Irland mit dem Mietwagen erkunden – 6 Tipps für eine Rundreise durch Irland

Irland mit dem Mietwagen zu bereisen ist eine gute Möglichkeit, die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Sie können so Ihre Ausflüge und Zwischenstopps ganz nach den eigenen Wünschen gestalten. Damit die Reise entlang der Grünen Insel ein unvergessliches Urlaubserlebnis wird, haben wir Ihnen sechs nützliche Tipps zusammengestellt:

Doolough Valley, Co. Mayo © Fáilte Ireland

1.     Distanzen richtig einschätzen

Irland entspricht mit nur 70 Tausend Quadratkilometer der Größe Bayerns. Eine Fläche, welche einem Fünftel Deutschlands gleichkommt, sollte ohne Probleme in wenigen Tagen zu umrunden sein. Oder?

Aufgrund Irlands überschaubaren Größe werden Distanzen häufig unterschätzt. Reisende sehen keine Schwierigkeiten darin, in wenigen Tagen die gesamte Westküste abzufahren und zusätzlich einen Abstecher nach Achill Island und auf die Arans zu machen. Halten sie sich dabei an Autobahnen und Schnellstraßen, ist dies auch durchaus möglich, aber auf diesem Weg sehen sie nur wenig von dem Land. Es sind die abgelegenen, unscheinbaren Orte auf der Insel, die Irland geradezu magisch machen.

Wer entspannt reisen möchte, sollte sich nicht mehr als 60 bis 80 Kilometer am Tag zumuten. So bleibt genügend Zeit, um spannende Städte zu erkunden, kleine Wanderungen vorzunehmen und an jedem wunderschönen Ort anzuhalten, an dem es beliebt. Beispielsweise sind es von der Studentenstadt Galway bis zu den weltberühmten Cliffs of  Moher 70 Kilometer. Entlang dieser Strecke bietet nicht nur die Karstlandschaft der Burrens faszinierende Fotomotive; nur 30 Kilometer hinter Galway befindet sich das Dunguaire Castle, die beschaulichen Ruinen einer mittelalterlichen Burg.

Slow Travel – langsames Reisen kommt jedoch nicht für jeden infrage, denn oftmals ist die Urlaubszeit stark beschränkt. Wer seine Tagesplanung straffer gestaltet, sollte trotz allem versuchen, sich nicht mehr als 120 Kilometer am Tag zuzumuten. Weite Autofahrten und Zeitdruck trüben nicht nur die Stimmung, sie verwehren den Blick auf die Naturschönheiten des Landes.

2.     Den richtigen Mietwagen für die Rundreise wählen

Der Mietwagen sollte bereits von zu Hause aus gebucht sein, so kann die Reise direkt nach der Ankunft starten.

Bereits bei der Buchung ist die gewünschte Fahrzeugklasse anzugeben. Vom kleinen Corsa bis zum wendigen SUV, für jeden Wunsch ist der richtige Wagen vorhanden. Bei einer Reise zu zweit, ist meist ein kleines Auto ausreichend und zudem praktischer. Die Rundreise zu den verborgenen Schönheiten Irlands führt Reisende über enge Straßen; sie müssen dem Gegenverkehr oder den berüchtigten irischen Brombeerhecken ausweichen.

Familien müssen nicht nur mehrere Personen unterbringen, sie haben auch mehr Gepäck dabei. Entsprechend aller Reisenden sollten sie sich für ein größeres Fahrzeug entscheiden. Bei der Buchung können sie zudem einen Kindersitz hinzufügen, sodass dieser nicht mühevoll im Gepäck untergebracht werden muss. Sollte der Mietwagen sich vor Ort als zu klein erweisen, kann, sofern ein größeres Modell vorhanden ist, auf eine höhere Fahrzeugklasse zurückgegriffen werden. Der Aufpreis für das Upgrade ist am Schalter des Anbieters zu bezahlen.

Manche Autofahrer fühlen sich zudem mit einem Automatikgetriebe wohler. Sie können sich völlig auf die neue Verkehrssituation konzentrieren und müssen sich nicht an das ungewohnte Schalten mit der linken Hand gewöhnen. Ist ein Automatikwagen gewünscht, sollte dies bei der Abholung des Wagens am Schalter geäußert werden.

3.     Sightseeing in Dublin: Zu Beginn oder am Ende der Reise einplanen?

Ein Besuch der irischen Hauptstadt gehört bei einer Irland Rundreise grundsätzlich dazu. Dublin bietet nicht nur viel Sehenswertes, sondern auch Unmengen an Unterhaltungsmöglichkeiten. Bei vielen Reisenden stellt sich allerdings die Frage, wann sie ihren Aufenthalt in die Reise integrieren sollen. Dabei ist die Antwort sehr simpel: Der optimale Zeitpunkt ist abhängig davon, zu welcher Uhrzeit der Flieger landet.

Bei einer Ankunft am Vormittag spricht nichts dagegen, mit dem gebuchten Mietwagen umgehend aufzubrechen. Über die Autobahn M6 sind es nur knapp drei Stunden bis nach Galway, nahezu gleich lange dauert die Fahrt auf der M8 nach Cork. Damit bleibt noch genügend Zeit, um sich die Stadt anzusehen und einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Die letzten Tage der Rundreise lassen sich entspannt in Dublin verbringen.

