Sehenswürdigkeiten Irland – Kylmore Abbey

medium-jl_020507_019Direkt am Ufer des Lough Poolacappul im wilden Connemara, im County Galway liegt eines der meist fotografierten Sehenswürdigkeiten von Irland – Kylemore Abbey. Malerisch am Fuße eines Berghangs, direkt am Ufer des Sees, ist die älteste Benediktinerinnenabtei Irlands ein wahrlich beeindruckender Anblick. medium-Kylemore Abbey 01Ursprünglich wurde der Landsitz 1866 im Stile eines prächtigen Schlosses für den einflussreichen Politiker und Kaufmann Mitchell Henry sowie seiner Frau  Margaret erbaut. Seit 1922 befindet sich hier ein Benediktinerinnenkloster mit einem Mädchenpensionat. Die Nonnen eröffneten in der Kylemore Abbey nach einer aufregenden medium-Kylemore Abbey 20

spannenden Geschichte, schließlich im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts ein Internat für Mädchen.

Die mittlerweile international sehr hoch angesehene Lehranstalt mit Ihren 150 Schülerinnen hat längst nicht mehr nur Schülerinnen aus Irland. Wenn Sie Kylemore Abbey besuchen, dann bekommen Sie einen kleinen Teil des mächtigen Anwesens zu sehen, aber es lohnt sich. Sie können die Haupteingangshalle, den Speisesaal der Henrys, den Lesesaal der Nonnen und den Galeriesaal besichtigen. Die anderen Räume stehen den Nonnen und den Klosterschülerinnen zur Verfügung, damit diese einen ruhigen Teil für sich haben ohne touristischen Einfluss. Dennoch ist die Abbey einfach sehenswert – aber davon sollten Sie sich selbst überzeugen.

 

Rund um Kylemore Abbey

Nicht nur das Märchenschloss ist imposant anzusehen, denn auch das Umfeld ist einzigartig schön. Es wurden exotische Pflanzen, um Kylemore Abbey angelegt dazu zählen Douglasfichten, Sequiem, Taxidien und Kamelien. Besuchen Sie unbedingt die prachtvolle gotische Kapelle: „ Church of our Lady of the Wayside“, diese ist eine kleine Version der englischen Norwich Cathedral, also absolut einen Besuch wert! Die Gärten von Kylemore sind genauso prächtig angelegt wie das imposante Anwesen. Im Gewächshaus wachsen Bananen, Trauben und Pfirsiche. Der viktorianische Mauergarten diente den Henrys als Zier-, Obst- und Kräutergarten, 2,4 Hektar, die man sich in Ruhe anschauen sollte. Denn nach dem zwischenzeitlichen Verfall wurde zu Beginn des 21. Jahrhunderts der Garten inklusive zweier Gewächshäuser wieder in den ursprünglichen Zustand zurück versetzt. Planen Sie sich genügend Zeit ein Kylemore Abbey und den Connemara Nationalpark zu erkunden. Denken Sie daran, der Abtei einen Besuch abzustatten, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen in Galway unterwegs sind.

 

Sehenswürdigkeiten Irland – Clonmacnoise

MonstarboiceEine der bekanntesten und zugleich beeindruckten Sehenswürdigkeiten von ganz Irland befindet sich im County Offaly die Klostersiedlung Clonmacnoise. Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen im Osten von Irland unterwegs sind, dann sollten Sie hier unbedingt einen Stopp einlegen.

Clonmacnoise zählte einst zu den wichtigsten Zentren für Bildung und clonmacnoise co. offlayReligion. Heute findet man einen Rundturm, viele sehr gute erhaltene Keltenkreuze, die Ruinen einer Kathedrale sowie sieben Kirchen aus dem Jahre 545 nach Christus. Gegründet wurde die Klostersiedlung von St. Ciarán Mac at Saor im 6. Jahrhundert. Sehr schnell entwickelte sich die Siedlung, dank der sehr guten Lage clonmacnoise_Osten_Irlandan der Kreuzung des Rivers Shannon und einer der wichtigsten Straßen von Osten in den Westen der grünen Insel. Clonamcnoise empfing bereits im 9. Jahrhundert Gelehrte aus ganz Europa und war eines der bekanntesten Klosteranlagen Irlands. Im 9. Und 11. Jahrhundert wurde Clonmacnoise zur Grabstätte der Hochkönige von Tara. Im 11. Jahrhundert lebten hier circa 1500 – 2000 Menschen, die ursprünglichen Holzbauten wurden schnell durch robusten Stein ersetzt.

