Mietwagenrundreise Köstlichkeiten, Klippen sowie stolzes Erbe

Der perfekte Wochenendtrip Start und Ziel unserer kleinen Mietwagenrundreise ist Cork. Viele Traumstraßen ziehen durch den einsamen zugleich wilden vom Golfstrom verwöhnten Südwesten der grünen Insel. West-Cork ist gleichzeitig der Garten Eden der grünen Insel, ein Tischlein deck dich irischer Spezialitäten. In dieser traumhaften Gegend können 16 Parks und Gärten entdeckt werden.  Sie starten in Cork, der zweitgrößten Stadt der Republik. Genießen Sie, bevor Sie in den Mietwagen einsteigen, noch ein opulentes Frühstück im Farmgate Café des English Market. Wenn Sie noch Zeit haben, dann besuchen sie die Museen, die Colman´s Cathedral, das Lifetime Lab und die Glucksman Gallery auf Corks Uni Campus.  Nur circa 24 Kilometer südöstlich von Cork, liegt Cobh. Als diese Stadt noch den Namen Queenstown trug, legte hier die Titanic das letzte Mal vor Ihren Untergang an, heute erinnert eine spannende Ausstellung an diesen schrecklichen Tag. 

Gärten in Wicklow

Gaumenschmaus und Gärten einfach die perfekte Mischung

Beginnen Sie Ihre Mietwagenrundreise entlang der N71 in Richtung Süden. Nach circa 25 Kilometern gelangen Sie nach Kinsale. Diese charmante Hafenstadt hat sich den Namen Gourmetstadt redlich verdient. Denn hier finden Sie hervorragende Restaurants wie etwa das Fishy Fishy, das Max und viele weitere. Danach sollten Sie das Panorama im Garden of Remberance genießen.  Wer sich eher vor ökologische Themen interessiert, der sollte es sich nicht entgehen lassen die Farm in Ballyherkin, Nohaval östlich von KInsale an der L3215 zu besuchen. Feste einplanen sollte man unbedingt einen Spaziergang an den zwei auch von Surfern genutzten Sandstränden dieser Gegend machen. 

Achill Island

Küstenlandschaften

Einen kurzen Umweg zum architektonisch hübsch neu eingefassten Dromberg Stone Circle, einem der besterhaltenen megalithischen Steinkreise von Irland sollte man ebenfalls in Betracht ziehen, schließlich weiß man nicht, wann man wieder die Chance bekommt so ein Zeitzeuge zu besichtigen.  Nachdem  Abstecher geht, es weiter Richtung Südwesten. Besuchen Sie das bunte Örtchen Skibbereen, fahren Sie weiter nach Baltimore und besuchen Sie den Baltimore Beacon. Erfahren Sie Baltimore alles über einen sehr schlimmen Piratenangriff und dessen folgen. Und genießen Sie vom Beacon aus den atemberaubenden Blick auf Küste und Inseln. Sie werden sehr schnell merken, dass hier der warme Golfstrom seine Spuren hinterlässt, genießen Sie die grünen Wiesen von Schull, welche die Basis für den wunderbaren Käse der Gubbeen Farm bilden. Besuchen Sie die Produktionsstätte dieses köstlichen Käses. Weiter geht es nach Bantry, dieser Ort ist einfach magisch und sollte selbst erkundet werden … Weiter geht es nach Glengarriff, eines Ihrer Höhepunkte dieser kurzen Mietwagenrundreise. Am Hafen werden frische Muscheln verkauft, im Glengarriff Bamboo Park wachsen und gedeihen 38 verschiedene Bambusarten, ferner Orchideen, Rhododendren, Rosen und viele weitere tolle exotische Pflanzen. Unternehmen Sie einen Bootsausflug in der Bantrybay nach Ilnacullen auch Garnish Island genannt. Wenn sie Glück haben, können Sie hier Seehunde beobachten. Aber Garnish Island bietet noch so viel mehr, wunderbare Pflanzen, Kräuter, Bäume usw.