Wer nachmittags oder in der Nacht anreist, sollte den Aufenthalt in der Hauptstadt wenn möglich zu Beginn der Reise einplanen. In den ersten Tagen lassen sich die Sehenswürdigkeiten Dublins bestaunen, bevor anschließend die eindrucksvolle Rundreise durch Irland startet.

4.     Dublin mit dem Mietwagen besichtigen

Die irische Hauptstadt verfügt über ein gutes öffentliches Verkehrsnetz. Sowohl vom Flughafen aus  als auch innerhalb des Zentrums fahren Busse in regelmäßigen Abständen. Wer in Dublin oder direkter Nähe übernachtet, kann auf den Mietwagen während des Aufenthalts verzichten. Eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten in Dublin zeigt dieser Artikel.

5.     Unterkünfte vorbuchen oder Spontanität genießen

Wer die Grüne Insel mit dem Mietwagen bereist, greift meist auf zwei Unterkunftsarten zurück: Entweder ein zentrales Ferienhaus, welches sich für spannende Tagesausflüge anbietet, oder klassisch von Ort zu Ort in familiären Bed&Breakfasts. Ein Ferienhaus sollte grundsätzlich immer schon frühzeitig gebucht werden, eine Auswahl schöner Unterkünfte ist hier zu finden.

Traditionelle B&Bs lassen sich sowohl im Voraus, wie auch vor Ort buchen. Wer seine Unterkünfte von unterwegs aus organisiert, genießt den Vorteil, sehr flexibel zu sein. Problematisch ist dies allerdings in der Ferienzeit oder in dünn besiedelten Regionen. Viele Unterkünfte sind häufig schon ausgebucht, die übrigen Zimmer meist teuer oder nicht den eigenen Wünschen entsprechend. Daher empfiehlt es sich, das Bed&Breakfast bequem von zu Hause aus zu buchen.

6.     Verkehrsregeln in Irland

Der ungewohnte Linksverkehr kann anfangs für Verwirrung sorgen. Reisende sollten sich daher schon vor ihrer ersten Fahrt mit den irischen Verkehrsregeln vertraut machen:

Geschwindigkeitsbegrenzung:

  • 120 Stundenkilometer auf Autobahnen
  • 50 Stundenkilometer in Ortschaften
  • 100 Stundenkilometer auf Schnellstraßen

Gurtpflicht:

  • Alle Insassen müssen zu jeder Zeit angeschnallt sein

Telefonverbot am Steuer:

  • Der Fahrer darf während der Fahrt nur über die Freisprechanlage telefonieren

Vorfahrtsregeln:

  • Vorfahrt gewähren zeigen die Schilder Give Away, Stop oder Yield

Eine Übersicht aller Verkehrsregeln in Irland ist hier zu finden.

 

 

Drei wichtige Sehenswürdigkeiten in Irland

Natürlich gibt es in Irland jede Menge zu entdecken und in der Regel reichen einige Tage Irland Urlaub einfach nicht aus, um alle Facetten der grünen Insel zu entdecken. Wer mit dem Mietwagen Irland unterwegs ist, schafft bereits beste Voraussetzungen, die Insel kennenzulernen und die schönsten Sehenswürdigkeiten nicht zu verpassen. Der Tourismus Irlands beschränkt sich in erster Linie auf den Süden der Insel. Trotzdem ist auch Nordirland einen Abstecher wert. Erfahren Sie in diesem Artikel aber, welche drei Sehenswürdigkeiten im Süden Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

small_ST_Kerry_30082011_876Ring of Kerry

Klar, Irland Urlauber, die im Süden der grünen Insel auf Entdeckungsreise gehen, werden am berühmten Ring of Kerry nicht vorbeikommen. Die bekannte, rund 170 km lange, wunderschöne Küstenstraße lässt den Blick frei auf steile Klippen, hübsche Strände und raue Küsten. Besuchen Sie auch den Ladie’s View, einen Aussichtspunkt, von dem aus Sie einen tollen Blick auf den Upper Lake im Killarney-Nationalpark genießen.

small_DSC_0256_04_8_april_2014Killarney-Nationalpark

Im Südwesten Irlands gelegen finden Sie den Killarney-Nationalpark. Interessant ist der Park vor allem wegen des ältesten noch erhaltenen Eichenwalds Irlands und der vielen Blühpflanzen, die im Nationalpark aufgrund des milden Klimas gedeihen. Das herrschaftliche Muckross House ist der Mittelpunkt des Nationalparks. Daher finden Besucher in diesem Gebäude nicht nur ein Museum, sondern auch ein Restaurant und verschiedene Geschäfte.

small_beach_west_cork16_july_2013_008Mizen Head

Beinahe schon beklemmend ist die Tatsache, dass am Mizen Head mehr als 200 Wracks auf dem Grund liegen sollen. Schuld daran ist die tosende See an der Südwestspitze Irlands, der einige Schiffe und Boote nicht standhalten konnten. Mizen Head, an der gleichnamigen Halbinsel im County Cork gilt somit als großer Friedhof für Schiffe und Seefahrer. Die Halbinsel selbst können Sie mit dem Irland Mietwagen über die Ringstraßen erreichen. Es lohnt sich, zur Besichtigung der keltischen Steinmonumente zur Halbinsel zu fahren. Mit etwas Glück sichten Sie an der Küste sogar einige der dort lebenden Seehunde, Wale oder Delfine.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com

