Sehenswürdigkeiten Irland: Blarney Stone Blarney Castle

Wenn Sie mit Ihrem Irland Mietwagen das County Cork erkunden, dann kommen Sie um die Touristenattraktion Blarney Castle, einfach nicht drum herum. Nicht das Schloss steht hier im Mittelpunkt, skurrilerweise ein Stein, der Blarney Stone. Dieser wird auch der Stein der Sprachgewandtheit genannt! Seit mehr als 200 Jahren pilgern Menschen, darunter auch Staatsmänner, Staatsfrauen und berühmte Größen aus aller Welt, nach Blarney, um den Blarney Stone zu küssen! Denn wenn man dieses Stein küsst, bekommt man das Geschenk der Sprachgewandtheit, und das fehlt heutzutage ja einigen 🙂 Die Geschichte wird immer noch heiß diskutiert aber es gibt da einige wilde Vermutungen …

medium-bc0005

Es gibt Menschen, die behaupten, dass der Stein einst das Jakobs Kissen war, mit dem der Prophet Jeremia nach Irland gebracht worden ist. Er soll von irischen Königen als Orakelstein genutzt worden sein, nach dem Motto wer soll jetzt den Thron besteigen. Man kann sich das in etwa so vorstellen, wie der sprechende Hut in Harry Potter die Schüler auf die Häuser verteilt … Zu allem Überfluss soll der Stein das Kissen des Sterbebettes vom Heiligen Columba auf der Insel Iona gewesen sein. Dann soll er einer Legende nach, nach Schottland versetzt worden sein, wo er auch den Schotten bei der Findung einer Thronfolge geholfen haben soll als Stone of Destiny oder der Stein der Fügung. Nach Irland zurück kam der Stein als Dankbarkeit von den Schotten, welche die Iren baten, Sie im Kampf gegen die Engländer in Backburn im Jahre 1314 zu unterstützen.

medium-9h0a6850

Dann gibt es noch weitere Legenden und Mythen um den einzigartigen mächtigen Stein. Manche behaupten, dass der Stein im Zuge der Kreuzzüge nach Irland gekommen ist und dass der Stein, der Stein ist, hinter dem sich David versteckte als er von seinem, Feind Saul fliegen musste. Andere behaupten, dass es der Stein ist, der das Wasser spie, als es von Moses angestoßen wurde. Oder vielleicht ist es doch eher eine Hexe gewesen, welche vor dem Ertrinken gerettet wurde, welche dem Stein seine Macht verlieh? Wir werden es nicht mehr erfahren.

medium-dscf2897

Dennoch spielt es keine Rolle, wer dem Stein die Macht verlieh, denn eines ist unbestritten! Millionen Menschen glauben daran! Und das, obwohl es gar nicht so einfach ist, den Stein zu küssen. In früheren Zeiten wurden die Besucher noch an den Knöcheln festgehalten, damit Sie Kopf über, über die Festungsmauer den Stein, welcher hinter der Wehrmauer steht küssen konnten.  Heute wird mehr Wert auf Sicherheit gelegt, die Besucher müssen zwar immer noch Kopf über, über die Festungsmauer, werden dabei aber gesichert und können sich  dabei an einer eisernen Brüstung festhalten.  Und der Preis ist einzigartig! Wer einmal den Stein geküsst hat, erhält das Geschenk der Sprachgewandtheit.  Also nichts wie ab nach Blarney Castle … Den passenden Mietwagen bekommen Sie bei uns!

 Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

blarney-stone-klein

Cork fünf Ideen für einen unvergesslichen Besuch

web-Kinsale-Sunrise-Boat-1Cork ist immer einen Besuch wert und sollten Sie auf Ihrer Reise durch Irland an Cork vorbeikommen, nehmen Sie sich genügend Zeit alles genauestens zu erforschen. Bei all den vielen Attraktionen in Cork, ist es eigentlich schwer nur fünf Besuch Ideen auszuwählen, aber wir haben es versucht. Vielleicht schreiben Sie uns, was Ihnen noch einfällt oder was Sie erlebt haben in Cork, wir freuen uns über jeden spannenden Kommentar.

