Sehenswürdigkeiten von Irland – Aillwee Cave County Clare

Wenn Sie mit Ihrem Irland Mietwagen das County Clare erkunden, dann sollten Sie unbedingt einen Halt am Rande des Bundesgebietes machen. Hier finden Sie die Aillwee Cave. Hier erwartet Sie eine ungewöhnliche Abenteuerreise, entdecken Sie Irland von unten. Der Hirte Jacko McGann, entdeckte eher zufällig im Jahre 1944 in der Nähe von Ballyvaugham die Tropfsteinhöhle. Er suchte seinen entlaufenen Hund und entdeckte so die wunderbare Aillwee Cave. Trotzdem dauerte es noch bis ins Jahr 1973, bis Höhlenforscher begannen, das Innere der Tropfsteinhöhle systematisch abzusuchen. Und schon drei Jahre darauf starteten die Arbeiten, um Aillwee Cave der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Doch kehren wir erst zurück zum Ursprung dieser einzigartigen Tropfsteinhöhle. Vor Millionen von Jahren hatte ein großer Fluss die Höhle aus dem Kalkstein ausgewaschen.  Schnee- und Eiswasser sorgten für die vielen unterirdischen Kammern und vergrößerten die Höhle im Laufe der Jahre. Nach der Eiszeit trocknete die Höhle aus und blieb so sage und schreibe, 10.000 Jahre unverändert, wenn man von dem Wachstum der Stalagmiten und Stalaktiten mal absieht.

Einige sind 8.000 Jahre alt! Die circa 1,5 Kilometer langen Gänge führen 500 Meter tief in das Innere der Aillwee Cave. Hier befindet sich die Mud Hall, der angeblich größte unterirdische Höhensaal der Welt. Die Natur hat hier wahre Wunder vollbracht, sodass es vielen auffälligen Verformungen gekommen ist, wie zum Beispiel die praying Hands, zwei betende Hände, The Carrots, die Möhren und das Wasps Nest, das Wespennest, all diese Verformungen tragen diese Namen, weil Sie tatsächlich genauso aussehen. Ein Anblick, den Sie garantiert so schnell nicht vergessen werden. Es wurden sogar Knochen von einem Braunbären on der Bärenhöhle gefunden, und das, obwohl der Bär schon seit über 1000 Jahren in Irland ausgestorben ist!  Sie sehen hier gibt es einfach viel zu entdecken! Also vergessen Sie nicht, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen im wunderschönem County Clare unterwegs sind, die Aillwee Cave zu besuchen – Wir wünschen Ihnen gute Fahrt!

 

Sehenswürdigkeiten Irland : Das Boyne-Tal

 

medium-march_new_21032011_28Durchfliest die Grafschaften Louthund Meath und war ein Drehort für Mel Gibsons legendäres Filmepos Braveheart. Hier finden Sie Ganggräber, Klosterruinen, blutige Schlachtfelder – unternehmen Sie eine Zeitreise der besonderen Art. Vor den Toren Dublin sowie Belfasts finden Sie eine Menge an Sehenswürdigkeiten, welche man unbedingt gesehen haben muss, wenn man Irland bereist. Das Boyne-Tal ist definitiv eine davon. Daneben sollten Sie das Ganggrab Newgrange, den Hügel von Tara, das Kastell Trim Castle und die Klosterruine Monasterboice besuchen. Selbstverständlich gibt es noch sehr viele mehr zu sehen, aber die oben genannten sind mystisch und einzigartig. Und das Beste ist, wenn Sie erreichen die Sehenswürdigkeiten über sehr gut angebundene Autobahnen mit Ihrem Irland Mietwagen. 
medium-ch_120310_074

 

Doch zurück vom Wesentlichen … Aber in diesem Artikel spielt die Hauptrolle das Boyne-Tal, der Fluss Boyne ist die Hauptwasserstraße der Provinz Leinster.  Er fließt durch die Grafschaften Louth und Meath und schneidet das Boyne-Tal, welches über eine sehr lange Siedlungsgeschichte verfügt.  Hier im  Brúna Bóinne einer der größten Kulturstätten von Europa, findet man die Ganggräber Knowth, Dowth und Newgrange. Nur einen Katzensprung entfernt findet man die charmante Kleinstadt Trim, eine zauberhafte Stadt mit vielen mittelalterlichen Gebäuden, das Kastell diente ebenfalls als Filmkulisse für den Hollywood-Blockbuster Braveheart. Mindesten ein Viertel der Schönheit Irland finden Sie im Boyne-Tal, besuchen Sie die Mellifont Abbey  das erste Zisterzienserkloster, den Hügel von Tara ein früherer Sitz der Hochkönige von Irland und vieles, viele mehr. Vergessen Sie auf keinen Fall  Ihre Kamera.