Wicklow – ein Ort, den Sie auf jeden Fall besuchen sollten

small_golf0706_02_hole_8Südlich von Irlands Hauptstadt Dublin gelegen finden Sie den County Wicklow, der allgemein als wahres Paradies für alle bekannt ist, die die Natur lieben. Die Grafschaft Wicklow gliedert sich in eine Küstenebene und die Wicklow Mountains, die vom Süden Dublins aus verlaufen. Somit hat die Grafschaft für jeden Geschmack etwas Passendes zu bieten.

Naherholung in der Nähe Dublins

Wicklow wird nicht nur gerne von Touristen angefahren, sondern auch von small_N222Einheimischen, die sich am Wochenende oder in den Ferien entspannen wollen. Die Naturlandschaft Wicklows bietet einfach für jeden Besucher zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Angler können ihre Routen in einem der Flüsse oder Seen auswerfen. Sportlich begeisterte kommen beim Rafting auf ihre Kosten. Und wer einfach die schöne, weite Natur genießen will, stellt seinen Irland Mietwagen auf einem der Parkplätze ab und schnürt die Wanderschuhe. Beim Bergwandern bietet sich Ihnen die Möglichkeit, die Flora der recht flachen Berge der Wicklow Mountains zu begutachten.

Glendalough in den Wicklow Mountains

small_ch_oct06_113Nicht entgehen lassen sollten Sie sich das Tal Glendalough, in dem eine bekannte irische Klostersiedlung inmitten des Nationalparks erkundet werden kann. Zuerst wird Ihnen hier der große Rundturm ins Auge stechen, der das wohl auffälligste der alten Gebäude aus dem 11. Jahrhundert ist. Der 1066 erbaute Turm diente damals zum Aufbewahren diverser Wertgegenstände der damaligen Zeit. Natürlich erfüllte der Turm auch eine wichtige Funktion als Aussichtspunkt, um das Anrücken von Feinden rechtzeitig erkennen zu können. Den Turm dürfen Sie zwar nicht von innen besichtigen, jedoch können Sie bei Interesse die St. Kevin’s Kitchen genauer betrachten. Rund um die Gebäude finden Sie weitere Ruinen und können auch einen Blick über die grünen Wiesen schweifen lassen.

Wie Sie nach Wicklow kommensmall_druidsglen_003_8th

Am Besten natürlich mit dem Mietwagen Irland. Egal, ob Sie zuerst das Örtchen Wicklow besuchen oder die Klosterruine besichtigen wollen, auf dem Weg finden Sie bereits zahlreiche Ausschilderungen. Wenn Sie von Dublin aus anreisen, können Sie die rund 50 km lange Strecke in etwas mehr als einer Stunde schaffen. Fahren Sie mit dem Mietwagen Irland über die R755 nach Glendalough oder über die N11 nach Wicklow. In Glendalough haben Sie die Möglichkeit, den Irland Mietwagen am Besucherzentrum abzustellen. Hier stehen Ihnen außerdem Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com

Die Cliffs of Moher

small_Moh_Ind_TI025-11-15-2013_003An der Südwestküste Irlands im County Clare finden Besucher der grünen Insel eine spektakuläre Sehenswürdigkeit: die Cliffs of Moher. Wenn Sie Irland per Mietwagen entdecken, sollten Sie einen Abstecher zu den Cliffs of Moher einplanen. Atemberaubend ist der Blick von den beinahe senkrecht aus dem Ozean ragenden Klippen. Daher wird diese Sehenswürdigkeit auch gerne von Familien mit Kindern angefahren. Können die lieben Kleinen den Burgen, Ruinen und der weiten Natur oft nur wenig abgewinnen, sind die meisten Jugendlichen und Kinder von den Cliffs of Moher schlichtweg begeistert. Und das Beste: Die Cliffs of Moher erreichen Sie bequem mit Ihrem Mietwagen Irland.

Wie Sie die Cliffs of Moher erreichen

Wenn Sie mit Ihrem Irland Mietwagen von Dublin aus anreisen möchten, müssen small_Ireland-21-9-9-2013_005Sie eine Fahrtzeit von etwa dreieinhalb Stunden einplanen. Fahren Sie am Besten über die M4 und M6 bis nach Galway und nehmen Sie dann die Ausfahrt 19 auf die N18 Richtung Limerick. Bleiben Sie auf der N18 bis Sie auf die N67 und nach rund 20 km auf die R478 abbiegen können. Da die Cliffs of Moher eine wahre Touristenattraktion sind, können Sie sich kaum verfahren. Sofern Sie aus Richtung Limerick kommen, erreichen Sie die Cliffs of Moher deutlich schneller. Nicht einmal eineinhalb Stunden Fahrtzeit mit dem Mietwagen Irland müssen Sie einplanen, um Ihr Ziel zu erreichen. Fahren Sie über die N18 und dann weiter auf die M18 bevor Sie nach rund 12 km die Ausfahrt N85 Richtung Inis nehmen. Auch Irland Reisende, die aus Sligo zu den Klippen fahren möchten, sind in wenigen Stunden am Ziel. Etwa drei Stunden dauert die Anfahrt mit dem Irland Mietwagen über die N17 und N67 bis zur R478.

