands führt Reisende über enge Straßen; sie müssen dem Gegenverkehr oder den berüchtigten irischen Brombeerhecken ausweichen.

Familien müssen nicht nur mehrere Personen unterbringen, sie haben auch mehr Gepäck dabei. Entsprechend aller Reisenden sollten sie sich für ein größeres Fahrzeug entscheiden. Bei der Buchung können sie zudem einen Kindersitz hinzufügen, sodass dieser nicht mühevoll im Gepäck untergebracht werden muss. Sollte der Mietwagen sich vor Ort als zu klein erweisen, kann, sofern ein größeres Modell vorhanden ist, auf eine höhere Fahrzeugklasse zurückgegriffen werden. Der Aufpreis für das Upgrade ist am Schalter des Anbieters zu bezahlen.

Manche Autofahrer fühlen sich zudem mit einem Automatikgetriebe wohler. Sie können sich völlig auf die neue Verkehrssituation konzentrieren und müssen sich nicht an das ungewohnte Schalten mit der linken Hand gewöhnen. Ist ein Automatikwagen gewünscht, sollte dies bei der Abholung des Wagens am Schalter geäußert werden.

3.     Sightseeing in Dublin: Zu Beginn oder am Ende der Reise einplanen?

Ein Besuch der irischen Hauptstadt gehört bei einer Irland Rundreise grundsätzlich dazu. Dublin bietet nicht nur viel Sehenswertes, sondern auch Unmengen an Unterhaltungsmöglichkeiten. Bei vielen Reisenden stellt sich allerdings die Frage, wann sie ihren Aufenthalt in die Reise integrieren sollen. Dabei ist die Antwort sehr simpel: Der optimale Zeitpunkt ist abhängig davon, zu welcher Uhrzeit der Flieger landet.

Bei einer Ankunft am Vormittag spricht nichts dagegen, mit dem gebuchten Mietwagen umgehend aufzubrechen. Über die Autobahn M6 sind es nur knapp drei Stunden bis nach Galway, nahezu gleich lange dauert die Fahrt auf der M8 nach Cork. Damit bleibt noch genügend Zeit, um sich die Stadt anzusehen und einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Die letzten Tage der Rundreise lassen sich entspannt in Dublin verbringen.

Wer nachmittags oder in der Nacht anreist, sollte den Aufenthalt in der Hauptstadt wenn möglich zu Beginn der Reise einplanen. In den ersten Tagen lassen sich die Sehenswürdigkeiten Dublins bestaunen, bevor anschließend die eindrucksvolle Rundreise durch Irland startet.

4.     Dublin mit dem Mietwagen besichtigen

Die irische Hauptstadt verfügt über ein gutes öffentliches Verkehrsnetz. Sowohl vom Flughafen aus  als auch innerhalb des Zentrums fahren Busse in regelmäßigen Abständen. Wer in Dublin oder direkter Nähe übernachtet, kann auf den Mietwagen während des Aufenthalts verzichten. Eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten in Dublin zeigt dieser Artikel.

5.     Unterkünfte vorbuchen oder Spontanität genießen

Wer die Grüne Insel mit dem Mietwagen bereist, greift meist auf zwei Unterkunftsarten zurück: Entweder ein zentrales Ferienhaus, welches sich für spannende Tagesausflüge anbietet, oder klassisch von Ort zu Ort in familiären Bed&Breakfasts. Ein Ferienhaus sollte grundsätzlich immer schon frühzeitig gebucht werden, eine Auswahl schöner Unterkünfte ist hier zu finden.

Traditionelle B&Bs lassen sich sowohl im Voraus, wie auch vor Ort buchen. Wer seine Unterkünfte von unterwegs aus organisiert, genießt den Vorteil, sehr flexibel zu sein. Problematisch ist dies allerdings in der Ferienzeit oder in dünn besiedelten Regionen. Viele Unterkünfte sind häufig schon ausgebucht, die übrigen Zimmer meist teuer oder nicht den eigenen Wünschen entsprechend. Daher empfiehlt es sich, das Bed&Breakfast bequem von zu Hause aus zu buchen.

6.     Verkehrsregeln in Irland

Der ungewohnte Linksverkehr kann anfangs für Verwirrung sorgen. Reisende sollten sich daher schon vor ihrer ersten Fahrt mit den irischen Verkehrsregeln vertraut machen:

Geschwindigkeitsbegrenzung:

  • 120 Stundenkilometer auf Autobahnen
  • 50 Stundenkilometer in Ortschaften
  • 100 Stundenkilometer auf Schnellstraßen

Gurtpflicht:

  • Alle Insassen müssen zu jeder Zeit angeschnallt sein

Telefonverbot am Steuer:

  • Der Fahrer darf während der Fahrt nur über die Freisprechanlage telefonieren

Vorfahrtsregeln:

  • Vorfahrt gewähren zeigen die Schilder Give Away, Stop oder Yield

Eine Übersicht aller Verkehrsregeln in Irland ist hier zu finden.

 

 

Irland im Mietwagen – Worauf muss ich achten?

Irland im Mietwagen zu bereisen ist eine gute Möglichkeit, die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Wir haben Ihnen die wichtigsten Reiseinfos zusammengestellt, damit die Reise durch die grüne Insel mit dem Mietwagen ein unvergessliches Urlaubserlebnis wird.

Irland im Mietwagen – Infos für die Reise

Irland im Mietwagen erkunden

Wer mit dem Auto die grüne Insel entdecken möchte, hat die Qual der Wahl: Soll es in den Südwesten gehen, wo die Cliffs of Moher und der Ring of Kerry warten? Oder lieber in den weniger bekannten Norden? Oder eher Dublin und seine Umgebung erkunden? Gleich wie die Entscheidung lautet, wichtig ist, sich nicht zu viel vorzunehmen. Die Versuchung ist groß, die Distanzen auf der mit circa 70.000 Quadratkilometern überschaubaren Insel zu unterschätzen, denn zwischen den einzelnen Stationen gibt es vieles zu bestaunen und zu sehen. Schließlich ist nur Urlaub zur Erholung dar, es wäre schade, wenn er in Freizeitstress endet. Es ist ratsam lieber einen Teil von Irland im Mietwagen zu erkunden und sich anderes für eine weitere Reise aufzuheben. Inspiration zu möglichen Rundreisen mit dem Mietwagen finden Sie bei unserem Partner gruene-insel.de – Die Irland Experten.