Wieder zurück, sollten Sie den wunderbaren Ring of Beara entlangfahren. Diese wunderbare Panoramastraße ist nicht ganz so gut befahren wie der Ring of Kerry, bietet dennoch dieselben Reize. Charmante Orte, viele Sehenswürdigkeiten und traumhafte Ortschaften. Nehmen Sie sich auf alle Fälle einen halben Tag Zeit den Ring zu erforschen. Weiter entlang der N71 und Sie kommen nach Kenmare das Tor zu Panoramastraße Ring of Kerry. Probieren Sie unbedingt einen Nougatbarren der Lorrage Chocolatier in Bonane Kenmare.  Ein wahrer Genuss

small_dt_091107_063

Durch den Killarney national Park geht es weiter nach Killarney! Danke des milden Klimas, gedeihen hier wunderbare Naturlandschaften. Es gibt zahlreiche Wanderwege, einen Cycling Trail sowohl die Möglichkeit den Park per Kutsche oder Boot zu erkunden. Besuchen Sie unbedingt noch das Gap of Dunloe! Einen Anblick, welchen Sie garantiert nicht vergessen werden. Entweder erkunden Sie das Gap zu Fuß oder mit der Kutsche, beides hat seinen ganz eigenen Charme.

Danach geht es wieder zurück nach Cork, besuchen Sie unbedingt noch den English Market und verkosten Sie noch einige irische Delikatessen, welche Sie garantiert nur hier finden. Sie haben Lust bekommen, den Südwesten der Insel zu erkunden? Den passenden Mietwagen finden Sie hier!

Bildquelle: www.irelandscontentpool.com

Sehenswürdigkeiten Irland Baltimore Beacon

Das Wahrzeichen von West-Cork ist ein auffälliger weißer Turm auf einer Anhöhe in der Nähe von Baltimore und trägt den Namen Baltimore Beacon. Gemeinsam mit  dem Sherkin Leuchtturm markiert er den Eingang zum Hafen von Baltimore.  Der auffällig weiß lackierte Baltimore Beacon ist circa 15 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 5 Metern.  Seine Lage und sein interessantes Äußeres machen den Baltimore Beacon zu einem der beliebtesten Ausflugsziele und Fotomotiven in West-Cork.

Der Baltimore Beacon wurde im Jahre 1798 errichtet, damit der Harfen von Baltimore für Schiffe sicher befahrbar war.  Damit man den Harfen von Baltimore erreichen kann, muss die Meeresenge zwischen Sherkin Island und Baltimore befahren werden. Aus diesem Grund wurde aufseiten Balitmore´s der Beacon errichtet und auf Sherkin Island der Leuchtturm.  Der Baltimore Beacon kommt besonders bei Sonnenuntergang voll zur Geltung, rund um den Turm kann man sehr schön spazieren gehen und den Blick auf den tosenden Atlantik genießen.

Wenn Sie in Baltimore zu Besuch sind, sollten Sie unbedingt das kleine Museum mit der Piratenflagge besuchen. Hier erfahren Sie alles über den Einzug der Piraten und deren Geschichte. Baltimore ist ein charmantes Dörfchen, welches gerade zu Touristenzeiten sehr gut bevölkert ist, ansonsten wohnen hier nur circa 500 Einwohner. Von hier aus können Sie Bootstouren nach Sherkin Island und Cape Clear unternehmen. Wenn Sie tauchen möchten, dann können Sie von hier aus fantastische Tauchgänge zu diversen Schiffswracks in der Umgebung unternehmen.

Cork fünf Ideen für einen unvergesslichen Besuch

web-Kinsale-Sunrise-Boat-1Cork ist immer einen Besuch wert und sollten Sie auf Ihrer Reise durch Irland an Cork vorbeikommen, nehmen Sie sich genügend Zeit alles genauestens zu erforschen. Bei all den vielen Attraktionen in Cork, ist es eigentlich schwer nur fünf Besuch Ideen auszuwählen, aber wir haben es versucht. Vielleicht schreiben Sie uns, was Ihnen noch einfällt oder was Sie erlebt haben in Cork, wir freuen uns über jeden spannenden Kommentar.

Besuchstipp Nummer 1. Cork Tour

Lernen Sie Cork und die Geschichte der vielseitigen Stadt am besten mit einer Tour kennen. Hier gibt es wieder die Qual der Wahl, denn es stehen verschiedene zur Auswahl. Die offenen Doppeldeckerbusse von Cork City Tours fahren tagsüber regelmäßig und kommen an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt vorbei. Ein Reiseführer erzählt Ihnen alle wichtigen Infos über die einzelnen Sehenswürdigkeiten. Samstags früh von Alice Coyle startet der Cork Fabulous Tasting Trail, die dreistündige Tour hält an allen wichtigen Märkten, Pubs und Cafés. Und für Freunde der Literatur gibt es die gratis Audiotour zum Thema Literatur in Cork. Sie können die Audiotour auf Ihren MP3 Player laden oder bei der Stadtbibliothek ausleihen.