Was erwartet Sie nach Ihrer Ankunft mit dem Mietwagen Irland?

small_ats_11032010 _003

Wenn Sie mit dem Irland Mietwagen bei den Klippen ankommen, können Sie das Fahrzeug auf dem riesigen Besucherparkplatz am eigens für die Touristenattraktion erbauten Besucherzentrum abstellen. In der Regel müssen Sie für das Parken Gebühren bezahlen. Vom Besucherzentrum aus führt Sie dann ein gut ausgebauter Weg hoch zu den Klippen. Wer sich im Anschluss stärken möchte, findet im Zentrum ein Restaurant. Natürlich ist auch ein obligatorischer Souvenirladen vorhanden.

Die Cliffs of Moher sind eine Touristenattraktion, die jedes Jahr mehr als 700.000 Besucher anlockt. Besonders in den Sommermonaten sollten Sie daher mit einem starken Andrang rechnen. Denn in den Sommermonaten sind die Klippen ein ausgesprochen attraktives Ziel. Bei schönem Wetter können Sie sich auf eine tolle Aussicht freuen. Genießen Sie die weite Sicht bis zu den Twelve Pins und den Maum Turk Mountains im Norden der Insel sowie den Anblick von Liscannor Bay und Mal Bay im südlichen Teil. An regnerischen, diesigen Tagen, kommen hingegen auch mal starke Nebel auf, die die Sicht einschränken. Daher ist es ratsam, die Klippen an schönen Tagen zu besuchen.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com

 

Irland Urlaub mit Kindern – der Westen

small_GS02Ob Dublin und Umgebung, Süden, Midlands oder Westküste, wenn Sie mir Kindern nach Irland reisen, haben Sie viele Möglichkeiten den Urlaub auch für die Kleinsten spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Eine ideale Reisemöglichkeit für Familien ist der Irland Mietwagen. Denn mit dem Fahrzeug gelangen Sie schnell von einem Ort zum anderen und die Kinder können auf dem Rücksitz spielen, schlafen oder sich die Gegend ansehen. Wer viel Gepäck hat, kann einfach einen Dachgepäckträger mitbuchen und auch Kindersitze sind problemlos als Zubehör zum Mietwagen Irland zu haben.

Die Westküste mit dem Mietwagen Irland entdecken

Neben der atemberaubenden Natur und zahlreichen kleinen Örtchen können Sie an der small_9H0A2343-11-20-2013_008Westküste Irlands auch Sehenswürdigkeiten finden, die die ganze Familie begeistern dürften. Einen abwechslungsreichen und abenteuerlichen Tag können Familien beginnend in der Nähe von Ballyvaughan erleben. Spannend für Kinder und Erwachsene ist eine Besichtigung der Aillwee Caves, wenige Fahrminuten von Ballyvaughan entfernt. Mit der ganzen Familie können Sie 500 Meter in das Innere der Tropfsteinhöhle steigen und den 1,3 Kilometer langen Gängen folgen. Eine kurze Autofahrt weiter in Richtung Süden erreichen Sie eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Irlands, die Cliffs of Moher.

Cliffs of Moher

small_ch_jan07_059Die Cliffs of Moher bieten einen spektakulären Blick, der Kinder und Erwachsene in Staunen versetzt. Die steilen Klippen erstrecken sich auf rund 8 Kilometern und ziehen jedes Jahr mehr als 700.000 Besucher an. Steile Wände fallen fast senkrecht ab in die tosenden Wellen. Der höchste Punkt liegt auf 214 Metern. Bei schönem Wetter können Sie sich hier über einen tollen Ausblick freuen. Insbesondere wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, sollten Sie jedoch die Absperrungen und Verbotsschilder nicht ignorieren, sondern die Aussicht aus sicherer Entfernung genießen. Erreichen können Sie die Klippen mit Ihrem Irland Mietwagen von Ballyvaughan aus über die N67 und die R478 in nur 30 Minuten.

Mit dem Irland Mietwagen weiter nach Lahinch

Wenn Sie im Anschluss über die R478 fahren, erreichen Sie in einer knappen Viertelstunde den Ort Lahinch. Hier befindet sich das Lahinch Seaworld & Leisure Centre, in dem Familien sich den Rest des Tages vergnügen können. Neben einem großen Aquarium stehen diverse Pools und Attraktionen für Kinder sowie Saunen und ein Jacuzzi zur Verfügung.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com/

Irland Urlaub mit Kindern – Dublin und Umgebung bis 200 km (Teil 1 Urlaub mit Kindern)

Unter 26 Jahren Mietwagen mieten IrlandWenn Sie mit Kindern unterwegs sind, ist das Anmieten eines Mietwagens ideal. Sie sind so besonders flexibel und die Kleinen können auf dem Rücksitz in Ruhe spielen oder schlafen. An schönen Buchten, Stränden und Gefilden können Sie Rast machen und mit Ihren Sprösslingen spielen, toben und Fotos schießen.