Wahl des Mietwagens

Den Mietwagen bucht man am besten von Deutschland aus online, denn dann kann man vor Ort direkt losfahren. So lässt sich der Urlaub entspannter angehen. Ratsam ist es, sich für einen kleinen Wagen zu entscheiden. Bei einer Rundreise zu den verborgenen Schönheiten Irlands ist man auf engen Straßen unterwegs; muss dem Gegenverkehr oder den berüchtigten irischen Brombeerhecken ausweichen. Zu überlegen ist auch, ob man sich für ein Automatikauto entscheidet, so kann man sich besser auf den ungewohnten Linksverkehr konzentrieren. Allerdings ist der Linksverkehr weniger problematisch als viele deutsche Urlauber befürchten und, wenn man den ersten Kreisverkehr überwunden hat, ist die „Feuertaufe“ bestanden.

Mietwagen leihen

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Preise und Konditionen der Mietwagen-Anbieter online zu vergleichen.  Auf die folgende Punkte ist beim Leihen eines Mietwagen besonders zu achten:

  • Selbstbeteiligung so gering wie möglich halten: Der Vollkaskoschutz sollte eine geringe oder bestenfalls gar keine Selbstbeteiligung erhalten. Vorsicht auch bei Angeboten, die Selbstbeteiligung zurückerstattet zu bekommen. Denn für die Rückerstattung wird ein Polizeibericht verlangt, und damit der erstellt wird, ist die Anwesenheit des Schadenverursachers nötig. Wird also über Nacht ein Außenspiegel abgefahren, ist es unwahrscheinlich, die Selbstbeteiligung rückerstattet zu bekommen.
  • Versicherungen: Hier gilt es, das Kleingedruckte genau zu lesen, denn nicht immer sind die Reifen, das Glas oder der Unterboden mitversichert.
  • Mehrkosten für zweiten Fahrer: Zusatzfahrer können in der Regel angegeben werden. Hier entstehen meist kosten von circa zehn Euro pro Tag.
  • Fahrer unter 26 Jahren: Da laut Statistik die unter 26-jährigen Fahrer in Irland die meisten Unfälle verursachen, erheben Autovermieter für Fahrer dieser Altersgruppe zusätzliche Gebühren.
  • Mehrkosten, wenn die Entleih- nicht auch die Abgabestation ist: Wenn Sie das Auto nicht an der Station abgeben wollen, an der Sie es entliehen haben, fallen meist zusätzliche Kosten an.
  • Grenzüberschreitung nach Nordirland: Bei vielen Mietwagenanbietern ist die Überschreitung der Grenze nach Nordirland mit zusätzlichen Kosten verbunden. Hier ist es wichtig, die Mietbedingungen, sollte Nordirland Teil der Reise sein, genau zu lesen.

Hier finden Sie Tipps von uns, was es bei der Buchung eines Mietwagen zu beachten gilt:

Maut auf irischen Autobahnen

In Irland fallen auf den sogenannten, Regional-, Local- und auf den meisten National Roads keine Gebühren an. Nur auf einigen Autobahn-Teilstrecken wird eine Mautgebühr verlangt. Diese sind:

  • N6: Galway – Ballinsaloe
  • N8: Rathcormac – Fermoy
  • N25: Waterford
  • M1: Gormanston – Monasterboice
  • M3: Clonee-Kells Grange (Northern)
  • M3: Clonee-Kells Blackbull (Southern)
  • M4: Kilcock – Enfield – Kinnegad
  • M7: Portlaoise – Castletown
  • M8: Portlaoise – Cullahill
  • M50: Dublin

Neben den mautpflichtigen Autobahnen und National Roads gibt es noch den Dublin-Tunnel, den Limerick-Tunnel und die East-Link-Toll Bridge, eine Klappbrücke in Dublin, die nur gegen Entgelt genutzt werden können. Die Maut für einen Pkw bewegt sich zwischen zwei Euro und vier Euro. Nur bei Durchfahrt des Dublin Tunnel fallen in Abhängigkeit von Tag, Uhrzeit und Fahrtrichtung bis zu zehn Euro an. Sonst zahlt man hier drei Euro.

Verkehrsregeln in Irland

Das sind die wichtigsten Verkehrsregeln in Irland, um sicher mit dem Mietwagen unterwegs zu sein.

  • Geschwindgkeit: 120km/h auf Atobahnen, 50km/h innerorts, 100km/h auf Schnellstraßen
  • Gurtpflicht: Alle Insassen müssen zu jeder Zeit angeschnallt sein
  • Telefonierverbot am Steuer: Der Fahrer darf während der Fahrt nur über die Freisprechanlage telefonieren
  • Promillegrenze: Bei einem Blutalkoholwert zwischen 0,5 und 0,8 Promille fallen 400 Euro und drei Punkte an
  • Vorfahrtsregeln: Vorfahrt gewähren zeigen die Schilder Give Away, Stop oder Yield
  • Kreisverkehr: Im Kreisverkehr haben die Fahrzeuge im Kreis Vorfahrt

Irland im Mietwagen – Infos für die Reise

Mit dem Wissen sind Sie jetzt startklar! Buchen Sie den passenden Mietwagen und freuen Sie sich auf Ihre Irlandreise. Wenn Sie noch unterstützen benötigen, ist das Irland Mietwagen Team für Sie da.

Mit dem Mietwagen die Grafschaft Sligo erkunden

Freude kommt aus dem Willen, der sich abmüht, Hindernisse überwindet, triumphiert.

Können Sie sich vorstellen, dass der berühmte Dichter William Butler Yeats als er diese Worte schrieb, auf den markanten Tafelberg Benbulben blickte oder an dem bezaubernden Lough Gill verweilte? Wir können uns das sehr gut. Denn inspirierend ist die vielfältige Natur Sligos allemal.