medium-Battle of the Boyne (3)

 

Geschichtliches – Die Schlacht am Boyne: Der Fluss Boyne ruht heute friedlich in seinem Flussbett, aber am 01.07.1690 war das ganz anders. Denn hier trafen die Armeen von Wilhelm III und Jakob II. aufeinander, bezüglich der Übernahme des britischen Throns. Es war die größte Ansammlung an Soldaten, die es auf irischen Boden je gegeben hat. Die Schlacht war blutig und gewaltig, das Visitor Centre erinnert mit audiovisuellen Darstellungen und Originalwaffen an die Schlacht am Boyne. Wenn Sie sich das Schlachtfeld genauer anschauen möchten, können Sie dies zu Fuß machen, und wenn Sie im Sommer das sind, können Sie kostümierte Schauspieler anschauen, die die Geschichte wieder zum Leben erwecken.

Genug Historie: Neben all den geschichtsträchtigen Ereignissen, Ruinen usw. finden Sie im Boyne-Tal die wunderschönen historischen Städte Drogheda, Navan und Kells. Hier finden Sie Restaurants, Galerien, Bars, Pubs und live Musik. Geschichte ist wahrlich nicht das Einzige, was man hier erleben kann – den passenden Irland Mietwagen finden Sie bei uns!

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

klein

Sehenswürdigkeiten Irland – Clonmacnoise

MonstarboiceEine der bekanntesten und zugleich beeindruckten Sehenswürdigkeiten von ganz Irland befindet sich im County Offaly die Klostersiedlung Clonmacnoise. Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen im Osten von Irland unterwegs sind, dann sollten Sie hier unbedingt einen Stopp einlegen.

Clonmacnoise zählte einst zu den wichtigsten Zentren für Bildung und clonmacnoise co. offlayReligion. Heute findet man einen Rundturm, viele sehr gute erhaltene Keltenkreuze, die Ruinen einer Kathedrale sowie sieben Kirchen aus dem Jahre 545 nach Christus. Gegründet wurde die Klostersiedlung von St. Ciarán Mac at Saor im 6. Jahrhundert. Sehr schnell entwickelte sich die Siedlung, dank der sehr guten Lage clonmacnoise_Osten_Irlandan der Kreuzung des Rivers Shannon und einer der wichtigsten Straßen von Osten in den Westen der grünen Insel. Clonamcnoise empfing bereits im 9. Jahrhundert Gelehrte aus ganz Europa und war eines der bekanntesten Klosteranlagen Irlands. Im 9. Und 11. Jahrhundert wurde Clonmacnoise zur Grabstätte der Hochkönige von Tara. Im 11. Jahrhundert lebten hier circa 1500 – 2000 Menschen, die ursprünglichen Holzbauten wurden schnell durch robusten Stein ersetzt.

Wenn man heute durch die Ruinen wandert, dann fühlt man sich direkt ins 6. Jahrhundert zurück versetzt.  Es ist wie eine interaktive Zeitreise und es fällt einem leicht sich die vielen Mönche und Künstler, die hier einlebten vorzustellen. Zu den Hochzeiten von Clonmacnoise wurden hier Manuskripte aus Stein und Metall produziert. Heute findet man eines der beeindrucktesten Kunstwerke im national Museum of Ireland – einen reich verzierten Bischofsstab. Clonmacnoise ist ein sehr wichtiges christliches Erbe von Irland. Der Legende nach kam St. Ciarán, nach Jahrhunderten nach seinem Tod hierher zurück, um Plünderer mit dem Bischofsstab zu vertreiben.

Die Keltenkreuze von Clonmacnoise

Zum absoluten Highlight gehören die drei mächtigen Keltenkreuze, welche heute im Original noch im Besucherzentrum zu finden sind. Hier sind sie bestens vor dem launischen irischen Wetter geschützt und an den ursprünglichen Standorten finden Sie wunderbare Nachbildungen. Clonmacnoise verlor im 12. Jahrhundert bereits seinen Einfluss, da viele konkurrierende Orden aus dem europäischen Festland den Rang streitig machten. Nach der Entstehung der Stadt Athlone im Norden verlor Clonmacnoise noch mehr an Einfluss.

