Achill Island mit dem Mietwagen erkunden

medium-achill-islandAchill Island ist die größte vor Irlands Küste liegende Insel. Sie ist durch eine Drehbrücke über den Achill Sound, mit dem Festland verbunden.  Besonders beliebt ist die Insel bei Radlern, Surfern, Tauchern und Seglern.  Auf Achill Island, an der Nord-Westküste, befinden sich Europas höchste Klippen, mit einem einzigartigen Panorama – die Cathedral Rock Cliffs. Stolze 670 Meter ragen die Klippen aus dem Atlantik. Es gibt 14 Wanderwege, die durch einzigartige Heide- und Moorlandschaften führen. Radler lieben die befahrbaren Abschnitte auf dem Atlantic Drive. Und dann gibt es noch das Highlight für Taucher, Surfer, Bootfahrer und Schwimmer, der mit blauer Flagge gekennzeichnete Strand Keem Bay.

medium-dt_091107_052Mietwagen Rundfahrt um Achill Island 

Gestartet wird in Achill Sound, hier kann man alles buchen, mieten und reservieren, was man benötigt, um Achill Island zu erleben. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Tour zum Beispiel mit einer Hochseeangeltour starten, aber das ist nur eine der vielen Möglichkeiten. Wenn Sie auf dem Atlantic Drive unterwegs sind, dann legen Sie einen Stopp ein an der Inselsüdspitze am 12 Meter hohen Kildavent Tower, dieser wurde 1429 gebaut und war später im Besitz der legendären Piratin Grace O´Malley. Wenn Sie Gärten lieben, dann besuchen Sie das niederländische Ehepaar van Goor, diese besitzen den wundervollen Achill Secret Garden. Weiter geht es nach Dugort, hier an der Nordküste lebte seit 1955 wiederholt Heinrich Böll. Sein Cottage wird heute von Schriftstellern im Rahmen von Arbeitsstipendien zum Schreiben genutzt. Hier finden Sie den goldenen Strand, Dolmen und Hünengräber im nahen Umkreis.

medium-dt_091107_049Es wird Zeit, dass Sie Ihren Mietwagen verlassen und den Berg Slievemore bewandern. Dieser führt zum gleichnamigen Ruinen Dorf, das während der großen Hungersnot verlassen worden ist. Weiter geht es zum charmanten Dörfchen Keel südwestliche von Dugort. Hier finden Sie einen traumhaften 3 Kilometer langen Sandstrand. Der hübsche Ort Dooagh war die Inspiration für den Krimiautor Graham Greene. Im Achill Acheology Center ist die archäologische Feldschule untergebracht. Hier werden sehr interessante Tagestouren zu Grabungen angeboten, ein wirklich spannendes Erlebnis, fühlen Sie sich einen Tag wie Indiana Jones. Sie möchten Achill Island erkunden? Den passenden Mietwagen finden Sie bei uns.

 

 

Bilderquelle: irelandcontentpool.com

klein-achill-island 

Sehenswürdigkeiten Irland: Blarney Stone Blarney Castle

 

Wenn Sie mit Ihrem Irland Mietwagen das County Cork erkunden, dann kommen Sie um die Touristenattraktion Blarney Castle, einfach nicht drum herum. Nicht das Schloss steht hier im Mittelpunkt, skurrilerweise ein Stein, der Blarney Stone. Dieser wird auch der Stein der Sprachgewandtheit genannt! Seit mehr als 200 Jahren pilgern Menschen, darunter auch Staatsmänner, Staatsfrauen und berühmte Größen aus aller Welt, nach Blarney, um den Blarney Stone zu küssen! Denn wenn man dieses Stein küsst, bekommt man das Geschenk der Sprachgewandtheit, und das fehlt heutzutage ja einigen 🙂 Die Geschichte wird immer noch heiß diskutiert aber es gibt da einige wilde Vermutungen …

medium-bc0005

 

