Dingle mit dem Mietwagen erkunden

Wenn Sie mit dem Mietwagen Irland unterwegs sind, haben Sie bereits die beste Voraussetzung, um einen der beliebtesten Orte Irlands zu besuchen. Dingle ist ein Fischerdorf an einer Meeresbucht, das auf der Dingle-Halbinsel liegt. Im County Kerry gelegen können Sie die Dingle-Halbinsel bequem mit dem Mietwagen Irland erreichen.

small_jh_oct06_023Touristische Ziele in und um Dingle

Dingle selbst ist eines der beliebtesten Touristenziele im Südwesten Irlands. Rund 30 km westlich von Tralee gelegen, ist Dingle einfach mit dem Mietwagen Irland anzufahren. Der Ort selbst lockt vor allem mit seinen historischen Sehenswürdigkeiten, den zahlreichen Fischrestaurants und den Geschäften, in denen Sie Souvenirs für die Daheimgebliebenen kaufen können. Auch etwas außerhalb des Ortes können Sie viel unternehmen. Beliebt ist zum Beispiel der Connor Pass, der übrigens auch der höchste Pass der Insel ist. Sie können dem Irland Mietwagen oben auf einem Parkplatz abstellen und die weite Aussicht genießen. Über den 30 km langen und sehr kurvenreichen Slea Head Drive, einer Panoramastraße direkt am Atlantik, gelangen Sie unter anderem zur steil abfallenden Slea Head Klippe.

small_scan_091107_006Eine besonders beliebte touristische Aktivitäten in Dingle ist jedoch das Wandern. Um den Ort finden Sie verschiedene Wanderstrecken, die attraktive landschaftliche Reize bieten. Ebenso beliebt sind die Bootsausflüge, die von verschiedenen Betreibern angeboten werden. Derart berühmt, dass die Stadt ihm eine eigene Statue aufstellen ließ, ist der Delfin Fungie. Bereits 1984 tauchte Fungie das erste Mal bei Dingle auf und begleitet seither die Boote im Dingle Harbour. Bei einer speziellen Bootstour können Sie den Delfin mit etwas Glück live erleben. Sollte Fungie sich an diesem Tag nicht blicken lassen, wird der Fahrpreis in Höhe von 10 Euro sogar erstattet. Und wem das noch nicht genug ist, der kann das Aquarium Mara Beo in Dingle besuchen und sich unter anderem den Tunnel Tank und das spektakuläre Haifisch-Becken ansehen.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com

Print Friendly, PDF & Email