William Butler Yeats wurde hier zu einem seiner größten Werke inspiriert. Und vieles ist immer noch so, wie er es einst beschrieben hatte. Wandeln Sie in Sligo auf den Spuren des Helden seiner Geschichte und tauchen Sie ein in die literarische Welt des berühmten irischen Dichters …

Unsere Autorundreisen Der romantische Westen und Der unbekannte Norden führen Sie mitten durch die Naturschönheiten Sligos. Unternehmen Sie einen Ausflug zu der Insel Inishfee oder machen Sie ein romantisches Picknick im wilden Donney Rock Forest Park. Wer Ruhe und Erholung sucht, sollte zu einem wunderschönen Waldspaziergang im Hazlewood aufbrechen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die besten Sehenswürdigkeiten und schönsten Orte in der Grafschaft Sligo vorstellen.

Benbulben

Der außergewöhnliche Tafelberg gilt als das Wahrzeichen Sligos. Mit seinen 527 m Höhe ist er selbst aus einigen Kilometern Entfernung noch gut zu erblicken. Über Tausende von Jahren formten Gletscher und Eruptionen den Berg und verliehen ihm so sein heute markantes, einzigartiges Aussehen. Wer den Benbulben aus nächster Nähe betrachten möchte, kann zu einer Wanderung auf den Benbulben Loop aufbrechen. 4 Kilometer führen entlang der Nordseite des Tafelberges und bieten faszinierende Ausblicke auf die Region.

Benbulben

Benbulben

Lough Gill

Der acht Kilometer lange See erstreckt sich östlich von der Stadt Sligo bis in den County Leitrim. Ein etwa 40 Kilometer langer Rundweg führt entlang des friedlichen Ufers des Lough Gill und bietet einen fantastischen Blick auf die rund zwanzig kleinen Inseln, welche von dem See umspült werden. An schönen Tagen lohnt sich eine Bootstour zur Insel Innisfree.

„Ich will nun aufstehen und gehen, auf nach Innisfree, […]
Und dort werde ich etwas Frieden haben, denn Friede tropft langsam herab.“
(The Lake Isle of Innisfree von William Butler Yeats)

Mietwagen Sligo

Lough Gill Sligo

Carrowmore Megalithic Cemetery

Im County Sligo befindet sich einer der größten Anlagen mit Megalithen Irlands. Die Überreste von mehr als 30 Gräbern sind hier freigelegt, teilweise stammen diese aus der Zeit 3800 vor Christus. Die Ausgrabungen auf dem Gelände sind noch längst nicht beendet. Mehr als doppelt so viele Gräber wie bereits freigelegt, werden hier noch vermutet. Die größte Ausgrabung ist mit einem Durchmesser von 34 Metern das Grab Listoghil. Der Eingang aller anderen Dolmen und Steinkreisen im Carrowmore Megalithic Cemetery sind zu dieser Megalithanlage hin ausgerichtet.

Knocknarea

Der mehr als 320 Meter hohe Berg Knocknarea ist das zweite Wahrzeichen des Countys und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Sligos. Bereits von Weitem macht sich seine Besonderheit bemerkbar: Der Kalksteinberg ist nicht nur gleichmäßig abgerundet, auf seinem Gipfel befindet sich zudem ein etwa 5000 Jahren alter Steinhügel. Der Sage nach soll die keltische Königin der Eiszeit, Maeve von Connacht hier begraben liegen. Den Blick stetig gewandt zu ihren Feinden in Ulster. Ob dieser Sage Glauben geschenkt werden darf, sei dahingestellt.Ausgrabungen fanden an diesem Grab bisher keine statt. Für den Aufstieg auf den Knocknarea über den Queen Meave Trail sollten Sie 1,5 – 2 Stunden einplanen.

Drumcliff

Der geschichtsträchtige Ort liegt 8 Kilometer von Sligo entfernt. Er steht ganz im Zeichen Yeats, der hier auch seine letzte Ruhe fand. Auf dem Friedhof der Drumcliff Kirche befindet sich der unauffällige Grabstein, welcher die Initialen des Dichters und ein von ihm selbst ausgesuchteste Inschrift beinhaltet: „Cast a cold Eye On Life, on Death. Horseman, pass by“. Bei einem Besuch des Friedhofs dürfen Sie nicht das sehenswerte High Cross verpassen. Dieses keltische Hochkreuz ist kaum beschädigt und wurde verziert mit christlichen Darstellungen und mystischen Tierwesen. Direkt gegenüber der Drumcliff Kirche befindet sich zudem ein gewaltiger Rundturm. Einer Überlieferung nach wird dieser eines Tages zusammenbrechen, sobald der klügste Mann an ihm vorbei geht.

Yeats Grab, Sligo

Yeats Grab

Lissadell House

Das Lissadell House ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Sligos. Das 1834 erbaute viktorianische Herrenhaus war das Zuhause oder der vorübergehende Wohnsitz wichtiger irischer Persönlichkeiten. Nicht nur Yeats verbrachte viel Zeit in dem Anwesen. Constance Markievicz, Heldin des Osteraufstandes und die erste Frau im irischen Parlament nannte das Lissadell House ihr Eigen. Heute können Sie nicht nur das imposante Anwesen besichtigen, der alpine Garten beeindruckt zudem Jahr für Jahr seine Besucher.

Sligo

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz nahm in den letzten Jahren einen rasanten Wandel hin. Während der Ort früher nur als Durchgang in den Norden Irlands diente, trugen aufwendige Sanierungsmaßnahmen zu immer mehr Ansehen bei. Heute ist Sligo nicht nur aufgrund seiner Kathedrale und den Ruinen der uralten Abbey sehenswert, die Stadt wurde mit beeindruckenden Street Art Gemälden verschönert.

Die Küstenregion Sligos

Sligos Küste ist sehr beeindruckend. Die charmanten Dörfer Rosses Point und Easkey sind vor allem bei Wassersportlern überaus beliebt. Wenn Sie im Sommer Sligo bereisen, dann sollten Sie unbedingt mit einem Boot nach Inishmurray fahren. Auf dieser Insel gründete die heilige St. Molaise im sechsten Jahrhundert ein Kloster. In Enniscrone können Sie Wellness der besonderen Art genießen. Nehmen Sie ein Algenbad in einer viktorianischen Wanne oder entspannen Sie einfach an einem der vielen Sandstrände.