Besuchstipp Nummer 1. Cork Tour

Lernen Sie Cork und die Geschichte der vielseitigen Stadt am besten mit einer Tour kennen. Hier gibt es wieder die Qual der Wahl, denn es stehen verschiedene zur Auswahl. Die offenen Doppeldeckerbusse von Cork City Tours fahren tagsüber regelmäßig und kommen an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt vorbei. Ein Reiseführer erzählt Ihnen alle wichtigen Infos über die einzelnen Sehenswürdigkeiten. Samstags früh von Alice Coyle startet der Cork Fabulous Tasting Trail, die dreistündige Tour hält an allen wichtigen Märkten, Pubs und Cafés. Und für Freunde der Literatur gibt es die gratis Audiotour zum Thema Literatur in Cork. Sie können die Audiotour auf Ihren MP3 Player laden oder bei der Stadtbibliothek ausleihen.

medium-StPtksSt_exNo24_2010May22_jm-4Besuchstipp Nummer 2. In Cork City Shandon Bells

Sie möchten einmal selbst die Glocken in einer Kirche läuten lassen? Dann geht es für Sie ab in den Stadtteil Shandon zum Glockenturm  der St. Anne´s Church. Hier im historischen Stadtteil von Cork können Sie die Glocken läuten und dabei zwischen Amazing Grace und Waltzing Matilda wählen. Werden Sie Teil einer jahrhundertlangen Tradition und erleben Sie einen Teil der Geschichte von Cork.

Besuchstipp Nummer 3. die Crawford Gallery

Die Crawford Gallery Nahe der Patrick Street ist seit 1884 eine wichtige Institution der Stadt. Die berühmten Canova Casts, eine Reihe von Gipsabdrücken die im Jahre 1818 der Cork Society of Arts vom Museum des Vatikans überlassen wurden. Kultur in Cork und Beste ist, der Eintritt ist umsonst.

Besuchstipp Nummer 4. Der königliche Markt

Eine wahre Dellikatesse ist der englische Markt in Cork. 2011 besuchte Queen Eliszabeth II den Markt, um sich von der Qualität und vor allem dem berühmten Humor der Stadt zu überzeugen. Sie war begeistert! Dieser Markt ist der älteste seiner Art in Europa, die Ständ bieten köstliche irische Produkte wie Bauernkäse, Milchprodukte, Butter, Wurst alles was den Gaumen glücklich macht. Aber überzeugen Sie sich selbst von den einzigartigen Charme des englischen Markts in Cork.

medium-Shandon2010Aug20-3Besuchstipp Nummer 5. Natürlich traditionelle irische Musik

Wenn man seinen Urlaub in Irland verbringt kommt man einfach nicht an den traditionellen irischen Pubs vorbei. In den meisten Pubs wird noch echter Irish Folk gespielt und man kommt in den Genuss die Musik live zu erleben. Besuchen Sie das Sin È, hier bestehen gute Chancen live Musik zu erleben, an einen durchschnittlichen Abend kann es Ihnen hier passieren, dass Sie bis zu 10 unterschiedliche Gruppen oder Künstler erlenen könne. Ein kleines Festival, in einem typisch irischen Ambiente. Sie möchten das Beste Stout der Stadt trinken, dann sollten Sie unbedingt das Spailpín besuchen, hier wird ebenfalls traditionelle irische live Musik gespielt.

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten, Tipps und Erlebnisse, aber alle würden nicht in einen Artikel passen! Haben Sie noch Ideen, dann schreiben Sie uns Ihre Cork – Erlebnis als Kommentar.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

 

 

Die Grafschaft Cork mit dem Mietwagen erkunden

small_IMGP8940-9-25-2013_051Auf Ihren Weg entlang des Wild Atlantic Way´s sollten Sie unbedingt mehr Zeit für die wunderschöne Stadt Kinsale einplanen. Von hier aus können Sie den Charme von West Cork am besten erleben. Zum Beispiel mit einem Tagesausflug zum Old Head of KInsale und weiter zu Erkundung der Stadt Clonakilty. Von Kinsale nach Clonakilty sind small_C0245es circa 92,6 Kilometer, Sie werden circa 2 Stunden benötigen, wenn Sie circa 50 km/h im Durchschnitt fahren. Falls Sie zurück nach Kinsale fahren, denken Sie daran, die Zeit zusätzlich einzuplanen.

Kinsale die zauberhafte Stadt in West-Cork
Kinsale ist ein malerisches small_druidsglen_003_8thStädtchen mit sehr vielen Facetten. Erkunden Sie die spannende Geschichte bezüglich des Charles Fort oder unternehmen Sie einen Ausflug zum Hochseefischen. Die vielen kleinen Restaurants mit frischen Produkten, laden zum Essen und verweilen ein. Sie werden sehen Kinsale ist einfach charmant und einzigartig! Weiter im Westen small_HL03erwartet Sie der Old Head Kinsale.