Es gibt Menschen, die behaupten, dass der Stein einst das Jakobs Kissen war, mit dem der Prophet Jeremia nach Irland gebracht worden ist. Er soll von irischen Königen als Orakelstein genutzt worden sein, nach dem Motto wer soll jetzt den Thron besteigen. Man kann sich das in etwa so vorstellen, wie der sprechende Hut in Harry Potter die Schüler auf die Häuser verteilt … Zu allem Überfluss soll der Stein das Kissen des Sterbebettes vom Heiligen Columba auf der Insel Iona gewesen sein. Dann soll er einer Legende nach, nach Schottland versetzt worden sein, wo er auch den Schotten bei der Findung einer Thronfolge geholfen haben soll als Stone of Destiny oder der Stein der Fügung. Nach Irland zurück kam der Stein als Dankbarkeit von den Schotten, welche die Iren baten, Sie im Kampf gegen die Engländer in Backburn im Jahre 1314 zu unterstützen.

medium-9h0a6850

 

Dann gibt es noch weitere Legenden und Mythen um den einzigartigen mächtigen Stein. Manche behaupten, dass der Stein im Zuge der Kreuzzüge nach Irland gekommen ist und dass der Stein, der Stein ist, hinter dem sich David versteckte als er von seinem, Feind Saul fliegen musste. Andere behaupten, dass es der Stein ist, der das Wasser spie, als es von Moses angestoßen wurde. Oder vielleicht ist es doch eher eine Hexe gewesen, welche vor dem Ertrinken gerettet wurde, welche dem Stein seine Macht verlieh? Wir werden es nicht mehr erfahren.

medium-dscf2897

 

Dennoch spielt es keine Rolle, wer dem Stein die Macht verlieh, denn eines ist unbestritten! Millionen Menschen glauben daran! Und das, obwohl es gar nicht so einfach ist, den Stein zu küssen. In früheren Zeiten wurden die Besucher noch an den Knöcheln festgehalten, damit Sie Kopf über, über die Festungsmauer den Stein, welcher hinter der Wehrmauer steht küssen konnten.  Heute wird mehr Wert auf Sicherheit gelegt, die Besucher müssen zwar immer noch Kopf über, über die Festungsmauer, werden dabei aber gesichert und können sich  dabei an einer eisernen Brüstung festhalten.  Und der Preis ist einzigartig! Wer einmal den Stein geküsst hat, erhält das Geschenk der Sprachgewandtheit.  Also nichts wie ab nach Blarney Castle … Den passenden Mietwagen bekommen Sie bei uns!

 

 Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

blarney-stone-klein

Irland Weihnachtsmärkte

medium-1001699-jpg

Wie in Deutschland werden zur Weihnachtszeit in vielen Städten wunderbare Weihnachtsmärkte aufgebaut. Früher dienten die Märkte eher als Kultur-,  und Handelsaustausch, denn viele Menschen vom Lande kamen nur zu dieser besonderen Zeit in die Stadt. Wie bei uns wird die Adventszeit von vielen bunten Lichtern und Feierlichkeiten begleitet. Einfach die perfekte Mischung aus Moderne und Tradition, denn neben vielen alten Bräuchen haben sich tolle neue Bräuche über die Jahre auf der Insel verbreitet.

In Irland hat die offizielle Vorweihnachtszeit begonnen, wenn die Lichter von den Bürgermeistern der Städte und Dörfer freigegeben worden sind. Der Dunkelheit wird mit tollen Farben getrotzt, es leuchtet wunderschön und man bekommt einfach Lust die Adventszeit zu genießen. Früher deckten sich die Landleute mit Kerzen, Kleidung und Lebensmittel ein, denn sie besuchten die Städte nur selten. Sie brachten Ware zum Tauschen und verkaufen mit, so waren die Märkte ein Umschlagsort für Handel. Heute werden immer noch regionale Waren verkauft, aber die Märkte sind nicht mehr ein reiner Handelsort, denn es gibt Theater, Musik und Tanz.