Dünen Sligo

Dünen Sligo

Achill Island mit dem Mietwagen erkunden

medium-achill-islandAchill Island ist die größte vor Irlands Küste liegende Insel. Sie ist durch eine Drehbrücke über den Achill Sound, mit dem Festland verbunden.  Besonders beliebt ist die Insel bei Radlern, Surfern, Tauchern und Seglern.  Auf Achill Island, an der Nord-Westküste, befinden sich Europas höchste Klippen, mit einem einzigartigen Panorama – die Cathedral Rock Cliffs. Stolze 670 Meter ragen die Klippen aus dem Atlantik. Es gibt 14 Wanderwege, die durch einzigartige Heide- und Moorlandschaften führen. Radler lieben die befahrbaren Abschnitte auf dem Atlantic Drive. Und dann gibt es noch das Highlight für Taucher, Surfer, Bootfahrer und Schwimmer, der mit blauer Flagge gekennzeichnete Strand Keem Bay.

medium-dt_091107_052Mietwagen Rundfahrt um Achill Island 

Gestartet wird in Achill Sound, hier kann man alles buchen, mieten und reservieren, was man benötigt, um Achill Island zu erleben. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Tour zum Beispiel mit einer Hochseeangeltour starten, aber das ist nur eine der vielen Möglichkeiten. Wenn Sie auf dem Atlantic Drive unterwegs sind, dann legen Sie einen Stopp ein an der Inselsüdspitze am 12 Meter hohen Kildavent Tower, dieser wurde 1429 gebaut und war später im Besitz der legendären Piratin Grace O´Malley. Wenn Sie Gärten lieben, dann besuchen Sie das niederländische Ehepaar van Goor, diese besitzen den wundervollen Achill Secret Garden. Weiter geht es nach Dugort, hier an der Nordküste lebte seit 1955 wiederholt Heinrich Böll. Sein Cottage wird heute von Schriftstellern im Rahmen von Arbeitsstipendien zum Schreiben genutzt. Hier finden Sie den goldenen Strand, Dolmen und Hünengräber im nahen Umkreis.

medium-dt_091107_049Es wird Zeit, dass Sie Ihren Mietwagen verlassen und den Berg Slievemore bewandern. Dieser führt zum gleichnamigen Ruinen Dorf, das während der großen Hungersnot verlassen worden ist. Weiter geht es zum charmanten Dörfchen Keel südwestliche von Dugort. Hier finden Sie einen traumhaften 3 Kilometer langen Sandstrand. Der hübsche Ort Dooagh war die Inspiration für den Krimiautor Graham Greene. Im Achill Acheology Center ist die archäologische Feldschule untergebracht. Hier werden sehr interessante Tagestouren zu Grabungen angeboten, ein wirklich spannendes Erlebnis, fühlen Sie sich einen Tag wie Indiana Jones. Sie möchten Achill Island erkunden? Den passenden Mietwagen finden Sie bei uns.

 

 

Bilderquelle: irelandcontentpool.com

klein-achill-island 

Mietwagenrundreise Köstlichkeiten, Klippen sowie stolzes Erbe

medium-9h0a7844_19_december_2012_028

Der perfekte Wochenendtrip Start und Ziel unserer kleinen Mietwagenrundreise ist Cork. Viele Traumstraßen ziehen durch den einsamen zugleich wilden vom Golfstrom verwöhnten Südwesten der grünen Insel. West-Cork ist gleichzeitig der Garten Eden der grünen Insel, ein Tischlein deck dich irischer Spezialitäten. In dieser traumhaften Gegend können 16 Parks und Gärten entdeckt werden.  Sie starten in Cork, der zweitgrößten Stadt der Republik. Genießen Sie, bevor Sie in den Mietwagen einsteigen, noch ein opulentes Frühstück im Farmgate Café des English Market. Wenn Sie noch Zeit haben, dann besuchen sie die Museen, die Colman´s Cathedral, das Lifetime Lab und die Glucksman Gallery auf Corks Uni Campus.  Nur circa 24 Kilometer südöstlich von Cork, liegt Cobh. Als diese Stadt noch den Namen Queenstown trug, legte hier die Titanic das letzte Mal vor Ihren Untergang an, heute erinnert eine spannende Ausstellung an diesen schrecklichen Tag. 

Gärten in Wicklow

Gaumenschmaus und Gärten einfach die perfekte Mischung

Beginnen Sie Ihre Mietwagenrundreise entlang der N71 in Richtung Süden. Nach circa 25 Kilometern gelangen Sie nach Kinsale. Diese charmante Hafenstadt hat sich den Namen Gourmetstadt redlich verdient. Denn hier finden Sie hervorragende Restaurants wie etwa das Fishy Fishy, das Max und viele weitere. Danach sollten Sie das Panorama im Garden of Remberance genießen.  Wer sich eher vor ökologische Themen interessiert, der sollte es sich nicht entgehen lassen die Farm in Ballyherkin, Nohaval östlich von KInsale an der L3215 zu besuchen. Feste einplanen sollte man unbedingt einen Spaziergang an den zwei auch von Surfern genutzten Sandstränden dieser Gegend machen. 

Achill Island

Küstenlandschaften

Einen kurzen Umweg zum architektonisch hübsch neu eingefassten Dromberg Stone Circle, einem der besterhaltenen megalithischen Steinkreise von Irland sollte man ebenfalls in Betracht ziehen, schließlich weiß man nicht, wann man wieder die Chance bekommt so ein Zeitzeuge zu besichtigen.  Nachdem  Abstecher geht, es weiter Richtung Südwesten. Besuchen Sie das bunte Örtchen Skibbereen, fahren Sie weiter nach Baltimore und besuchen Sie den Baltimore Beacon. Erfahren Sie Baltimore alles über einen sehr schlimmen Piratenangriff und dessen folgen. Und genießen Sie vom Beacon aus den atemberaubenden Blick auf Küste und Inseln. Sie werden sehr schnell merken, dass hier der warme Golfstrom seine Spuren hinterlässt, genießen Sie die grünen Wiesen von Schull, welche die Basis für den wunderbaren Käse der Gubbeen Farm bilden. Besuchen Sie die Produktionsstätte dieses köstlichen Käses. Weiter geht es nach Bantry, dieser Ort ist einfach magisch und sollte selbst erkundet werden … Weiter geht es nach Glengarriff, eines Ihrer Höhepunkte dieser kurzen Mietwagenrundreise. Am Hafen werden frische Muscheln verkauft, im Glengarriff Bamboo Park wachsen und gedeihen 38 verschiedene Bambusarten, ferner Orchideen, Rhododendren, Rosen und viele weitere tolle exotische Pflanzen. Unternehmen Sie einen Bootsausflug in der Bantrybay nach Ilnacullen auch Garnish Island genannt. Wenn sie Glück haben, können Sie hier Seehunde beobachten. Aber Garnish Island bietet noch so viel mehr, wunderbare Pflanzen, Kräuter, Bäume usw.