Der Old Head of Kinsale
Hier finden Sie den spektakulärsten Küstenwanderweg von ganz Irland. Die sehr große Landzunge ist umgeben vom tosenden Atlantik und wird Sie garantiert in Ihren Bann ziehen. Hier entdecken Sie Ruinen alter Festungen, small_jh_oct06_023Leuchttürme und viele spannende Geschichten von gestrandeten Schiffwracks. Sie spielen gerne Golf? Dann sollten Sie unbedingt Ihre Ausrüstung mitnehmen. Der Golfplatz hatte schon Profispieler wie Tiger Woods und Rory Mcllroy zu Gast.
Wenn Sie den Old Head erkundet haben führt Sie eine kleine Panoramastraße weiter Richtung small_HL1005-580Westen nach Clonakilty. Sie fahren mitten durch das zauberhafte Herz von West-Cork. Clonakilty ist ebenfalls ein Küstenstädtchen doch in „Clon“ wie es von den Iren genannt wird, herrscht eine ganz besondere Atmosphäre.

Clonakilty die bunte Stadt
Clonakilty ist eine pulsierende Stadt mit vielen farbenfrohen Häuschen, extrem vielen Blumenampeln und vielen außergewöhnlichen Pubs. Eine lokale Spezialität für das Clonakilty besnders bekannt ist, ist der Black Pudding. Zudem ist die Stadt ein wahrer Schmelztigel für Künstler, Musiker, preisgekrönter Pubs und echtem irischen Charme. Sie müssen die Stadt einfach mal erlebt haben!
Clonakilty ist besonders stolz auf einen berühmten Sohn Michael Collins, dieser war ein irischer Revolutionsführer, er war maßgeblich an der Erlangung der Unabhängigkeit der Republik Irlands von den Briten beteiligt. Seine gesamte Geschichte und sein reiches Erbe finden Sie im Michael Collins Museum. Aber das war noch nicht alles, noch weitere Attraktionen gibt es in Clonakilty, die man unbedingt gesehen haben muss. Der Drombeg Stone Circle , die Gallery Head Lighthouse und die Ruinen Timoleague Abbey aus dem 14. Jahrhundert. Oder bummeln Sie durch die Straßen nehmen Sie einen Drink in einem der Pubs und genießen Sie irische Live Musik. Auf dem Rückweg nach Kinsale durchfahren Sie wieder die wunderschöne Landschaft von West-Cork. Genießen Sie den Ausblick und gönnen Sie sich in Kinsale einen köstlichen Restaurantbesuch und ein Glas lokales Murphy´s Stout. Entlang des Wild Atlantic Way´s befinden sich noch weitere Schätze die Sie unbedingt gesehen haben müssen, lassen Sie sich genügend Zeit um alles zu sehen. Wir wünschen Ihnen gute Fahrt!

Mit dem Irland Mietwagen den Ring of Beara erkunden

small_C0245Der Ring of Kerry ist mittlerweile international bekannt und bei vielen Touristen wegen seinen tollen Dörfern, Stränden, Naturlandschaften und Sehenswürdigkeiten sehr beliebt. Der Ring of Beara auf der Halbinsel Beara ist eher unbekannt aber für die Einheimischen fast eine noch schönere 138 Kilometer lange Panoramastraße und ein absoluter Geheimtipp! Der Ring of Beara hat ein sehr großes Plus gegenüber dem Ring of Kerry, hier fahren keine Touristenbusse. Erleben Sie einige der unberührtesten Winkel des Südwestens.

small_C0226Es gibt zwei Routen die den Ring of Beara zu erkunden, entweder Sie fahren mit Ihrem Mietwagen um die gesamten Caha Mountains oder Sie fahren die engen Serpentinen des atemberaubenden Healy Pass entlang. Planen Sie sich auf jeden Fall sehr viel Zeit ein, es lohnt sich. Besuchen Sie die Inseln Bere Island, hier gelangt man mit einem Boot zu der Insel und Dursey Island hierhin gelangen Sie mit der einzigen Seilbahn Irlands. Ein absolutes Abenteuer! Der Ring of Beara birgt viele Naturschätze, Sehenswürdigkeiten, Meer, Strand und wunderschöne Städte wie Castletownbere und Allihies.