medium-1004989

Wenn Sie auf der Suche nach besonderen Weihnachtsgeschenken sind, dann sollten Sie unbedingt einen irischen Weihnachtsmarkt besuchen! Denn hier finden Sie noch Stände mit Strickwaren, Schmuck und einzigartigen Kunsthandwerk, welches liebevoll in mühsamer Handarbeit hergestellt worden ist. Ein wunderbares Kontrastprogramm neben den vielen riesigen Shoppingmalls. Natürlich ist heute alles bunter und moderner als früher, aber die Produkte sind genauso wie wir sie lieben, traditionell und per Hand hergestellt.

Weihnachtsmärkte die Sie unbedingt besuchen sollten sind:

Wenn Sie mit Ihrem Irland Mietwagen in Irland unterwegs sind dann fahren Sie in den Norden, den der Belfast Christmas Continetal Market ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Man findet den Weihnachtsmarkt im Herzen der Stadt, rund um die City Hall. Neben viel Musik, Tanz und Straßentheater bieten die vielen Stände, eine große Auswahl an Kunsthandwerk, regionalen Spezialitäten und vielen lustigen, irischen Geschenkideen.

In Londonderry finden Sie eine große Auswahl an Strickwaren, Keramik, Glas, Tweed und irischem Schmuck! Hier auf dem Simply Christmas Craft Fair, finden Sie garantiert, das passende Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben. Neben vielen wunderbaren Ständen haben Sie hier ebenfalls ein tolles buntes Rahmenprogramm für Jung und Alt.

medium-christmas-cork-glow-3

Vom 30.11.-02.12, findet in Kenmare das Choral Festival statt! Tauchen Sie ein in ein buntes Spektakel aus Musik, Gesang, Tanz und einer bunten Parade. Es sind zwar nur drei Tage, aber diese drei Tage werden Sie garantiert nie vergessen, denn Sie werden staunen wie viel Weihnachstimmung man in dieser kurzen Zeit versprühen kann.

Nicht weit von Kenmare finden Sie die pulsierende Kleinstadt Killarney. Der Weihnachtsmarkt in Killarney ist bekannt und beliebt, gerade weil er vielen alten Traditionen treu geblieben ist. Hier findet jedes Jahr der Austausch von regionalen, saisonalen Waren statt, ein wunderbares Spektakel.

Dublin Docklands, ist einkleiner zauberhafter Weihnachtsmarkt, mit einem viktorianischen Karussell. Der Markt befindet sich im Kultur- und Theaterviertel der Stadt. Die Häuschen und Weihnachtsbäume werden jedes Jahr extra aus Deutschland geleifert. Dieser Weihnachtsmarkt ist zwar klein aber dank der tollen Produkte und den kleinen Ständen, ist es einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte in Dublin.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

klein

 

Mietwagenrundreise von Meer zu Meer

medium-tara-photo-5

Start Dublin –  Ziel Derry/Londonderry circa 440 Kilometer, damit Sie alles sehen können, sollten Sie circa 3 Tage einplanen. Ganz am Anfang erwarten Sie zwei der absoluten Top Attraktionen von ganz Irland, der Hill of Tara und Kells. Bevor Sie durch die Moor- und Tafelberg Landschaft des County Sligo fahren. Fahren Sie entlang der atemberaubenden Küstenstraßen von Donegal. Sie kommen vorbei an weitläufigen Sandstränden und eine Sonnenburg, welche hoch im Norden ihr Zuhause hat. Ehe Sie dann die pulsierende und erste Kulturhauptstadt Britanniens erreichen Derry/Londonderry.