Was Sie beim Buchen eines Irland Mietwagens beachten sollten

Wenn Sie mit Kindern reisen, sollte der Mietwagen natürlich eine passende Größe haben. Bedenken Sie, dass Sie einiges an Gepäck dabeihaben werden. Packen Sie aber dennoch nur das ein, was wirklich benötigt wird. Notfalls ist es schließlich auch in Irland problemlos möglich, Kleidung in öffentlichen Waschsalons zu reinigen oder einfach per Hand über dem Waschbecken zu waschen. Da es in Irland sinnvoll ist, das kleinstmögliche Auto zu fahren, sollten Sie über die zusätzliche Buchung eines Dachgepäckträgers nachdenken. Dieser ist praktisch und schafft mehr Stauraum. Vergessen Sie außerdem nicht, Kindersitze mitzubuchen.

Mit dem Irland Mietwagen sind Sie absolut flexibel und können an jeden beliebigen Ort small_dt_091107_063fahren. Besonders schön zu beobachten ist es, dass die Iren sehr kinderfreundlich sind. Egal, wo Sie mit Ihren Kleinen auftauchen, Sie werden stets freundlich behandelt. Familien sind in Irland also willkommen. Wegen des milden Klimas, das auf der Insel ganzjährig herrscht, fühlen sich alle Familienmitglieder wohl. Bekannt ist Irland aber auch aufgrund seines unbeständigen Wetters. Vergessen Sie daher auf keinen Fall Regenjacken, wasserdichte Kleidung und festes Schuhwerk.

Mit Kindern unterwegs – diese Ziele lohnen sich in Dublin und Umgebung

small_HL1005-618Natürlich hat auch die Hauptstadt Irlands einiges für Kinder zu bieten. Museen laden zum Besuchen ebenso ein wie der große Zoo in Dublin oder der weite Phoenix Park, der zweimal so groß wie der Central Park in New York ist.

Im Greenan Farm Museums & Maze können Kinder das Landleben kennenlernen und auf dem Bauernhof mitarbeiten. Nicht nur Esel, Pferde und Schweine hat die Anlage zu bieten, sondern auch ein authentisches Farmhaus-Museum, das auch die Eltern begeistern wird. Sie können die Anlage mit dem Mietwagen Irland anfahren und direkt vor Ort auf einem großen Parkplatz parken.

An der Westküste, etwa 200 km von Dublin entfernt, ist das Atlantaquaria zu finden. Auf 2000 m² sind hier viele bunte Meer- und Süßwasserfische zu entdecken. Daneben gibt es ein nachgebautes U-Boot sowie einen Leuchtturm mit Café. Nur etwa eine Stunde Fahrtzeit entfernt können Sie Ihren Kindern von April bis September ein ganz besonderes Erlebnis bieten. An der Shannon Mündung leben Gruppen von Delfinen, die mittels Bootstour angesehen werden können.

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen? Unsere Irland Experten beraten Sie sehr gerne!

Bilderquellen: www.tourismirelandimagery.com

Entlang der Antrim Coast Road

small_west_north_coast_11_10_201_01Die Antrim Coast Road ist eine von Nordirlands bekanntesten Panoramastraßen. Entlang der malerischen Küste finden Sie eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Naturschauspielen. Die Straße ist sehr kurvig und teilweise sehr eng, aber wenn Sie sich Zeit nehmen und langsam fahren, dann können Sie die Aussicht und den irischen Verkehr genießen! Fahren Sie einfach in eine der Haltebuchten, wenn sich hinter Ihnen eine Schlange bildet. Die Iren sind sehr entspannte Autofahrer.

Entlang der Antrim Coast Road

Die Antrim Coast Road ist eine der bekanntesten touristischen Panoramastraßen der small_west_north_coast_11_10_2011_52Welt. Bei schönem Wetter erwarten Sie traumhafte Ausblicke aber auch dementsprechend viel Verkehr. Die Antrim Coast Road ist etwa 40 Kilometer lang und führt vom schwarzen Bogen in der Nähe von Larn, zum roten Bogen in der Nähe von Cushendall, entlang der idyllischen Dörfer Ballygalley, Glenarm, Carnlough und Water. Leider gibt es hier keine Wanderwege oder Radwege, so dass Sie beim autofahren nicht nur auf Vierräder aufpassen müssen sondern ebenfalls auf Wanderer und Radfahrer.

Geschichte der Antrim Coast Road

small_A0206Anfang des 19. Jahrhunderts diskutierten die Regierenden über eine Lösung, die Glens of Antrim zugänglicher für Bewohner, Lieferanten und Arbeitspendler zu machen. Es wurde ein großes Projekt konzipiert die Glens zugängliche zu machen. Bauingenieur William Bald hatte letztendlich die Vision von einer Straße entlang der Klippen. Schließlich wurde das Projekt umgesetzt und für die Bewohner entlang der Glens eröffneten sich neue Möglichkeiten. Denn bevor die Straße gebaut worden ist, mussten Sie mit Schiffen den Nordkanal nach Schottland fahren, um mit Ihren Waren zu handeln. Denn die kurze Überfahrt nach Schottland war tatsächlich einfacher als den Weg über die Glens in die nächste irische Marktstadt.