Doch selbst heute noch kommen jedes Jahr tausende Besucher, um den Charme, die Legenden und das mystische dieser einzigartigen Klostersiedlung live mit zu erleben. Clonmacnoise ist eines der beliebtesten Fotomotive der grünen Insel und dank des Besucherzentrums, nimmt man interaktiv an der Entstehung sowie der spannenden Geschichte der Klostersiedlung teil.  Ein Erlebnis, welches Sie unbedingt live erleben sollten!

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

Mit dem Irland Mietwagen zum Rock of Cashel

small_ch_120310_082Nahe Cashel in der Grafschaft Tipperary finden Sie mit dem Rock of Cashel eine Sehenswürdigkeit, die Sie unbedingt besuchen sollten, wenn Sie die Insel mit dem Mietwagen erkunden. Sie können die Besichtigung in eine Rundtour einplanen und in der Nähe natürlich auch übernachten. Halten Sie den Fotoapparat bereit, wenn Sie sich dem 65 Meter hohen Berg nähern. Denn Berg samt mittelalterlicher Burganlage mit Kirche, Rundturm und Kloster darauf, ist Wahrzeichen Irlands und im Altertum sagte man, dass Geister und Feen hoch oben auf dem Berg hausen.

 

Anfahrt zum Rock of Cashel von Dublin

small_march_new_21032011_35Wenn Sie von Dublin aus zum Rock of Cashel fahren möchten, müssen Sie eine Fahrzeit von mehr als eineinhalb Stunden einplanen. Die Strecke von rund 170 km legen Sie mit Ihrem Mietwagen Irland am Besten über die M7 und M8 zurück. Folgen Sie am Ende der Ausfahrt 7 auf der M8 und nehmen Sie im ersten Kreisverkehr die dritte Ausfahrt und im Zweiten die erste Ausfahrt. Bis zum Rock of Cashel können Sie den Hinweisschildern folgen. Trennen Sie von Cashel und Dublin noch rund 170 km, können Sie die Sehenswürdigkeit schneller erreichen, wenn Sie von Cork oder Limerick anfahren. Die Entfernung Cashel bis Cork beträgt etwa 95 km, während Sie von Limerick aus mit einer Fahrtstrecke von nur 60 km rechnen müssen.

 

Was Sie am Ziel erwartet

small_Cashel_Co_Tipperary_Ireland_5_03_october_2012_009Den Mietwagen Irland stellen Sie nach der Ankunft einfach auf dem Besucherparkplatz ab. Die schöne Anlage auf dem Hügel können Sie dann zu Fuß entdecken. Ratsam ist es, möglichst früh am Morgen anzukommen. Morgens ab 09:00 Uhr wird der Zugang gewährt. Zu späteren Tageszeiten können Sie damit rechnen, dass es recht voll wird. Denn dann reisen meistens die Touristenbusse mit großen Gruppen an. Sie möchten das Rock of Cashel live erleben und sehen, dann können unsere Irland Experten Ihnen sicherlich weiterhelfen.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com

 

Dingle mit dem Mietwagen erkunden

Wenn Sie mit dem Mietwagen Irland unterwegs sind, haben Sie bereits die beste Voraussetzung, um einen der beliebtesten Orte Irlands zu besuchen. Dingle ist ein Fischerdorf an einer Meeresbucht, das auf der Dingle-Halbinsel liegt. Im County Kerry gelegen können Sie die Dingle-Halbinsel bequem mit dem Mietwagen Irland erreichen.

small_jh_oct06_023Touristische Ziele in und um Dingle

Dingle selbst ist eines der beliebtesten Touristenziele im Südwesten Irlands. Rund 30 km westlich von Tralee gelegen, ist Dingle einfach mit dem Mietwagen Irland anzufahren. Der Ort selbst lockt vor allem mit seinen historischen Sehenswürdigkeiten, den zahlreichen Fischrestaurants und den Geschäften, in denen Sie Souvenirs für die Daheimgebliebenen kaufen können. Auch etwas außerhalb des Ortes können Sie viel unternehmen. Beliebt ist zum Beispiel der Connor Pass, der übrigens auch der höchste Pass der Insel ist. Sie können dem Irland Mietwagen oben auf einem Parkplatz abstellen und die weite Aussicht genießen. Über den 30 km langen und sehr kurvenreichen Slea Head Drive, einer Panoramastraße direkt am Atlantik, gelangen Sie unter anderem zur steil abfallenden Slea Head Klippe.

