Die 5 besten Tipps, um in Irland mit dem Mietwagen gut unterwegs zu sein

Autofahren können Sie natürlich, doch das Fahren mit dem Mietwagen Irland auf der grünen Insel unterscheidet sich etwas zum Autofahren in Deutschland. Damit Sie in Irland jedoch immer gut unterwegs sind, haben wir Ihnen hier einige wertvolle Tipps zusammengefasst, die Sie auf das Fahren mit dem Irland Mietwagen vorbereiten sollen:

Tipp 1: Immer entspannt bleiben

small_dt_091107_063Wenn Sie in Deutschland einen Mietwagen buchen, erhalten Sie in der Regel ein gut gepflegtes Fahrzeug ohne sichtbare Mängel wie Dellen oder Kratzer. In Irland muss das nicht immer so sein. Am Besten ist es, wenn Sie den Mietwagen Irland direkt aus Deutschland anmieten. Wenn Sie am Anreisetag in Dublin ankommen, steht das Fahrzeug schon für Sie bereit. Wundern Sie sich aber bitte nicht, wenn das Auto einen Kratzer oder eine Delle aufweist. Reklamationen sind hier eher ungern gesehen, denn in Irland ist das so normal. Akzeptieren Sie also die Gepflogenheiten des Landes und nehmen Sie Kratzer und andere Blessuren mit Gelassenheit hin. Da wir engen Kontakt zu unseren Partnern in Irland pflegen und das Service-Niveau hochhalten möchten, können Sie sicher sein, einen Mietwagen zu bekommen, der in verkehrssicherem Zustand ist. Auch aus diesem Grund ist es zu empfehlen, den Irland Mietwagen vor der Reise über unsere Plattform zu buchen. Denn so sind Sie stets auf der sicheren Seite.

Tipp 2: Mit der “falschen” Seite zurechtkommen

Da in Irland Linksverkehr herrscht, ist natürlich auch das Lenkrad auf der “falschen” Seite. Wer das erste Mal in Irland unterwegs ist, wird sich an diese Situation erst gewöhnen müssen. Es ist zu empfehlen, das Schalten und Kuppeln zu üben, bevor Sie sich mit dem Mietwagen Irland in Dublins Verkehr begeben. Üben Sie zuerst, ohne den Motor einzuschalten und drehen Sie anschließend einige Proberunden auf dem Parkplatz. Wer sich das Fahren so doch nicht zutraut, kann auch ein Auto mit Automatikgetriebe anmieten und spart sich so schon mal das Schalten.

Tipp 3: Nicht nur auf das Navi verlassen

Ein Navigationsgerät ist auf jeden Fall ratsam. Schon allein, um überhaupt in die richtige Richtung zu fahren. Da man sich aber nicht zu 100% auf das Navi verlassen kann, empfiehlt es sich, auch eine Karte mitzuführen.

Tipp 4: Gepflogenheiten Einheimischer richtig deuten

Wenn Sie die Stadt verlassen und auf einer Landstraße unterwegs sind, sehen Sie in der Regel eine Spur und einen Seitenstreifen auf der linken Seite. Auf diesen Straßen ist es in Irland nicht üblich, durch das Fahren in den Gegenverkehr zu überholen. Stattdessen lassen die Iren sich gegenseitig passieren. Dazu befährt das vorausfahrende Fahrzeug den Seitenstreifen, sodass der Hintermann vorbeifahren kann. Gerne kommt es auch dazu, dass irische Fahrer durch eindeutige Zeichen auf sich aufmerksam machen wollen, die man hierzulande eher als “Drängeln” bezeichnen würde. So ist es in Irland aber üblich. Sollte also ein Fahrzeug hinter Ihnen dicht auffahren und der Fahrer ggf. sogar mit Lichthupe zu verstehen geben, dass er vorbeifahren möchte, fahren Sie einfach auf den Seitenstreifen und lassen ihn passieren. Bitte seien Sie bei diesem Manöver aber besonders aufmerksam, denn hin und wieder können Ihnen parkende Autos auf dem Seitenstreifen begegnen.

Tipp 5: Sicheres Plätzchen zum Fotografieren suchen

small_9H0A2309-10-8-2013_037Sicher hat das jeder schon mal erlebt: Man fährt an einer wunderschönen Stelle oder Aussicht vorbei und schüttelt den Kopf über die Menschen, die an den unmöglichsten Stellen einfach halten, um Fotos zu machen. Natürlich hat Irland tolle Landschaften, die auf jeden Fall fotografiert werden sollen. Besonders, wenn Sie auf der berühmten Panoramastraße Ring of Kerry unterwegs sind, werden Sie wahrscheinlich alle paar Kilometer anhalten wollen, um ein Foto zu machen. Bitte bleiben Sie aber nur an Plätzen stehen, die den nachfolgenden Verkehr nicht behindern. Achten Sie darauf, nicht hinter Kurven zu halten und verlangsamen Sie die Fahrt mit dem Mietwagen Irland auch nicht, nur um ein Foto schießen zu können. Spezielle Haltepunkte zum ungefährlichen Fotografieren sind auf den meisten Strecken zu finden.

Bilderquelle: www.tourismirelandimagery.com

Print Friendly, PDF & Email