Es wurden mehrere Sprengungen vorgenommen die Straße musste einige Stürme und Felsabstürze ertragen, aber heute ist Sie einer der schönsten und beliebtesten Touristenstraßen. Die Straße führt nicht nur entlang der Küste sondern auch an vielen Touristenattraktionen von Nordirland vorbei. Unter anderem:

  • Den Mourne Mountains
  • Carrick Castle einer normannischen Burg aus dem Jahre 1177
  • Den Glens of Antrim
  • Ballycastle
  • Bushmills einer der ältesten Whiskybrauereien aus dem Jahre 1608
  • Dunluce Schloss erbaut im 13. Jahrhundert
  • Carrick-a-rede Rope Bridge, eine Hängebrücke die das die zu der winzigen Insel Carrick führt
  • Portrush hier befindet sich in der Nähe der Damm der Riesen
  • Derry und Walled City

Am einfachsten ist es, wenn Sie sich für eine Autotour in Nordirland entscheiden, den small_DSC_0755_07_8_april_2014Mietwagen in Deutschland anzumieten. So können Sie nach der Ankunft direkt losfahren. In ganz Irland herrscht Linksverkehr, immer daran denken Sie fahren links in den Kreisverkehr ein. Die Straßen sind sehr viel schmaler als hier in Deutschland und es kreuzen teilweise Menschen, Schafe und Kühe die Straße. Nehmen Sie sich die Zeit, fahren Sie langsam, orientieren Sie sich erst einmal und im Notfall machen Sie einfach eine Pause! Planen Sie sich genügend Zeit ein um von A nach B zu kommen. Sie haben noch Fragen oder Wünschen weitere Informationen? Dann kontaktieren Sie uns, unsere Irland Experten beraten Sie gerne.

Bilderquellen: www.tourismirelandimagery.com

The Wild Atalantic Way Abschnitt zwei von Sligo bis Mayo

Der zweite Abschnitt des berühmten Wild Atlantic Way ist besonders für Meeresanbeter geeignet. Denn hier findet man eine Reihe schöner Strände. Dieser Abschnitt ist circa 580 Kilometer lang.

small_HL1005-580Mullaghmore Head Discovery Point 1: Die wilde Westküste ist bekannt für seine Surfstrände, denn nirgends sonst prallen riesige Wellen entlang der Küste. Dennoch nur in Sligo wurde der Prowler´s entdeckt, eine Welle wie keine andere mit einer Höhe von 100 Fuß.  Und genau aus diesem Grund war Sligos Mullaghmore Head Gastgeber des ersten Big Wave Contests. Surfer aus der ganzen Welt nahmen an diesem Contest teil. Wer noch nie auf einem Surfbrett stand, der kann es versuchen, denn hier gibt es eine Menge Surfschulen.

Downpatrick Head Discovery Point 2: Damit Sie wirklich diesen Discovery Point mit small_HL1005-613allen Sinnen genießen können, bietet sich einem Wild Atlantic Cultural Tour an. Es wird garantiert einer der spannendsten Nachmittage die Sie je erlebt haben. Ihr Tour Guide wird Sie entlang der Küste mitnehmen, suchen Sie Nahrungsmittel unter dem weiten Himmel von Nordmayo. Ihr Tour Guide wird Sie fachmännisch an der Bucht von Kilala entlangführen während der Atlantik tost und Vögel herumschwirren und hinabstoßen. Überqueren Sie Wattflächen, kraxeln Sie über Felsen, sammeln Sie essbare Algen und entdecken Sie viele Arten von Muscheln, Schnecken usw. Genießen Sie alles gesammelte, den Ihr Tour Guide wird Ihnen zeigen wie man die Sachen in eine köstliche Mahlzeit umwandelt.

small_ceide_fields215_july_2013_55Heute fahren Sie entlang der Zubringerbrücke nach Achill Island. Hohe Klippen, karge Berge und wunderschöne Sandstrände warten hier. Folgen Sie dem Atlantic Drive bevor Sie dann nördlich zum Goldenen Strand abbiegen. Durchstreifen Sie das verlassene  Dorf unter dem Slievemore Mountain. Wer mehr über das verlassende Dorf oder die archäologischen Pfunde hier auf Achill Island erfahren möchte, der bucht am besten eine Führung mit einem Archäologen von der Achill Archeological Field School.

Oder Sie wandern auf eigene Faust von Hütte zu Hütte und bewundern die Artefakte aus längst vergangenen Zeiten.

Im nächsten Artikel erfahrt Ihr alles über den dritten Teil des Wild Atlantic Way von Galway nach Clare.