Wenn man heute durch die Ruinen wandert, dann fühlt man sich direkt ins 6. Jahrhundert zurück versetzt.  Es ist wie eine interaktive Zeitreise und es fällt einem leicht sich die vielen Mönche und Künstler, die hier einlebten vorzustellen. Zu den Hochzeiten von Clonmacnoise wurden hier Manuskripte aus Stein und Metall produziert. Heute findet man eines der beeindrucktesten Kunstwerke im national Museum of Ireland – einen reich verzierten Bischofsstab. Clonmacnoise ist ein sehr wichtiges christliches Erbe von Irland. Der Legende nach kam St. Ciarán, nach Jahrhunderten nach seinem Tod hierher zurück, um Plünderer mit dem Bischofsstab zu vertreiben.

Die Keltenkreuze von Clonmacnoise

Zum absoluten Highlight gehören die drei mächtigen Keltenkreuze, welche heute im Original noch im Besucherzentrum zu finden sind. Hier sind sie bestens vor dem launischen irischen Wetter geschützt und an den ursprünglichen Standorten finden Sie wunderbare Nachbildungen. Clonmacnoise verlor im 12. Jahrhundert bereits seinen Einfluss, da viele konkurrierende Orden aus dem europäischen Festland den Rang streitig machten. Nach der Entstehung der Stadt Athlone im Norden verlor Clonmacnoise noch mehr an Einfluss.

Doch selbst heute noch kommen jedes Jahr tausende Besucher, um den Charme, die Legenden und das mystische dieser einzigartigen Klostersiedlung live mit zu erleben. Clonmacnoise ist eines der beliebtesten Fotomotive der grünen Insel und dank des Besucherzentrums, nimmt man interaktiv an der Entstehung sowie der spannenden Geschichte der Klostersiedlung teil.  Ein Erlebnis, welches Sie unbedingt live erleben sollten!

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Mietwagenrundreise Kulinarisches Irland

Irischer Markt West CorkIrland ist nicht nur bekannt für Feen, Kobolde und atemberaubende Naturlandschaften, sondern ebenfalls für seine kulinarischen Spezialitäten. Begeben Sie sich mit Ihrem Mietwagen 15 Tage lang auf die Reise das kulinarische Irland zu erforschen. Start der Mietwagenrundreise ist Dublin. Die Hauptstadt der Republik ist einfach Irische Muschelnder perfekte Start Ihren aufregenden Irland Urlaub zu beginnen! Nehmen Sie sich Zeit und erkunden Sie in aller Ruhe das Trinity College, den St. Stephans Green, das Temple Bar Viertel oder nehmen Sie an einer geführten Dublin Tasting Trail Tour teil.

Nach zwei aufregenden Tagen in medium-NorthernHeadlands_Donegal_Killybegs.jpeg-2Dublin geht es weiter nach Kilkenny einer tollen mittelalterlichen Stadt.  Kulinarisch hat Kilkenny einiges zu bieten, denn die Stadt ist bekannt für ihren Käse, der Schokolade, den Apfelwein und natürlich köstlichen Fischgerichten. Zudem gibt es zahlreiche Lebensmittelmärkte, die Speisen aus der Region anbieten. Und mit vollem Bauch macht es gleich doppelt so viel Spaß die vielen mittelalterlichen Gässchen mit ihren tollen Handwerksgeschäften zu erkunden.

Weiter geht Ihre kulinarische Reise nach Cork, hier werden Sie die nächsten zwei Tage verbringen und haben somit genügend Zeit den international bekannten English Market zu besuchen und ebenfalls an einer Cork Tasting Trail tour Pub in Corkteilzunehmen. Als einer der größten Städte von Irland hat Cork natürlich mehr zu bieten als supergutes Essen. Es gibt zahlreiche Geschäfte, Bars, Pubs und Sehenswürdigkeiten, Sie werden sehen die zwei Tage werden wie im Flug vergehen.

Wenn Sie köstliches Seafood lieben, dann wird Ihnen der heutige Stopp garantiert Freude bereiten, denn Sie verbringen einen Teil des Tages in der kulinarischen Hauptstadt von Irland – Kinsale. Hier können Sie vom einfachen Sandwich bis hin zur Sterneküche alle irischen kulinarischen Highlights verkosten, bevor Sie weiterfahren nach Kenmare. Kenmare ist für sein köstliches Eis  und den vielen bunten Häusern bekannt. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit den Ring of Beara und den Ring of Kerry zu erkunden, Irlands schönste Panoramastraßen. Nehmen Sie sich für beide Straßen jeweils einen Tag Zeit und erforschen Sie die charmanten Dörfer, die wunderschönen Naturlandschaften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Nach spannenden zwei Tagen führt Sie Ihre Reise weiter nach Dingle, die Halbinsel ist besonders beliebt bei Touristen wegen seinem bekanntesten Einwohner, dem Delfin Fungi und seiner Familie. Dingle ist ebenfalls bekannt für seinen Käse, vergessen Sie nicht diesen zu kosten. Und genießen Sie die einzigartige Halbinsel in vollen Zügen, bevor es weiter geht nach Bunratty. Hier können Sie an einem mittelalterlichen Bankett teilnehmen, eine kulinarische Reise der extra Klasse.