medium-StPtksSt_exNo24_2010May22_jm-4Besuchstipp Nummer 2. In Cork City Shandon Bells

Sie möchten einmal selbst die Glocken in einer Kirche läuten lassen? Dann geht es für Sie ab in den Stadtteil Shandon zum Glockenturm  der St. Anne´s Church. Hier im historischen Stadtteil von Cork können Sie die Glocken läuten und dabei zwischen Amazing Grace und Waltzing Matilda wählen. Werden Sie Teil einer jahrhundertlangen Tradition und erleben Sie einen Teil der Geschichte von Cork.

Besuchstipp Nummer 3. die Crawford Gallery

Die Crawford Gallery Nahe der Patrick Street ist seit 1884 eine wichtige Institution der Stadt. Die berühmten Canova Casts, eine Reihe von Gipsabdrücken die im Jahre 1818 der Cork Society of Arts vom Museum des Vatikans überlassen wurden. Kultur in Cork und Beste ist, der Eintritt ist umsonst.

Besuchstipp Nummer 4. Der königliche Markt

Eine wahre Dellikatesse ist der englische Markt in Cork. 2011 besuchte Queen Eliszabeth II den Markt, um sich von der Qualität und vor allem dem berühmten Humor der Stadt zu überzeugen. Sie war begeistert! Dieser Markt ist der älteste seiner Art in Europa, die Ständ bieten köstliche irische Produkte wie Bauernkäse, Milchprodukte, Butter, Wurst alles was den Gaumen glücklich macht. Aber überzeugen Sie sich selbst von den einzigartigen Charme des englischen Markts in Cork.

medium-Shandon2010Aug20-3Besuchstipp Nummer 5. Natürlich traditionelle irische Musik

Wenn man seinen Urlaub in Irland verbringt kommt man einfach nicht an den traditionellen irischen Pubs vorbei. In den meisten Pubs wird noch echter Irish Folk gespielt und man kommt in den Genuss die Musik live zu erleben. Besuchen Sie das Sin È, hier bestehen gute Chancen live Musik zu erleben, an einen durchschnittlichen Abend kann es Ihnen hier passieren, dass Sie bis zu 10 unterschiedliche Gruppen oder Künstler erlenen könne. Ein kleines Festival, in einem typisch irischen Ambiente. Sie möchten das Beste Stout der Stadt trinken, dann sollten Sie unbedingt das Spailpín besuchen, hier wird ebenfalls traditionelle irische live Musik gespielt.

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten, Tipps und Erlebnisse, aber alle würden nicht in einen Artikel passen! Haben Sie noch Ideen, dann schreiben Sie uns Ihre Cork – Erlebnis als Kommentar.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

 

 

Das perfekte Reiseziel – Irland im Winter

small_dec_new_21_12_11_05Gerade in den kalten Wintermonaten wünscht man sich eine Auszeit vom vorweihnachtlichen Trubel und dem Jahresende. Ein Termin jagt den anderen und das Jahr geht schnell dem Ende entgegen. In dieser Zeit bietet sich ein entspannter Winterurlaub geradezu an. Irland ist das perfekte Reiseziel für magische Winterurlaubstage. Genießen Sie die wilden Landschaften, gemütliche Pubs mit Live Musik und zauberhafte Orte.

Ein besonderes Highlight ist die Wintersonnenwende, dieses mystische Erlebnis erlebt man am besten am Hügelgrab Newgrange in der Grafschaft Meath. Jedes Jahr bekommen 20 Glückspilze die Chance die Wintersonnenwende hier live mitzuerleben. Die Gewinner werden bei einer Verlosung bestimmt.  Aber es gibt auch noch andere zauberhafte Orte, bei denen man die Wintersonnenwende genießen kann. Zum Beispiel in der Grafschaft Tyrone Beaghmore, schnappen Sie sich eine Decke und beobachten Sie wie die Sonnenstrahlen die Steinreihen beim Sonnenaufgang bestrahlen. In der Grafschaft Armangh können Sie die Wintersonnenwende am Slieve Gullion genießen, das südliche Hügelgrab ist mit der Wintersonnenwende ausgerichtet- einfach ein magisches Erlebnis!