Bilderquelle:www.tourismirelandimagery.com

 

Die Grüne Insel mit dem Mietwagen bereisen

small_9H0A2277-11-20-2013_005Entdecken Sie alle Facetten und Farben von Irland, wie? Am besten mit einer Mietwagenrundreise. So haben Sie die Möglichkeit die atemberaubenden Landschaften, die wilden Küsten, die interessanten Städte sowie die zahlreichen keltischen Denkmäler auf eigene Faust zu erforschen. Neben Dublin der Hauptstadt von der Republik Irland, sind die Städte Cork und Galway sehr beliebte Touristenziele. Hier lohnt es sich einfach mal mit dem Irland Mietwagen die Städte zu besichtigen und dort zu halten wo es einem am besten gefällt. Hier kann und sollte man unbedingt die landestypischen kulinarischen Spezialitäten kosten, wie zum  Beispiel das Irish Stew, frische Fischgerichte und dazu vielleicht ein leckeres Guinness vom Fass. Lernen Sie die grüne Insel kennen und lieben.

 Tipps zum Thema Mietwagen Irland

Irland zählt zu den drei größten Inseln im Nordatlantik und ist per Fähre und Flugzeug bequem zu erreichen. Den Mietwagen sollte man direkt von Deutschland aus online buchen, damit man direkt losfahren kann. Auf der gesamten Insel herrscht Linksverkehr, das ist allerdings weniger problematisch, als meist befürchtet, man gewöhnt sich einfach sehr schnell daran. Ratsam ist es, sich für einen relativ kleinen Wagen zu entscheiden, denn bei einer Rundreise zu den verborgenen Schönheiten Irlands wird man auch die teilweise recht engen Straßen kennenlernen. Bedeutet im Klartext, kleiner ist wendiger und leichter zu navigieren. Noch ein Tipp: Bei einer Fahrt über die mautpflichtigen Autobahnen immer Kleingeld bereithalten.

Grüne Insel mit mystischem Charme

Irland ist berühmt für seine bewegte Geschichte, es gibt zahlreiche Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Es werden sehr viele Gruppenreisen angeboten, die die Gäste zu falling carsden bekanntesten und beliebtesten Zielen führen. Doch auch wer Alleine zu Zweit zu Dritt und so weiter… mit dem Mietwagen unterwegs ist, kann auf eigene Faust den Charme Irlands nachspüren. Etwas Geheimnisvolles liegt über der grünen Insel. Der Lärm der pulsierenden Städte versucht diesen Zauber zu überdecken, aber es zeigt sich umso deutlicher in der atemberaubenden Landschaft. Begeben Sie sich auf die Spuren von Feen und Kobolden. Bewundern Sie die uralten Klosterruinen von Glendalough, den Rock of Cashel, die Hochkreuze von Kilfenora usw. Und besuchen Sie die unvergleichliche Landschaft des Burren, einem Karstgebiet mit einer Einzigartigen Fauna und Flora. Oder bewundern Sie die Einsamkeit der Wicklow Mountains, nur wenige Kilometer südlich von Dublin gelegen. Entlang der Küsten wechseln sich Sandstrände, leere Buchten mit grandiosen Klippen ab, von denen die Cliffs of Moher wohl die bekanntesten sind.

 

Urlaubsvergnügen der besonderen Art auf der grünen Insel

small_2357landscapesaroundfanadheaddonegal--10-8-2013_045 Irland hat sehr viel zu bieten, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, historische Denkmäler, pulsierende Städte usw. Mit Ihrem Irland Mietwagen sollten Sie unbedingt die berühmte Panoramastraße Ring of Kerry befahren. Besuche in Pubs mit Live Musik und Kontakt zu Einheimischen sollten Sie unbedingt ebenfalls einplanen. Denn die Insel lebt nicht nur von Ihren Sehenswürdigkeiten sondern vor allem von der Warmherzigkeit, der natürliche Art und der Gastfreundschaft der Iren. Sie werden garantiert nie das Gefühl haben fremd oder ungewollt zu sein, die Iren sind sehr stolz auf Ihr Land und freuen sich auf Ihren Besuch. Das merkt man auch im Straßenverkehr die Iren nehmen es Ihnen ganz sicher nicht krumm, wenn Sie sich am Anfang etwas unsicher im Straßenverkehr verhalten. Man wird mit einem Lächeln oder winken begrüßt und stellt so sehr schnell fest, wer hier lebt und wer auf Touristenpfaden unterwegs ist.

Fast jeder Urlauber der Irland schon einmal besucht hat ist Wiederholungstäter und kommt auf alle Fälle wieder zurück. Falls Sie lieber einen geplanten Urlaub in Betracht ziehen, dann können Sie eine Mietwagen-Rundreise buchen. Hier werden im Voraus eine Route sowie Übernachtungsmöglichkeiten und der Mietwagen gebucht. Sollen Sie Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns. Unsere Irland Experten beraten Sie sehr gerne über alle Möglichkeiten.

Bilderquellen:www.tourismirelandimagery.com und Fotolia

Mit dem Mietwagen die grüne Insel erforschen

small_winding_road16_july_2013_079Irland besticht durch  strahlend grüne Landstriche, dem Atlantik, steilen Klippenlandschaften und einer lebendigen Geschichte. In den Städten herrscht eine lebendige Trink- und Musikkultur, die grüne Insel ist immer einen Besuch wert. Am besten  erkundet man Irland mit dem Mietwagen, so könnt ihr euch einen umfassenden Eindruck von Leuten und Land machen. Und eines kann ich gleich sagen, ihr werdet immer wieder kommen.