Weiter geht die Reise nach Roundstone/Oughterard, vorbei an den legendären Cliffs of Moher. Besuchen Sie Clifden eine tolle Kleinstadt mit vielen Kunsthandwerkgeschäften und köstlichen Restaurants. Nach aufregenden Tagen haben Sie am Tag 12 ihrer kulinarischen Mietwagenrundreise endlich ein bisschen Ruhe. Erkunden Sie eine der schönsten und wildesten Gegenden der grünen Insel Connemara! Wandern Sie durch den Connemara Nationalpark und besichtigen Sie die Kylemore Abbey, das Clifden Castle, die Glengowla Mine, die Sky Road und vieles mehr. Kulinarisch darf ein Besuch in Connemara nicht fehlen, ein Besuch im Connemara Smokehouse. Hier bekommen Sie köstlichen irischen geräucherten Lachs. Erfahren Sie alles über die Zubereitung dieser irischen Köstlichkeit.

Tag 14  führt Sie wieder in Richtung Dublin genauer gesagt nach Lucan einem Vorort.  Auf dem Weg sollten Sie unbedingt eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten besuchen, die Klostersiedlung Clonmacnoise. Und wenn Sie Whiskey lieben, dann sollten Sie unbedingt noch einen Abstecher im kleinen Dorf Tullamore unternehmen. Hier im Heritage Center erfahren Sie alles über die Geschichte und Herstellung des Irish Whiskeys.  In Lucan finden Sie zahlreiche Restaurants und Pubs, genießen Sie Ihren letzten Tag Ihrer kulinarischen Mietwagen Rundreise.

 Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Irische Straßen im Herbst

Wicklow - IrlandIm Herbst nehmen auch auf der grünen Insel die Touristenstürme ab, die Straßen werden ruhiger und das Land bereitet sich auf eine ruhigere Zeit vor. Dank der tollen warmen Temperaturen ist Irland zu jeder Jahreszeit ein sehr gutes Reiseziel, so auch im Herbst, wenn die Farben sich wechseln und die Insel einfach in einem anderen Licht erstrahlt. Die Tage werden kürzer und manche small_chris_hill_1_30_11_2011_05Touristen Aktivitäten haben geschlossen, aber auf den endlosen irischen Straßen kommt man gerade im Herbst Besonderes gut voran. Die Iren sind sehr ruhige Menschen, Sie haben Geduld, wenn ein Tourist langsam vor Ihnen hertrottet und  warten, bis man einfach links ran fährt und Sie vorbei sausen lässt.  Sie kommunizieren sehr gerne im Straßenverkehr, darum sollte man einfach darauf achten, was der andere Fahrer so für Handzeichen gibt. Gerade wenn man das erste Mal auf irischen Straßen unterwegs ist, bietet es sich an, zu Randjahreszeiten zu fahren. Die Straßen sind leerer und man gewöhnt sich an die engen, teilweise nicht sehr gut ausgebauten Straßen und den lustigen Straßenschildern die eine maximal Geschwindigkeit anzeigen, von denen man locker 50 km/h entfernt ist.

Ein Vorteil hat der Herbst auf der grünen Insel ebenfalls, es sind weitaus weniger Touristenbusse unterwegs. Denn wenn man hinter ihnen fährt, ist das praktisch, aber wenn sie einem auf den engen Gassen entgegenkommen, bekommt man schon mal leichte Panik und hört nur noch das Kratzen von Zweigen gegen die Autoseite. Dennoch ist gerade die Erkundung der grünen Insel mit dem Irland Mietwagen etwas ganz besonderes. Die Küste, die Berge und die charmanten Dörfer, sind wirklich einzigartig schön! Einfach die Freiheit zu besitzen, den Mietwagen stehen zu lassen und wundervolle Plätze alleine zu Fuß zu erkunden, die leicht kühle Luft einzuatmen und die Insel auf sich wirken zu lassen – einfach fantastisch!