Start ist Kenmare oder Glengariff

Wenn Sie Kenmare als Startziel auserkoren haben, dann rate ich Ihnen nehmen Sie sich Zeit und erkunden Sie diese wunderschöne bunte Stadt. Direkt an der Kenmare Bucht gelegen finden Sie hier beliebte Fischrestaurants und viele kleine Läden mit Schmuck – und Kunsthandwerk. Ein bisschen außerhalb der Stadt finden Sie einen kleinen Steinkreis, absolut lohnenswert.

small_DSC2283_Bere_Peninsula_2-10-23-2013_050Das zweite Tor zur Beara Halbinsel ist Glengariff, die Stadt ist umgeben von uralten Wäldern und schon seit Zeiten von Königin Victoria ein absoluter Touristenmagnet. In den Sommermonaten ist die ausgelasse Stimmung der Einheimischen einfach ansteckend, es gibt zahlreiche Pubs, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Für geübte Wanderer ist Glengariff der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen in die Caha Mountains.

small_DSC2249_Bere_Peninsula_4-10-23-2013_036Wenn Sie noch Zeit übrig haben, dann besuchen Sie unbedingt Garnish Island Irlands Garten Eden. Versteckt im Hafen von Glengariff ist die Insel das Zuhause für viele wunderschöne Ziergärten. Früher waren diese in Besitz von John Annan Bryce die mit Hilfe von Gartendesigner Howard Peto angelegt worden sind. Dank des subtropischen Klimas und der sehr geschützten Lage, findet man hier die verschiedensten Pflanzen sowie Seerobben die auf den Felsen im Süden der Insel die Sonne genießen. Ein Riesenerlebnis für Groß und Klein.

Die Halbinsel Beara sowie die Panoramastraße sind wirklich sehenswert und mit dem Irland Mietwagen leicht zu erkunden. Genießen Sie diese einzigartigen Ausblicke, Dörfer und Sehenswürdigkeiten, ganz in Ruhe, Sie werden es garantiert nicht bereuen.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com

 

Drei wichtige Sehenswürdigkeiten in Irland

Natürlich gibt es in Irland jede Menge zu entdecken und in der Regel reichen einige Tage Irland Urlaub einfach nicht aus, um alle Facetten der grünen Insel zu entdecken. Wer mit dem Mietwagen Irland unterwegs ist, schafft bereits beste Voraussetzungen, die Insel kennenzulernen und die schönsten Sehenswürdigkeiten nicht zu verpassen. Der Tourismus Irlands beschränkt sich in erster Linie auf den Süden der Insel. Trotzdem ist auch Nordirland einen Abstecher wert. Erfahren Sie in diesem Artikel aber, welche drei Sehenswürdigkeiten im Süden Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

small_ST_Kerry_30082011_876Ring of Kerry

Klar, Irland Urlauber, die im Süden der grünen Insel auf Entdeckungsreise gehen, werden am berühmten Ring of Kerry nicht vorbeikommen. Die bekannte, rund 170 km lange, wunderschöne Küstenstraße lässt den Blick frei auf steile Klippen, hübsche Strände und raue Küsten. Besuchen Sie auch den Ladie’s View, einen Aussichtspunkt, von dem aus Sie einen tollen Blick auf den Upper Lake im Killarney-Nationalpark genießen.

small_DSC_0256_04_8_april_2014Killarney-Nationalpark

Im Südwesten Irlands gelegen finden Sie den Killarney-Nationalpark. Interessant ist der Park vor allem wegen des ältesten noch erhaltenen Eichenwalds Irlands und der vielen Blühpflanzen, die im Nationalpark aufgrund des milden Klimas gedeihen. Das herrschaftliche Muckross House ist der Mittelpunkt des Nationalparks. Daher finden Besucher in diesem Gebäude nicht nur ein Museum, sondern auch ein Restaurant und verschiedene Geschäfte.

small_beach_west_cork16_july_2013_008Mizen Head

Beinahe schon beklemmend ist die Tatsache, dass am Mizen Head mehr als 200 Wracks auf dem Grund liegen sollen. Schuld daran ist die tosende See an der Südwestspitze Irlands, der einige Schiffe und Boote nicht standhalten konnten. Mizen Head, an der gleichnamigen Halbinsel im County Cork gilt somit als großer Friedhof für Schiffe und Seefahrer. Die Halbinsel selbst können Sie mit dem Irland Mietwagen über die Ringstraßen erreichen. Es lohnt sich, zur Besichtigung der keltischen Steinmonumente zur Halbinsel zu fahren. Mit etwas Glück sichten Sie an der Küste sogar einige der dort lebenden Seehunde, Wale oder Delfine.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com