In Irland sind die Sommermonate eher kühl und die Wintermonate mild, das liegt am gemäßigten Hochseeklima. Aus diesem Grund könnt ihr Irland das ganze Jahr über besuchen.  Wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk solltet ihr immer dabei haben, denn das Wetter in Irland ist unberechenbar von einem auf dem anderen Moment kann es anfangen zu regnen.

Viele Reisende starten von Dublin, hier können sie direkt am Flughafen ihren Irland Mietwagen abholen. Die Hauptstadt der Republik liegt an der Ostküste der grünen Insel und ist seit der Unabhängigkeit 1949 der Dreh- und Angelpunkt des kulturellen Lebens der grünen Insel. Menschen jeglichen Alters wie Studenten, Künstler, Touristen und Arbeiter tummeln sich hier zwischen einen Mix aus alten und neuen Gebäuden. Die Temple Bar ist eines der Szeneviertel in Dublin, zahlreiche Pubs, Livemusik und Bars laden die Gäste zu gemütlichen Abenden ein. Im Zentrum der Stadt befindet sich das aus dem 10. Jahrhundert stammende Dublin Castle und die St. Patrick´s Kathedrale.  Einen weiteren Besuch wert, ist das Trinity College mit seiner beeindruckenden Bibliothek und alten Bauwerken. Wer noch mehr Kultur schnuppern möchte sollte auch das National Museum besuchen, dieses findet man an 5 verschiedenen Standorten in Dublin und man erfährt viel über die Geschichte Irlands, Archäologie und Kunst.

Weiter geht es mit dem Irland Mietwagen nach Waterford

Weiter geht es Richtung Süden nach Waterford, um mit dem Mietwagen Irland small_DG0048zu erforschen. Die Strecke nach Waterford entlang der Küste ist geprägt mit atemberaubenden Landschaften. Ihr kommt vorbei an Flusstälern, stillen Küstendörfern, historischen Häfen und habt einen majestätischen Blick auf das Meer. Waterford ist eine der ältesten Städte Irlands, hat aber ein reiches Angebot an Einkaufszentren, Pubs und Restaurants. Ein Besuch im Kristallmuseum sollte auf jeden Fall auf dem Programm stehen, es lohnt sich. Des Weiteren sollte man Zeit einplanen für die Christ Church Cathedrale und die City Hall.

Danach geht es weiter mit dem Mietwagen nach Cork

Cork gilt neben Dublin als wichtigstes wirtschaftliches Standbein Irlands. Die berühmte Kerrygold Butter wird von Corks Hafen aus in alle Welt verschifft. Besuchet das Buttermuseum und erfahrt alles über die Geschichte der Molkereiwirtschaft. Die Brauereien „Murphy’s“ und „Beamish & Crawford” haben ebenfalls ihren Hauptsitz in Cork. Viele gemütliche Pubs gibt es auch hier, und wenn man Ende Oktober in Cork zu Besuch ist, kommt man in den Genuss des bekanntesten Jazz Festivals der Insel das Guinness Cork Festival.

Auf geht es weiter mit dem Irland Mietwagen nach Killarney

small_N145Im Landesinneren liegt die historische Kleinstadt Killarney. Wie man den Namen entnehmen kann, liegt nicht weit entfernt der bekannte Killarney Nationalpark. Neben wunderschönen Pflanzenlandschaften findet ihr hier den Lough Lean, Upper Lake und den Muckross Lake. Hier kann man wunderbar abschalten und die irische Natur genießen. Wasserfälle und eine atemberaubende Flora und Fauna laden hier zum verweilen ein. Danach lädt die imposante Franziskanerabtei Muckross Abbey und das mittelalterliche Ross-Castle dazu ein sich auf die Spuren des 16. und 17. Jahrhundert zu begeben.

 

Der Ring of Kerry wohl Irlands bekannteste Panoramastraße verläuft rund um Killarney. Genießt die wunderschöne Aussicht auf die Küste und entdeckt uralte Megalithen wie die Steinreihen von Eighthera.

Ab geht es mit dem Irland Mietwagen nach Galway

Die Küstenstadt Galway ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Von Mai bis Oktober werden hier zahlreiche Musik-, Film-, und Kunstfestivals veranstaltet. Historische Sehenswürdigkeiten gibt es hier, wie in ganz Irland auch. Das Dunguaire Castle, eine Burg small_9H0A2398-11-20-2013_010aus dem 16. Jahrhundert, bildet die ideale Aussichtsplattform für einen Blick über ganz Galway. Im Spiddal Craft Centre kann man bei der Herstellung von keltischem Schmuck und beim Kerzengießen zusehen.

Das sind nur einige Highlights und Städte die sie bequem mit Ihren Irland Mietwagen erkunden können. Es besteht die Möglichkeit organisierte Mietwagenrundreisen zu buchen, so bleiben sie flexibel, müssen sich aber nicht um alles alleine kümmern. Unser Partner die Gruene-Insel.de bietet verschiedene Mietwagen Rundreisen an. Sollten Sie noch Fragen zum Thema Mietwagen haben, kontaktieren sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bilderquellen:www.tourismirelandimagery.com