Irische Straßen im Herbst sind einfach leerer als zu der Hauptsaison, das kann besonders dann praktisch sein, wenn man die grüne Insel in aller Ruhe und in vollen Zügen genießen möchte. Landschaftlich steht der Herbst in Irland, dem Frühling dank der atemberaubenden Farben mit nichts nach. Die Natur verschwindet mit wunderschönen Bronzefarbenden Tönen und legt sich sanft in den Winterschlaf. Dank der milden Temperaturen kann man wunderschöne Wanderungen in den Nationalparks unternehmen und Tiere und Pflanzen beobachten, die man in den anderen Jahreszeiten vielleicht gar nicht so wahrnimmt.  Und nicht zu vergessen Halloween wird ganz intensiv in Irland gefeiert und ist noch mal eine spannende Festivität, welche man unbedingt mitgemacht haben, sollte bevor die Ruhe eingekehrt, bis der vorweihnachtliche Stress auch die grüne Insel erreicht. Wenn Sie Irland im Herbst erleben möchten, dann kontaktieren Sie die Irlandexperten, hier wird Ihnen sehr gerne weitergeholfen.

 Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Das magische Tal Glendalough

medium-0Z6A0596

Nur circa 40 Kilometer entfernt von Dublin in den Wicklow Mountains finden Sie das Tal der zwei Seen (Glendalough). Hier gibt es viele Wanderwege und einiges zu entdecken, perfekt um einmal aus dem Irland Mietwagen auszusteigen und zu entspannen. Laut Lonely Planet können Sie hier Irland in seiner wildesten und zugleich romantischsten Form erleben.

medium-0Z6A0480

Die Klostersiedlung Glendalough

Die Ruinen einer Klostersiedlung aus dem 6. Jahrhundert sind das absolute Herzstück des Tals. Der Heilige Kevin gründete diese einzigartige Klostersiedlung, die zu Zeiten des Heiligen eine richtige Stadt mit einem 30 Meter hohen Rundturm, mehreren Kirchen, einer Kathedrale und vielen Bauernhäusern war. 500 Jahre, gehörte die reich bevölkerte Siedlung zu einen der großen religiösen Zentren der grünen Insel. Heute können Sie hier noch Ruinen des gut erhaltenen Rundturms, die Kathedrale und weiteren Gebäuden bewundern. Das Besucherzentrum gibt Einblicke in die Geschichte und Bedeutung der Klosteranlage anhand einer spannenden Ausstellung.

medium-0Z6A0392

Glendalough´s Geschichte ist aufregend, die Siedlung wurde von Wikingern geplündert, von einem Feuer zerstört und schlie0ßlich um 1398 von Normannen erobert. St. Laurence O`Toole der Schutzheilige von Dublin und ein ehemaliger Abt von Glendalough kehrte jedes Jahr zur Fastenzeit nach Glendalough zurück. er verbrachte die 40 Tage in einer Höhle, die auch als St. Kevin´s Bed bekannt ist. Die Höhle darf man heute aus Sicherheitsgründen nicht besichtigen.

Der Wicklow National Park

Das Tal liegt im wunderschönen Wicklow National Park, hier gibt es neun Wanderwege, Wanderkarten sind in den Touristen Office oder direkt vor Ort erhältlich. Der Wicklow Way mit seinen stolzen 130 Kilometern führt Sie entlang dieses wunderschönen National Parks. Genießen Sie die Natur, die Ruhe, die Seen und vor allem die einzigartige Klostersiedlung. Wenn Sie das Tal besichtigen lauschen Sie ob Sie eine Lerche hören, denn einer Legende nach, schwuren die Arbeiter die die Kathedrale bauten, dass Sie mit den Lerchen aufstehen und mit den Lämmern schlafen gehen würden, solange bis die Kathedrale fertig ist. Natürlich, hielten Sie dem Druck nicht lange stand, denn die Lerchen sangen sehr früh und die Lämmer gingen zu spät schlafen. Der Heilige Kevin betete nach einer Lösung und auf einmal sang keine Lerche mehr im Tal. Selbst heute singen die Lerchen nicht mehr in diesem verzauberten Tal Glendalough.

Sie planen eine Irland Rundreise und möchten Glendalough besichtigen, dann wäre vielleicht diese Spannende Irlands Südosten (8 Tage / 7 Nächte) Rundreise genau das Richtige für Sie.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

 

Das Klima in Irland Rund um das Jahr

small_chris_hill_1_30_11_2011_05Das irische Wetter ist perfekt für aktive Urlauber die gerne unterwegs sind und atemberaubende Natur lieben, einfach nicht zu warm und nicht zu kalt. Das Thema Wetter ist in Irland sehr beliebt, fast täglich philosophieren die Iren über die Eigenheiten des irischen Wetters. Denn fast nirgendwo auf der Welt ist das Wetter so unberechenbar wie auf der grünen Insel.

medium-Castlelough,Portroe, Co TipperaryDas irische Klima wird hauptsächlich vom atlantischen Ozean beeinflusst, dadurch, dass der Nordatlantikstrom für milde Wassertemperaturen sorgt, ist Irland ideal für sämtliche Wassersportaktivitäten. Die vielen Berge, Hügel in den wunderschönen Küstenregionen sorgen dafür, dass die grüne Insel medium-090913CH242-Edit-Editgeschützt ist vor dem starken Wind der vom Meer her weht. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei milden 10 Grad, perfekt die Insel das ganze Jahr über zu besuchen. Hier hat natürlich jede Jahreszeit ihren ganz besonderen Charme.