Wieder zurück, sollten Sie den wunderbaren Ring of Beara entlangfahren. Diese wunderbare Panoramastraße ist nicht ganz so gut befahren wie der Ring of Kerry, bietet dennoch dieselben Reize. Charmante Orte, viele Sehenswürdigkeiten und traumhafte Ortschaften. Nehmen Sie sich auf alle Fälle einen halben Tag Zeit den Ring zu erforschen. Weiter entlang der N71 und Sie kommen nach Kenmare das Tor zu Panoramastraße Ring of Kerry. Probieren Sie unbedingt einen Nougatbarren der Lorrage Chocolatier in Bonane Kenmare.  Ein wahrer Genuss

small_dt_091107_063

Durch den Killarney national Park geht es weiter nach Killarney! Danke des milden Klimas, gedeihen hier wunderbare Naturlandschaften. Es gibt zahlreiche Wanderwege, einen Cycling Trail sowohl die Möglichkeit den Park per Kutsche oder Boot zu erkunden. Besuchen Sie unbedingt noch das Gap of Dunloe! Einen Anblick, welchen Sie garantiert nicht vergessen werden. Entweder erkunden Sie das Gap zu Fuß oder mit der Kutsche, beides hat seinen ganz eigenen Charme.

Danach geht es wieder zurück nach Cork, besuchen Sie unbedingt noch den English Market und verkosten Sie noch einige irische Delikatessen, welche Sie garantiert nur hier finden. Sie haben Lust bekommen, den Südwesten der Insel zu erkunden? Den passenden Mietwagen finden Sie hier!

Bildquelle: www.irelandscontentpool.com

Auf der Spur der Steine von Dublin bis Derry/Londonderry

small_GS10Unsere vorgeschlagene Mietwagenrundreise, führt Sie von Dublin nach Londonderry, planen Sie mindestens vier Tage ein. Die Tour beträgt circa 320 Kilometer.  Unsere Tour führt Sie vorbei an alten steinernen Zeitzeugen der grünen Insel, fahren Sie entlang der Coastal Route,  Monasterboice, dem Giant´s Causeway und vielen small_9H0A0195-11-14-2013_003weiteren imposanten Steinen.

Gestartet wird in Dublin der Hauptstadt der Republik! Man könnte hier selbstverständlich, problemlos mehre Tage alleine nur in Dublin verbringen, aber die Zeit ist knapp und wir haben noch viel vor. Reservieren Sie sich zumindest einen Tag, um so viel von Dublin zu sehen, wie es möglich ist. Die small_bm_north_coast_061510__020eigentliche Tour beginnt, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen  über die Beckett Bridge und den Stadttunnel Richtung M1 Belfast Boyne Valley aufbrechen. Hier wartet Newgrange, ein UNESCO-Naturerbe auf Sie. Sie werden hier garantiert nicht alleine sein, denn es zählt zu einem der Top Sehenswürdigkeiten von Irland. Dennoch sollten Sie sich das 5000 Jahre alte Mausoleum nicht entgehen lassen. Wenige Kilometer östlich von Drogheda befindet sich das Beaulieu House samt Sportwagenmuseum. Oder besuchen Sie in Oldbridge das Battle oft he Boyne Visitior Centre. Und um den Spuren  der Steine weiter zu folgen, sollten Sie auf der M1 die Ausfahrt Drogheda North abfahren und die mächtigen Hochkreuze von Monasterboice zu besuchen.

Auf geht’s in das religiöse Zentrum von Irland

Weiter auf der A28 kommen sie nach Armagh, welches vor allem für seine vielen Apfelbaumlandschaften bekannt ist. Aber auch das Planetarium mit seinem Astropark sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Die Stadt Armagh ist das religiöse Zentrum Irlands, besuchen Sie unbedingt die St Patricks Cathedral. Wenn Sie eine gemütliche Pause einlegen möchten, dann besuchen Sie das Cafe Rumour. Wenn Sie viel Zeit im Gepäck haben, dann sollten Sie ab Armangh, den gut ausgeschilderten St. Patricks Trail über Downpatrick nach Bangor in Erwägung ziehen. Genießen Sie die typisch sattgrüne Ulster Landschaft entlang der Landstraße nach Banbridge. Am Ortsausgang Richtung Newry steht das Visitor Center mit dem Studio des Bildhauers F.E. McWilliams. Weiter entlang der A1 gelangt man dann sehr schnell in das südliche Stadtgebiet von Belfast. Hier steht das Queens Quarter auf dem Programm. Und wenn wir schon in Belfast sind, dann sollten Sie unbedingt das Titanicmuseum besuchen! Besuchen Sie abends unbedingt den Robinsons Pub, hier ist eine Puppe ausgestellt, welche aus dem Frack der Titanic geborgen worden ist, hier erfährt man die tollsten Geschichten!

Schroffe Felsenlandschaft

Die A2 ist eine circa 200 km lange Küstenstrecke, welche auch als Causeway Coastal Route ab Belfast ausgeschildert ist. Besuchen Sie den Belfast Lough, Newtownabbey und das mächtige Carrickfergus Castle rund 15 Kilometer nordöstlich von Belfast. Wenn Sie wieder mehr Zeit übrig haben, dann sollten Sie unbedingt einen Schlenker über die Halbinsel Magee machen. In Larne können Sie einen Halt machen im Carnfunnrock Country Park, ein Spaß für die ganze Familie.

