Sehenswürdigkeiten Irland Baltimore Beacon

Das Wahrzeichen von West-Cork ist ein auffälliger weißer Turm auf einer Anhöhe in der Nähe von Baltimore und trägt den Namen Baltimore Beacon. Gemeinsam mit  dem Sherkin Leuchtturm markiert er den Eingang zum Hafen von Baltimore.  Der auffällig weiß lackierte Baltimore Beacon ist circa 15 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 5 Metern.  Seine Lage und sein interessantes Äußeres machen den Baltimore Beacon zu einem der beliebtesten Ausflugsziele und Fotomotiven in West-Cork.

Der Baltimore Beacon wurde im Jahre 1798 errichtet, damit der Harfen von Baltimore für Schiffe sicher befahrbar war.  Damit man den Harfen von Baltimore erreichen kann, muss die Meeresenge zwischen Sherkin Island und Baltimore befahren werden. Aus diesem Grund wurde aufseiten Balitmore´s der Beacon errichtet und auf Sherkin Island der Leuchtturm.  Der Baltimore Beacon kommt besonders bei Sonnenuntergang voll zur Geltung, rund um den Turm kann man sehr schön spazieren gehen und den Blick auf den tosenden Atlantik genießen.

Wenn Sie in Baltimore zu Besuch sind, sollten Sie unbedingt das kleine Museum mit der Piratenflagge besuchen. Hier erfahren Sie alles über den Einzug der Piraten und deren Geschichte. Baltimore ist ein charmantes Dörfchen, welches gerade zu Touristenzeiten sehr gut bevölkert ist, ansonsten wohnen hier nur circa 500 Einwohner. Von hier aus können Sie Bootstouren nach Sherkin Island und Cape Clear unternehmen. Wenn Sie tauchen möchten, dann können Sie von hier aus fantastische Tauchgänge zu diversen Schiffswracks in der Umgebung unternehmen.

Print Friendly, PDF & Email