Frühling und der Sommer auf der grünen Insel

medium-280911CH072Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen von Februar bis April liegen bei 8 – 12 Grad. Gerade der April wird al sehr angenehm empfunden, die Temperaturen sind mild, alles fängt an zu blühen, einfach ein perfekter Reisemonat. Um einiges wärmer sind die Monate Mai, Juni, Juli und August, hier betragen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen 19-25 Grad, im Juli und August bleibt es 18 Stunden lang hell auf der Insel, perfekt für abenteuerliche, lange Urlaubstage.

Herbst und Winter

Der September ist einer der mildesten Herbst Monate und zählt bereits als Nebensaison, die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen bei 14 bis 18 Grad, und die Fuchsien stehen in voller Blüte, einfach ein magischer Monat. Der Oktober, November und Dezember sind die kühleren Monate, die durchschnittliche Lufttemperatur liegt bei 8 Grad. Der Januar ist der kälteste Monat auf der Insel, aber auch liegen die Temperaturen noch über 0 Grad.

Dank des milden Klimas kann man die grüne Insel das ganze Jahr über besuchen, denn jede Jahreszeit hat ihren ganz besonderen Charme. Der Sommer glänzt mit seinen langen Abenden und seinen vielen Festivals. Der Herbst bietet sich für Naturliebhaber an, zudem ist es eine touristische Nebensaison. Die Insel versinkt in wunderschönen bronzefarbenen Tönen und legt sich sanft in den Winterschlaf. Im Winter kann man dank der milden Temperaturen die Flora, Fauna und Tierwelt der grünen Insel erleben, wie man Sie im Sommer und Frühling noch nie erlebt hat.

Welche Kleidung packe ich ein?

Wie am Anfang des Artikels bereits erwähnt, ist das Wetter in Irland sehr unbeständig und es kann immer wieder regnen. Darum ist es immer wichtig, das Sie wetterfeste Kleidung einpacken und mitnehmen, egal zur welchen Jahreszeit. Das Zwiebelverfahren ist perfekt geeignet, um sich auf der grünen Insel fortzubewegen. So können Sie sich sobald das Wetter umschwenkt sich wieder an- oder ausziehen. Und vergessen Sie nicht Sonnencreme einzupacken, denn auch Irland scheint die Sonne sehr stark, auch wenn die Temperaturen sich nicht danach anfühlen.

Gerade das regnerische Wetter hat Irland den Namen grüne Insel beschert. Der Regen sorgt für die vielen Grüntöne, die saftigen Weiden für Kühe und Schafe sowie den perfekten Nährboden für die einzigartige Flora und Fauna. Wenn Sie möglichst viel von der Insel sehen möchten, bietet sich eine Mietwagenrundreise an.  In Irland herrscht Linksverkehr und die Straßen sind schmaler und nicht so gut ausgebaut wie in Deutschland, aber weitaus auch weniger befahren. Im Frühling und Sommer sind mehr Menschen auf den irischen Straßen unterwegs als im Herbst und Winter, entscheiden Sie zu welcher Jahreszeit Sie die irischen Straßen unsicher machen möchten. Jede Jahreszeit erstrahlt in ihrer eignen Schönheit.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Sehenswürdigkeiten in Irland – Heute Newgrange das älteste Ganggrab

medium-9H0A6863Während der Wintersommerwende kann man um das berühmteste Ganggrab Irlands ein wahres Lichtschauspiel erleben. Einer der vielen Gründe, warum Newgrange internationale Bekanntheit genießt. Newgrange ist 5000 Jahre alt, älter als die ägyptischen Pyramiden oder Stonehenge. Die Mythen, die Lichter und die Legenden, machen medium-BM13Newgrange so einzigartig und faszinierend. Aber überzeugen Sie sich selbst! Newgrange können Sie nicht direkt mit dem Mietwagen erreichen. Fahren Sie bis nach Brú Bóinne/ Boyne Valley, kaufen Sie dort die Eintrittskarten beim ansässigen Besucherzentrum und fahren Sie mit dem Shuttle Bus das letzte Stück.

medium-1002812.jpgSchon bei der Ankunft werden Sie vom Anblick verzaubert sein, das ikonische Grab ist eine überwältigende Erfahrung. Der 80 Meter breite Hügel ist eingefasst mir verzierten Steinen und mit weißen Wicklow-Quarzit bedeckt. Ein Führer wird Ihnen alles über die Geschichte und die Mythen des irischen Wahrzeichens erzählen. Entscheiden Sie, was Newgrange medium-9H0A6883einmal war, ein Tempel oder ein Grab? Genau weiß das bis heute niemand und die Wahrheit wird für immer verborgen bleiben.