Weiter geht es, auf der nächsten Etappe finden Sie viele Picknickplätze und Aussichtsbuchten, auch müssen Sie hier mit Motorradfahrern und Fahrradfahrern rechnen. Prächtige Palmen wachsen an der Bucht von Ballygally. Fahren Sie entlang der Panoramaroute Glens of Antrim, neun liebliche Täler, welche sich im Hinterland erstrecken, ein atemberaubender Anblick.  Oder fahren Sie die schmale Küstenstraße zu den Aussichtspunkten von Fair Head nordöstlich von Ballycastel entlang. Die Hängebrücke Carrick-a-rede sowie der Giants Causeway sind Attraktionen für alle Generationen.  Danach geht es weiter zu den Ruinen von Dunclue Castle ehe die Strände von Portrush und Portstewart zum Stopp einladen. Der absolute Höhepunkt dieser Etappe ist sicher der Besuch des Mussenden Temple gefolgt vom schönsten Strand der Nordküste Downhill.

Nehmen Sie sich mindestens einen Tag Zeit, um Derry/Londonderry zu erforschen. Sie ist die erste britische Kulturhauptstadt, welche absolut nicht mit Reizen spart. Gehen sie spazieren  auf der neuen Promenade, welche über die Peace Bridge direkt zum Ebrington Square und der Kunstinstallation Mute Meadow führt! Die Stadtmauer von Derry ist ein Relikt aus dem Mittelalter und die besterhaltenen in gesamtem Vereinigtem Königreich!  Sie haben Ihr Ziel erreicht, wir hoffen Sie hatten viel Spaß den Spuren der Steine zu folgen den passenden Mietwagen, finden Sie bei uns!

Bilderquelle: irelandcontentpool.com

medium-tp_091107_388-klein

Sehenswürdigkeiten von Irland – Aillwee Cave County Clare

Wenn Sie mit Ihrem Irland Mietwagen das County Clare erkunden, dann sollten Sie unbedingt einen Halt am Rande des Bundesgebietes machen. Hier finden Sie die Aillwee Cave. Hier erwartet Sie eine ungewöhnliche Abenteuerreise, entdecken Sie Irland von unten. Der Hirte Jacko McGann, entdeckte eher zufällig im Jahre 1944 in der Nähe von Ballyvaugham die Tropfsteinhöhle. Er suchte seinen entlaufenen Hund und entdeckte so die wunderbare Aillwee Cave. Trotzdem dauerte es noch bis ins Jahr 1973, bis Höhlenforscher begannen, das Innere der Tropfsteinhöhle systematisch abzusuchen. Und schon drei Jahre darauf starteten die Arbeiten, um Aillwee Cave der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Doch kehren wir erst zurück zum Ursprung dieser einzigartigen Tropfsteinhöhle. Vor Millionen von Jahren hatte ein großer Fluss die Höhle aus dem Kalkstein ausgewaschen.  Schnee- und Eiswasser sorgten für die vielen unterirdischen Kammern und vergrößerten die Höhle im Laufe der Jahre. Nach der Eiszeit trocknete die Höhle aus und blieb so sage und schreibe, 10.000 Jahre unverändert, wenn man von dem Wachstum der Stalagmiten und Stalaktiten mal absieht.

Einige sind 8.000 Jahre alt! Die circa 1,5 Kilometer langen Gänge führen 500 Meter tief in das Innere der Aillwee Cave. Hier befindet sich die Mud Hall, der angeblich größte unterirdische Höhensaal der Welt. Die Natur hat hier wahre Wunder vollbracht, sodass es vielen auffälligen Verformungen gekommen ist, wie zum Beispiel die praying Hands, zwei betende Hände, The Carrots, die Möhren und das Wasps Nest, das Wespennest, all diese Verformungen tragen diese Namen, weil Sie tatsächlich genauso aussehen. Ein Anblick, den Sie garantiert so schnell nicht vergessen werden. Es wurden sogar Knochen von einem Braunbären on der Bärenhöhle gefunden, und das, obwohl der Bär schon seit über 1000 Jahren in Irland ausgestorben ist!  Sie sehen hier gibt es einfach viel zu entdecken! Also vergessen Sie nicht, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen im wunderschönem County Clare unterwegs sind, die Aillwee Cave zu besuchen – Wir wünschen Ihnen gute Fahrt!

 

Dublin und Umgebung erkunden in nur 3 Tagen

Sie haben eine Wochenendtour nach Dublin geplant? Wie wäre es in der Zeit die malerische Landschaft rund um Dublin zu erkunden. Denn rund um die Hauptstadt der Republik finden Sie malerische Landschaften,  tiefe Bergtäler und tauchen Sie ein in ein Stück irische Geschichte. In drei Tagen erkunden Sie sechs Grafschaften:

  1. Wicklow
  2. Carlow
  3. Laois
  4. Offaly
  5. Westmeath
  6. Kildare

small_IMGP9839-9-29-2013_065

Tag 1. Ankunft in Dublin von Dublin nach Avoca circa 106 Kilometer

Direkt nach der Ankunft in Dublin, geht es auch schon los ihr dreitägiges Abenteuer. Steigen Sie ein in Ihren Mietwagen und los geht es Richtung des Gartens von Irland die Grafschaft Wicklow. Über den sagenhaften Sally Gap gelangen Sie direkt in den Wicklow Mountains Nationalpark. Gerade in Irland angekommen, können Sie hier schon die Schönheit Irlands entdecken. Hügelige Landschaften, verschlungene Wege, Moore, Heidekraut usw. Hier wurden Hollywood-Blockbuster wie P.S. Ich liebe Dich und Tanz in die Freiheit sowie Braveheart gedreht. Fahren Sie mit ihrem Irland Mietwagen entlang mehrerer bizarrer Steinbrücken tiefer in den Wicklow Mountains Nationalpark und besuchen Sie Lough Tay. Dieser See ist unter den Einheimischen auch als Guinness See bekannt.  Warum? Zum einem wegern seinem dunklem Wasser mit der weißen Krone und zum anderen, weil das Anwesen der Familie Guinness in unmittelbarer Nähe ansässig ist. Genießen Sie den Ausblick über den See und die schroffen Klippen! Ein Anblick, den Sie garantiert nicht vergessen werden.