small_GS42Weihnachtsmärkte in den Großstädten Irlands

Oder besuchen Sie die Großstädte Irlands, Dublin mit seiner Grafton Street bietet sich geradezu an für ausgedehnte Shoppingtouren. Gerade zur Vorweihnachtszeit findet man hier jede Menge Geschenkideen. Wer Kunsthandwerk aus der ganzen Welt liebt, der findet den Chrismas Market im Temple Bar Bezirk, hier finden Sie garantiert das besondere Geschenk für Ihre Lieben. Belfast bietet sich ebenfalls für einen Abstecher an, hier können Sie den berühmten und schönen Chrismas Market an der City Hall bewundern, oder eine Vorstellung im Kulturzentrum MAC anschauen sowie eine Tasse Tee im Titanic Belfast genießen und einfach mal abschalten. Belfast bietet das rund um Paket. Den ältesten Weihnachtsmarkt in Irland finden Sie in Galway, jedes Jahr verwandelt sich der Eyre Square in ein atemberaubendes Winterwunderland. Genießen Sie irische Spezialitäten, kaufen Sie irischen Schmuck oder andere tolle Geschenkideen.

Bezaubernde Landschaften

small_dec_new_21_12_11_02Wussten Sie, dass die Chroniken von Narnia vom Schriftsteller CS Lewis Ihre Inspiration on den Mourne Mountains in der Grafschaft Down fanden? Hier ist der Autor groß geworden und gerade im Winter, wenn die Berge schneebedeckt sind bieten Sie genügend Stoff für wunderschöne Geschichten. Connemara eine der wildesten Landschaften Irlands überzeugt auch im Winter, wandern Sie entlang an rotbraunen Bergen, goldenem Pfeifengras, gelben Stichginster und dunkelbraunen Torfmooren. Besonders wild und dramatisch wirkt die Beara Halbinsel im Couny Cork zu Winterzeit. Der 50 Kilometer lange Küstenstreifen wirkt im Winter noch geheimnisvoller als zu anderen Jahreszeiten. Die tosenden Wellen des Atlantiks im Winter sind ein einzigartiges Naturschauspiel, was Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Oder unternehmen Sie einen Klippenspaziergang auf Achill Island. Starten Sie Ihre Wanderung oben auf den Klippen am westlichen Ende am Keem Bay, Sie werden nicht enttäuscht sein. Eine weitere verzaubernde Insel ist Rathlin Island, aber Vorsicht die Insel macht süchtig und wer weiß vielleicht werden Sie so verzaubert sein von den Basaltklippen und den einsamen Leuchttürmen, dass Sie gar nicht mehr nachhause wollen! Besonders spannend sind die Schmugglergeschichten denen man in den gemütlichen Pubs lauschen kann. Die Grafschaft Cavan ist umgeben von sechs Grafschaften mit Seen und Waldparks und bietet so die perfekte Winterkulisse. Entlang der Cuilcagh Mountains können Sie mystische Geheimnisse entdecken. Es gibt uralte Hüttendörfer und Keilgräber sowie viele weitere Attraktionen und Sehenswürdigkeiten die gerade im Winter noch geheimnisvoller wirken.

small_DD_Dublin_20102010_53Irish Pubs zur Winterzeit

Gerade im Winter sind die gemütlichen Pubs ein beliebtes Ziel, während draußen der Winter wütet, wird drinnen gelacht, getrunken, getanzt und gesungen. In der Grafschaft Cork gibt es einen wunderbaren Oub den An Spailpin Fánach. Das Wirtshaus aus dem Jahre 1779 überzeugt durch seinen baulichen Charme. Niedrige Decken, ein Steinfußboden und freiliegende Backsteinmauern laden hier zum verweilen ein. Jeden letzten Dienstag im Monat werden hier Geschichten erzählt von den The Cork Yarnspinner. In der Grafschaft Donegal ist Nancy´s Ardara bekannt für ihre Meeresfrüchte Spezialitäten. Genießen Sie nach einem langen Spaziergang eine warme Fischsuppe. Unmittelbar am Ufer des Strangford Lough befindet sich die Saltwater Brig in der Grafschaft Down. Hier können Sie am offenen Kamin entspannen und bekommen vielleicht einen frischen Panncake zur Stärkung.

Ganz egal was Sie bevorzugen Irland bietet das ganze Jahr Abenteuer, Sport, Historie, wunderbare Natur und geheimnisvolle Legenden für Sie bereit. Erleben Sie die grüne Insel gerade zur Winterzeit aus einer besonderen Perspektive. Wir beraten Sie gerne!

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com/