Im Inneren von Newgrange …

Nach einer kurzen Einführung dürfen Sie endlich Newgrange betreten. Sie kommen vorbei an Standing Stones die von oben bis unten mit medium-9H0A6888Steinkunst sowie Graffiti aus dem 19. Jahrhundert verziert sind. Der Gang führt weiter in eine enge kreuzförmige Kammer, die einem Iglu im Inneren eines Hügels nachempfunden wird. Und wenn Sie nicht zur Wintersonnenwende hier sein können, kein Problem! Alle Besucher bekommen eine Simulation des Lichtspiels, wie es zur Wintersonnenwende aussieht. Genau hier drängen sich inmitten der Grabanlage jedes Jahr zur Wintersonnenwende darf eine Auswahl von glücklichen Teilnehmern, die durch eine Verlosung ausgewählt wurden, um das Lichtschauspiel live zu erleben. Einen Augenblick lang sieht man einen Lichtstrahl, entstanden durch das Zusammenwirken megalithischer Baukunst und der Natur. Er schlängelt sich durch den 19 Meter langen Gang und erhellt schließlich die Kammer. Ein Gänsehauteffekt, den man mit Worten nicht ausdrücken kann.  Alle Besucher kommen in den Genuss einer Simulation dieses Naturschauspiels, es ist vielleicht nicht so magisch wie das echte Lichtspiel, aber man bekommt einen sehr guten Eindruck, wie es zur Wintersonnenwende wirklich ist. Der Legende nach wurde hier zur Wintersonnenwende Cú Chulainn der Held der irischen Mythologie gezeugt. Früher sollte Newgrange als Steinbruch enden, aber seit 1993 gehört es zum UNESCO-Weltkulturerbe, genauso wie die benachbarten Ganggräber Knowth und Dowth.

In der Grafschaft Meathbei Oldcastle ganz in der Nähe von Newgrange, können Sie weitere nicht so bekannte Sammlungen von Ganggräbern besuchen. Und um  eine Handvoll Hügel in Loughcrew liegen mehrere Cairns, die ungefähr aus dem Jahr 3.200 v. Chr. stammen. Schlüpfen Sie in die Schuhe von Indianer Jones und erkunden Sie diese sehr schwer zu erreichenden Sehenswürdigkeiten, Sie werden sehen es lohnt sich! Sollten Sie das Gefühl haben beobachtet zu werden, wer weiß vielleicht trügt Sie Ihr Gefühl nicht, denn ungefähr 60 Kilometer entfernt auf dem Gipfel des Slieve Gulion im Co. Armagh, zeigt ein Gang eines Grabes direkt auf Loughcrew… Mystisch, magisch und typisch irisch! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim erkunden …   

 

Bilderquelle: .irelandscontentpool.com

Das County Down mit dem Mietwagen erkunden

Die Grafschaft Down ist einer der magischsten und geheimnisvollsten von ganz Irland. Die Berge machen diese Grafschaft so einzigartig. Der Schriftsteller C.S. Lewis wurde für seine Abenteuer im Kleiderschrank bei uns als die Chroniken von Narnia von dieser einzigartigen Naturlandschaft der Mourne medium-080913CH005Mountains inspiriert. C. S Lewis wuchs in Belfast auf, er kehrte immer wieder regelmäßig nach Nordirland zurück. Er vertraute seinen Bruder an, dass er sich Narnia wie die bergige Landschaft über Carlingford Lough vorgestellt hatte. Besuchen Sie den Ort und folgen Sie den Spuren der Inspirationsquelle eines international bekannten Schriftstellers, welcher dieses über die zauberhafte Landschaft schrieb:

„Ich habe Landschaften gesehen, bei denen ich in einem bestimmten Licht das Gefühl hatte, dass jeden Moment der Kopf eines gigantischen Riesen hinter dem nächsten Bergrücken auftauchen würde“, st patrickschrieb C.S. Lewis, der Autor der Chroniken von Narnia. „Die Natur verleitet uns dazu, Riesen zu erfinden. Ja, es müssen auf jeden Fall Riesen sein.“

Wenn Sie die Mourne Mountains erforschen, dann besteigen Sie unbedingt den Berg Slieve Donard, erkunden Sie die zahlreichen Grotten, Gipfel, Täler und keltische Mythen. Erleben Sie die Magie der Berge und lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, wer weiß vielleicht suchen Sie nach ein paar Minuten schon den magischen Kleiderschrank