Aber das war es noch nicht für heute, weiter geht es tiefer in die Grafschaft zu einer Stätte von religiöser Bedeutung Glendalough. Die Klostersiedlung aus dem 6. Jahrhundert ist sehr gut erhalten. Tauchen Sie ein in irische Geschichte. Bevor Sie Ihre Pilgerreise zu den zwei Seen unternehmen, sollten Sie sich Zeit nehmen die Ruinen der Klostersiedlung in Ruhe zu besichtigen. Erkunden Sie das Torhaus, welches aus dem 12. Jahrhundert, Kevins Kitchen sowie über 120 mittelalterliche Kreuze. Nach einem, aufregendem Tag, geht es jetzt weiter zu Ihrem letzten Ziel des Tages, den charmanten Dörfchen Avoca. Avoca ist der Schauplatz der Serie Ballykissangel. Die Serie machte Colin Farrell bekannt, die Serie ebnete ihm den Weg nach Hollywood.  Avoca besteht aus einer schmalen Hauptstraße, liegt am gleichnamigen Fluss und ist auf allen Seiten von dicht bewaldeten Hügeln umgeben.  Hier gibt es sehr viel zu sehen und zu erleben, genießen Sie Ihren ersten Abend auf der grünen Insel.

small_9H0A2412-11-20-2013_011

Tag 2. von Avoca nach Tullamore circa 171 Kilometer

Weiter geht es mit Ihrem Irland Mietwagen in die Grafschaft Carlow. Das County erscheint klein, dennoch hat es Einiges zu bieten. Besuchen Sie Duckett´s Grove, eine gotische Ruine, welche direkt aus einem Disney Film entsprungen sein könnte.  Denn das Gebäude ist übersät mit Türmchen und Türmen. Zu dem Anwesen gehören noch zwei Gärten, den Upper Walled Garden und dem Lower Walled Garden. Gönnen Sie sich genügend Zeit dieses Anwesen zu erkunden. Nach einer kurzen Pause geht es dann weiter in die Grafschaft Laois, genauer gesagt in die Stadt Abbeylex. Hier sollten Sie unbedingt den Morrisseys of Abbeyleis Pub besuchen. Dieses düstere, atmosphärische Wirtshaus voller Geschichte und Charakter serviert und anderem rustikale Sandwiches. Das Gasthaus wirkt eher wie ein Museum, also vergessen Sie nicht hier zu stoppen. Jetzt wird es Zeit, die Wanderschuhe auszupacken, den Ihr nächstes Ziel  sind die Slieve Bloom Mountains.

Von dem Slieve Bloom Mountains haben Sie einen fantastischen Ausblick auf die irischen Midlands. Hier haben Sie mehrere Möglichkeiten dem langen Sitzen im Auto entgegenzuwirken, wählen Sie aus 16 Rundwegen und zwei längeren markierten Wanderwegen. Der Arderin ist mit 527 Metern der höchste Gipfel.  Hier zählen viele kleine Dinge, die diesen Ort so einzigartig machen. Zum Beispiel die Blütezeit der Glockenblumen im Sommer. Der Gelnbarrow Waterfall sowie die Monicknew Woods, hier finden Sie eine 170 Jahre alte Bogenbrücke im römischen Stil. Genießen Sie den Blick auf die Midlands und vor allem die Ruhe! So viel Bewegung an der frischen Luft macht sehr hungrig, perfekt um wieder in den Mietwagen zu steigen und nach Tullamore in die Grafschaft Offaly zu fahren. Hier können Sie nach einem aufregenden Tag ein leckeres Essen in einem Pub genießen und anschließend in einem warmen Bette die zweite Nacht in Irland genießen.

Mit dem Mietwagen die gruene Insel erkunden

Tag 3. Von Tullamore geht es wieder zurück nach Dublin circa 135 Kilometer

Sie befinden sich in Tullamore, die Stadt, welche vor allem für Ihren Whiskey bekannt ist.  Und wie es der Zufall so möchte, liegt Kilbeggan ebenfalls für seinen Whiskey bekannt nur 10 Fahrminuten von Tullamore. Wenn Sie ein Whiskey Liebhaber sind, dann sollten Sie unbedingt beide Städte besuchen.  Erfahren Sie alles über die Herstellung und die Geschichte vom Irish Whiskey. Nach Kilbeggan erwartet Sie nun die 6 Grafschaft Kildare. Hier ist das irische national Gestüt Zuhause. Neben der sehr exzentrischen und einzigartigen Geschichte des Gestüts finden Sie hier die japanischen Gärten. Diese Welt ist wirklich einzigartig, denn neben der wunderbaren Bepflanzung, der liebevoll angelegten Gärten sowie Brücken, finden Sie hier zahlreiche Wege. Entspannen Sie, schalten Sie ab vom Alltag und genießen Sie diesen besonderen Ort in vollen Zügen.

Jetzt haben Sie genug Kraft getankt, um sich wieder den Stadtrummel zu widmen. Steigen Sie in Ihren Mietwagen und ab, geht es zurück nach Dublin. Hier erwartet Sie ein ganz besonderer Großstadtflair. Und wenn Sie schon nach ein paar Minuten die grüne Landschaft vermissen, dann sollten Sie in Dublin unbedingt den Phoenix Park aufsuchen. Doch auf dem Weg kommen Sie garantiert an vielen Pubs mit toller Live Musik vorbei …

Diese dreitägige Mietwagenrundreise ist nur ein Beispiel, gerne helfen wir Ihnen bei der Planung Ihrer individuellen Mietwagenrundreise.

 Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

carlingford-klein

Warum wird Dublin auch Fair City genannt?

dublin viewWeil man in der Hauptstadt der Republik viele Attraktionen zu kleinen Preisen oder umsonst besuchen kann! Und das ist in vielen Städten der Welt nicht möglich. Wenn Sie eine Rundreise durch Irland geplant haben, dann kommen Sie an Dublin nicht vorbei. Die aufregende irische Stadt mit sehr viel Charme ist der perfekte Ort, um sky view dublinden Mietwagen, einfach mal stehen zu lassen und die Stadt zu Fuß oder mit der Bahn zu erkunden.