small_scan_091107_006Eine besonders beliebte touristische Aktivitäten in Dingle ist jedoch das Wandern. Um den Ort finden Sie verschiedene Wanderstrecken, die attraktive landschaftliche Reize bieten. Ebenso beliebt sind die Bootsausflüge, die von verschiedenen Betreibern angeboten werden. Derart berühmt, dass die Stadt ihm eine eigene Statue aufstellen ließ, ist der Delfin Fungie. Bereits 1984 tauchte Fungie das erste Mal bei Dingle auf und begleitet seither die Boote im Dingle Harbour. Bei einer speziellen Bootstour können Sie den Delfin mit etwas Glück live erleben. Sollte Fungie sich an diesem Tag nicht blicken lassen, wird der Fahrpreis in Höhe von 10 Euro sogar erstattet. Und wem das noch nicht genug ist, der kann das Aquarium Mara Beo in Dingle besuchen und sich unter anderem den Tunnel Tank und das spektakuläre Haifisch-Becken ansehen.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com

Die Cliffs of Moher

small_Moh_Ind_TI025-11-15-2013_003An der Südwestküste Irlands im County Clare finden Besucher der grünen Insel eine spektakuläre Sehenswürdigkeit: die Cliffs of Moher. Wenn Sie Irland per Mietwagen entdecken, sollten Sie einen Abstecher zu den Cliffs of Moher einplanen. Atemberaubend ist der Blick von den beinahe senkrecht aus dem Ozean ragenden Klippen. Daher wird diese Sehenswürdigkeit auch gerne von Familien mit Kindern angefahren. Können die lieben Kleinen den Burgen, Ruinen und der weiten Natur oft nur wenig abgewinnen, sind die meisten Jugendlichen und Kinder von den Cliffs of Moher schlichtweg begeistert. Und das Beste: Die Cliffs of Moher erreichen Sie bequem mit Ihrem Mietwagen Irland.

Wie Sie die Cliffs of Moher erreichen

Wenn Sie mit Ihrem Irland Mietwagen von Dublin aus anreisen möchten, müssen small_Ireland-21-9-9-2013_005Sie eine Fahrtzeit von etwa dreieinhalb Stunden einplanen. Fahren Sie am Besten über die M4 und M6 bis nach Galway und nehmen Sie dann die Ausfahrt 19 auf die N18 Richtung Limerick. Bleiben Sie auf der N18 bis Sie auf die N67 und nach rund 20 km auf die R478 abbiegen können. Da die Cliffs of Moher eine wahre Touristenattraktion sind, können Sie sich kaum verfahren. Sofern Sie aus Richtung Limerick kommen, erreichen Sie die Cliffs of Moher deutlich schneller. Nicht einmal eineinhalb Stunden Fahrtzeit mit dem Mietwagen Irland müssen Sie einplanen, um Ihr Ziel zu erreichen. Fahren Sie über die N18 und dann weiter auf die M18 bevor Sie nach rund 12 km die Ausfahrt N85 Richtung Inis nehmen. Auch Irland Reisende, die aus Sligo zu den Klippen fahren möchten, sind in wenigen Stunden am Ziel. Etwa drei Stunden dauert die Anfahrt mit dem Irland Mietwagen über die N17 und N67 bis zur R478.

Was erwartet Sie nach Ihrer Ankunft mit dem Mietwagen Irland?

small_ats_11032010 _003

Wenn Sie mit dem Irland Mietwagen bei den Klippen ankommen, können Sie das Fahrzeug auf dem riesigen Besucherparkplatz am eigens für die Touristenattraktion erbauten Besucherzentrum abstellen. In der Regel müssen Sie für das Parken Gebühren bezahlen. Vom Besucherzentrum aus führt Sie dann ein gut ausgebauter Weg hoch zu den Klippen. Wer sich im Anschluss stärken möchte, findet im Zentrum ein Restaurant. Natürlich ist auch ein obligatorischer Souvenirladen vorhanden.

Die Cliffs of Moher sind eine Touristenattraktion, die jedes Jahr mehr als 700.000 Besucher anlockt. Besonders in den Sommermonaten sollten Sie daher mit einem starken Andrang rechnen. Denn in den Sommermonaten sind die Klippen ein ausgesprochen attraktives Ziel. Bei schönem Wetter können Sie sich auf eine tolle Aussicht freuen. Genießen Sie die weite Sicht bis zu den Twelve Pins und den Maum Turk Mountains im Norden der Insel sowie den Anblick von Liscannor Bay und Mal Bay im südlichen Teil. An regnerischen, diesigen Tagen, kommen hingegen auch mal starke Nebel auf, die die Sicht einschränken. Daher ist es ratsam, die Klippen an schönen Tagen zu besuchen.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com