Weitere Schätze der Grafschaft Down

Das County Down liegt direkt in der Nähe von Belfast, kein Wunder, dass die Großstädter hier gerne ihre Freizeit verbringen und die Seele baumeln lassen. Nur eine kurze Autofahrt entfernt und schon kann man wandern, klettern und die Natur genießen. Oder Golf spielen, denn hier gibt es einen der 100 besten Golfplätze der Welt, den Royal County Down. Sie lieben das Meer, dann sollten Sie unbedingt den Strand von Cranfield entlang spazieren. Dieser ist nur einer von Nordirlands schönsten Stränden mit blauer Flagge. Ein weiteres Highlight ist Irlands permanenter Irrgarten, den Castlewellan´s Peace Maze, gelangen Sie in die Mitte und läuten Sie die Glocke, ein Spaß für die ganze Familie. Wenn Sie es lieber schattig mögen, dann spazieren Sie durch den Tollymore Forest Park, von hier stammt das Holz für die Inneneinrichtung der RMS-Titanic.

Am Wochenende lohnt sich ein Besuch in den bezaubernden Städten Dundrun, Portaferry, genießen Sie hier in einem der Restaurants köstliches Sea Food. In Newcastle können Sie Ihre Haut mit einem Algenbad oder einer Wellnessbehandlung verwöhnen. Oder besuchen Sie die Antiquitätengeschäfte von Greyabbey am Ufer des Strangford Lough. Down und die benachbarte Grafschaft Armagh haben eine enge Verbindung zu Irlands Nationalheiligen Patrick. Beide Grafschaften sind über den Patricks Trail miteinander verbunden. Der 92 Meilen Pilgerpfad führt entlang der wichtigsten Orte im Leben von St. Patrick. In Strangford genauer an der Saul Church hat er seine Mission begonnen und in der Down Kathedrale liegt er begraben. In Downpatrick im interaktiven St. Patricks Centre erfahren Sie die komplette Geschichte des Heiligen.

Sie sehen die Grafschaft Down hat einiges an Sehenswürdigkeiten, Naturlandschaften und Freizeitmöglichkeiten zu bieten. Am einfachsten können Sie Down mit dem Irland Mietwagen erkunden. Planen Sie genügend Zeit ein diese mystische Gegend mit all Ihren Farben und Facetten zu erkunden, Sie werden sehen es lohnt sich! 

Mit dem Irland Mietwagen die Grafschaft Waterford erkunden

medium-GM01618Copper coastDie Grafschaft Waterford ist der ideale Ausgangspunkt um die älteste Stadt Irlands, die Copper Coast und die Bergkette Comeragh Mountains zu erkunden. Waterford ist die älteste Stadt Irlands, Sie wurde 853 gegründet. Im dreiteiligen Museum of Treasures können Sie einige Schätze entdecken, sogar welche aus der Zeit von Heinrich dem II. medium-Boatstrand1Waterford ist heute eine Mischung aus Moderne und Historie, es gibt sehr viele modere Geschäfte, viele Festivals und das brandneue Waterford Crystal Visitor Centre. Wenn Sie mit dem Mietwagen das County erkunden, dann besuchen Sie unbedingt das „The Cliff House Hotel“ Restaurant.Dieses Restaurant ist das Einzige außerhalb von Dublin mit einem medium-1003522Michelin Stern! Wie Sie sehen, werden hier Genuss und Feinkost großgeschrieben. Neben vielen Hausbrauereien findet man hier die frischgebackenen blass, köstliche mehlige, weiße Brötchen, die Sie nur hier finden.

Weiter geht´s mit dem Irland Mietwagen entlang der Copper Coast zu den Comeragh Mountains

Fahren Sie entlang der 25 km langen Copper Coast, einem traumhaft, schönem Küstenabschnitt von Tramore, einem viktorianischen Urlaubsort bis zur grünen Stadt Stradbally. Auf dem Weg sehen kommen Sie vorbei an wunderschönen Buchten, Steilklippen, Felsnadeln sowie traumhaften Naturlandschaften. Und das alles mit Blick aufs Meer! Wenn Sie in den Wintermonaten Ihren Urlaub auf der grünen Insel verbringen, dann können Sie mit etwas Glück sogar Wale beobachten, die tummeln sich im Atlantik zu dieser Zeit. Der Name Copper Coast geht auf die ehemaligen Kupferminen zurück, die hier in der Gegend weit verbreitet waren. Heute findet man hier historische Nuggets wie die vielen versteckten Buchten. Besuchen Sie zum Beispiel den Metal Man auf dem Newtown Head an. Diese weiße Statur von einem Seemann wurde von der Versicherungsgesellschaft Lyod`s of London errichtet, damit die Schiffe die Tramore Bucht nicht mit dem Hafen von Waterford verwechseln.