Erkunden Sie Dublin im eigenen Tempo, Visit Dublin, hat eine Reihe kostenloser Themen Walks erstellt, perfekt um die Stadt zu erkunden. Wie wäre es den literarischen Spuren Dublins zu folgen? Oder doch lieber den Wikingern? Oder river liffeysind Sie ein U2 Fan, dann folgen Sie den Spuren der Band … Sie sehen es gibt viele spannende Spaziergänge, die man durch die Stadt erleben kann. Ein Auslug für die ganze Familie ist ein Besuch im „Dead Zoo“. Keine Angst hier gibt es nichts zu gruseln, das natural History Musem wird von den Einheimischen so genannt. Warum? Ganz einfach es gibt hier über killiney hill10.000 Ausstellungsstücke von riesigen irischen Elchen, einen kolossalen Blauwal Skelett bis hin zu Nashörnern und vielen weiteren spannenden Tieren. Kennen Sie den Film nachts im Museum? Denn dieses Museum erinnert an das Museum im Film …

Die klügsten Köpfe von Irland und einige von der ganzen Welt besuchen seit 1590, das Trinity College!Umsonst können Sie einen Spaziergang auf den Kopfsteinpflastergasse unternehmen oder beim Cricket zuschauen … Für 10 € bekommen Sie eine Führung durch den Campus inklusive Besichtigung des long Room, hier ist das legendäre Book of Kells zu Hause.  Für Bücherliebhaber bietet sich ein Besuch in der Nationalbibliothek Irland an! Die sagenhafte Sammlung umfasst acht Millionen Bände! Samstag um 13.00 Uhr kann man die kostenlose Yeats Ausstellung besuchen und um 14.30 Uhr, dann an einer Führung teilnehmen. Und danach bietet sich ein Spaziergang im wunderschönen Iveagh Gardens an, genießen Sie die Blumen, die Grotten, Springbrunnen und die perfekt gepflegten Rasenflächen. Sie werden diese grüne Oase inmitten der Stadt lieben und erstaunt sein, wie ruhig es ist.

Wie wäre es mit einem Spaziergang durch das georgianische Dublin. Dublin ist stolz auf seine Architektur, deshalb wurde auch die kostenlose Discovery Trails App erfinden, mit dieser werden Sie zu den  berühmtesten georgianischen Gebäuden geführt. Der Spaziergang ist circa zwei Kilometer lang und voller interessanter geschichtlicher Orte, sowie natürlich kostenlos. Dublin ist eines der Zentren für irische Folk Music! Besuchen Sie das Künstlerviertel Temple Bar, im Herzen der Stadt, hier gibt es unzählige Pubs mit Livemusik! Begeben Sie sich auf die Spuren und finden Sie alle Statuen Dublins. Das ist eine Mammut Aufgabe, aber auch hier hilf Ihnen eine App die! Besuchen Sie Molly Malone, Phil Lynott sowie die Werke von Henry Moore und Rodin.  Und wenn Sie Kunst lieben, dann sollten Sie das Atelier von Francis Bacon in der Hugh Lane Gallery besuchen. Folgen Sie den Spuren des weltberühmten Malers, welcher hier mit über 7000 originellen Ausstellungsstücken vertreten ist.

Sie haben genug gesehen von Dublin, dann steigen Sie in Ihren Irland Mietwagen und fahren nach Killiney, einem wirklich traumhaften Küstenstädtchen rund um Dublin.  Bei einem Spaziergang auf den Killiney Hill können Sie sich die Beine vertreten und die Landschaft genießen und halten Sie die Augen auf, denn hier wohnt Bono von U2! Auch mit wenig Geld kann man in Dublin etwas erleben und genau aus diesem Grund hat sich die Hauptstadt der Republik den Namen fair City redlich verdient!  

 

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

dublin klein

Mit dem Mietwagen die Grafschaft Wicklow entdecken

Wicklow - IrlandDas beliebteste Naherholungsgebiet der Einwohner von Dublin ist definitiv das County Wicklow! Die raue Berglandschaft und die wunderschönen Täler laden zum Wandern und erforschen ein. In dieser atemberaubenden Landschaft gibt es jede Menge Möglichkeiten den Mietwagen stehen zu lassen und die Umgebung zu Fuß zu erkunden. Wenn Sie fit sind, dann Gärten in Wicklowerkunden Sie den 127 km langen Wicklow Way. Oder folgen Sie den verschlungenen Spazierwegen durch die Parks Avondale und Kilmacurragh.

Ein besonderes Naturprachtstück ist der Wicklow national Park, nehmen Sie sich Zeit diese Gegend in Ruhe zu erkunden. Unberührte Natur erwartet Sie hier, die Bergkette der leuchtturm IrlandWicklow Mountains sowie weitläufige Landschaften. Moore und verlassene Ortschaften, violettes Heidekraut und wunderschöne Bergseen. Die irischen Rebellen versteckten sich früher hier in den Wicklow Mountains, hier ist einfach der perfekte Ort, um unterzutauchen. Genießen Sie die Zeit außerhalb Ihres Irland Mietwagens und genießen Sie die Glendaloughfrische Luft die wundervollen Wasserfälle Powerscourt und Glenmacnass. Besichtigen Sie Glendalough, das Tal inmitten einer eindrucksvollen Berglandschaft mit seiner aus dem 6. Jahrhundert stammenden Klosteranlage. Die Powerscourt House und Gardens sowie das Herrenhaus Russborough sind ebenfalls einen Besuch wert. Im Herrenhaus wurde ein wahrer Schatz gefunden alte Fotografien des hier damals lebenden Paares und dessen Prominenten Freunde wie Coco Chanel, Mick Jagger und so weiter.

Die Naturlandschaften sind so beeindruckend das diese schon beliebten Hollywood Blockbustern als Filmkulisse diente. Filmen wie Braveheart, P. S. Ich liebe Dich, Der Graf von Monte Christo und vielen mehr. Das Dorf Avoca diente mehrere Jahre lang als Drehort für die irische lokal ausgestrahlte BBC-Serie Ballykissangel, diese Serie war der Durchbruch für Collin Farrell im Filmbusiness. Sie sehen neben einer traumhaften Landschaft finden Sie hier auch Action, Drehorte und spannende historische Stätten. Mit dem Mietwagen gelangen Sie schnell und einfach an die schönsten Ecken der Grafschaft. Und außerhalb Ihres Mietwagens lernen Sie dieses schöne Fleckchen auf seine charmanteste Weise kennen und lieben – garantiert.