Den Kontrast bieten die Comeragh Mountains im Norden des Countys Waterford. Für Wanderfreunde ist die Bergkette ein wahres Paradies! Es gibt mehrere gute Wanderwege vorbei an den Wasserfällen Mahon Falls und dem eiszeitlichen See Coumshingaun. Genießen Sie den Anblick dieser Naturschauspiele! Der See liegt zudem in der Nähe des Waldes Kilclooney, dieser ist schwarz wie die Nacht und unendlich tief. Ein Wald mit vielen Mythen und Legenden …

Zu guter Letzt sollten Sie mit dem Irland Mietwagen den Wilden Westen von Waterford besuchen

Im wunderschönen Westen finden Sie in Ardmore die Ruinen einer vom heiligen St. Declan gegründeten Klostersiedlung aus dem 5. Jahrhundert. Laufen Sie entlang des 5 km langen Wegs um die Steilklippen und erforschen Sie einen beeindruckenden Rundturm, hier finden Sie auch die abgeschiedene Einsiedelei des Heiligen. Wie überall auf der grünen Insel gibt es auch hier sehr viel zu entdecken und erforschen. Nehmen Sie sich genügend Zeit, um alles zu sehen. Irland ist die Insel der Vielfalt, Sie können hier wandern, Radfahren, golfen, reiten, schwimmen, Bootfahren, fischen, angeln und wenn Sie Glück haben sogar Wale beobachten. Genießen Sie die älteste Stadt der Insel und erfahren Sie alles über die Kultur der Iren. Sie werden garantiert begeistert sein!

 

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Das County Kilkenny

medium-Kilkenny-CastleNirgendwo anders in Irland erleben Sie das Mittelalter und die Moderne in einer perfekten Symbiose wie in Kilkenny. Erleben Sie Kunsthandwerk, Geschichte und faszinierende Architektur.

Im Herzen des Countys Kilkenny medium-RotheHouseliegt die gleichnamige Hauptstadt, hier gehen mittelalterliche Geschichte und kosmopolitisches modernes Stadtleben Hand in Hand. Genießen Sie moderne irische Küche, oder erleben Sie im Nowlan Park ein spannendes Hurling-Match. In den Pubs erleben Sie traditionelle irische Musik und lauschen den medium-Cathedral at nightGeschichten der Einheimischen, während Sie außerhalb zum Beispiel die Buntglasfenster der St. Canice´s Cathedral genießen können oder eine Zeitreise im Rothe House, eines restaurierten Zuhause eines Kaufmannes aus dem 17. Jahrhundert unternehmen können.

Ein weiteres Highlight ist die medium-9H0A8632Normannenburg, welche im Herzen der statt ihr Zuhause hat. Die Stadt besteht aus imposanten Gebäuden, welche sich Reihe an Reihe in schmalen Gassen befinden, wie im Mittelalter. Unternehmen Sie einen Spaziergang und seien Sie gespannt in welcher Zeitepoche Sie am Ende ankommen… Hinter jeder Ecke wartet ein schönes medium-9H0A9116neues Cafe´ oder eine Galerie auf Sie. Besuchen Sie die Dunmore Cave, hier erfahren Sie alles über einen Wikingerschatz, im Jerpoint Park finden Sie Ruinen die auf eine verlorene Stadt hinweisen und das Grab des Heiligen Nikolaus von Myra.  Und noch vieles, vieles mehr!

Die Grafschaft Kilkenny

Entlang des Flusses Nore säumen sich charmante Städtchen und Dörfer, diese bilden den perfekten Kontrast zur Hauptstadt des Countys. Folgen Sie einfach dem Fluss bis nach Bennetsbridge, Inistioge, Thomastown usw. In Inistioge finden Sie eine Brücke mit zehn Bögen, welche einen Auftritt im Film Circle of Friend – Im Kreis der Freunde von Maeve Binchy hatte.

Die sagenhafte Landschaft im County Kilkenny eignet sich besonders für Ausflüge mit dem Mietwagen, dem Fahrrad oder zu Fuß an. Mit dem Irland Mietwagen können Sie Kilkenny auf eigene Faust in aller Ruhe erkunden, und alle verborgenden Schätze in Ruhe erforschen. Oder folgen Sie den Routen die Trail Kilkenny zusammengestellt hat. Liebhaber von gutem Essen sollten dem Schlemmerausflug dem Blasta Food Trail folgen, Liebhaber der Töpferkunst, Schmuckhandwerk dem Kilkenny Craft Trail. Sie entscheiden, was Sie machen möchten. Kilkenny bietet sehr viel, Sie werden garantiert nicht nur einmal zu Besuch sein!