medium-hill-of-tara-12

Sie sind gut in Dublin angekommen und freuen Sie auf Ihre Mietwagenrundreise von Meer zu Meer? Dann lassen Sie uns direkt starten! Die M3 und die N3 führen von Dublin aus direkt zum einstigen Sitz der irischen Hochkönige dem Hill of Tara! Nach circa 37 Kilometern können Sie schon den ehemaligen Nabel der keltischen Welt betreten. Viel ist nicht mehr geblieben vom einstigen Sitz der Hochkönige, aber die mystische Aura spüren Sie hier immer noch. In der Nähe befindet sich das Trim Castle, die größte Burg aus normannischer Zeit, welche sie ebenfalls unbedingt besuchen sollten.

small_GS10

Weiter geht es in das magische Örtchen Kells. In dessen Kloster war lange das Book of Kells zu Hause, welches mittlerweile im Trinity College in Dublin zu bewundern ist. Entlang des Kells Heritage Trail, können Sie elf mittelalterliche Bauten bewundern, unter anderem einem Rundturm, Hochkreuze und viele weitere architektonische Bauwerke.  Über die N51 geht es dann weiter nach Mullingar, hier können Sie zwei wunderbare Mosaike des Russen Boris Anrep in der Cathedral of Christ the King bewundern. Bevor ihre Reise weiter Richtung Norden, über die N4 führt nach Carrick–on-Shannon. Dieser Ort ist ideal, um den Mietwagen einfach mal stehen zu lassen und mit einer Bootstour die wunderschöne Gegend zu erkunden. Danach sollten sie unbedingt nach Boyle fahren, denn hier finden sie herrliche Ausflugsziele für Spaziergänger, den Lough Key Forest Park! Der See ist bei Ruderern und Anglern ebenfalls sehr beliebt.

Blauer Flaggen Strand Co. Mayo

Weiter geht es nach Sligo, jetzt haben sie auch endlich das Meer erreicht! Die Heimatstadt des berühmten Autoren W.B. Yeats, ist das ideale Ziel, um eine Nacht zu verbringen. Es gibt hier bezaubernde Pubs, viel Kultur und einiges zu erleben. Nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt befindet sich der sehr bekannte Strandort Strandhill. Dieser beeindruckende Strand ist bei Surfern und Schwimmern gleichermaßen beliebt! Wenn Sie lieber einen Ausflug mit dem Boot unternehmen möchten oder angeln möchten, dann sollten sie den Lough Gill besuchen. Wenn sie gerne das Grab von W.B. Yeats besuchen möchten, fahren sie nach Drumcliff hier liegt der Dichter begraben. Es sind nur circa 6 Kilometer von Sligo aus.

trim Castle

Weiter geht es an der sturmzerzausten Küste entang in die Tweed Hochburg – Dongeal! Besuchen Sie Donegal Town, neben feinen Stoffen, finden sie hier Pubs, Restaurants und alles Weitere, was Touristen Herzen höher schlagen lässt. Die Donegalbay ist wieder ideal für Ausflüge mit dem Boot. Wenn Sie sich lieber die Beine vertreten möchten, dann Wandern sie entlang des circa 65 Kilometer langen Blue Stack Way, dieser führt von Donegal bis nach Ardara und dies quer Feld ein, festes Schuhwerk ist also ein absolutes Muss. Wenn sie noch genügend Sitzfleisch haben, dann fahren sie entlang der Küstenstraße zu Irlands höchsten Klippen, den Slieve League Cliffs. Von hier aus kommen sie ebenfalls nach Ardara, wenn sie genügend Zeit haben, dann besuchen sie das Ardara Heritage Centre und sehen dabei zu, wie das irische Tweed von Hand gewoben wird.

river barrow

Von Ardara aus können sie den direkten Weg nach Letterkenny fahren. Wenn sie der Küstenstraße treu bleiben, kommen sie immer wieder vorbei an kleinen Sträßchen, welche direkt zu den fulminanten Felsformationen nördlich von Donegal führen. Heute kommen sie an einem der wunderbaren Nationalparks von Irland vorbei, dem Glenveagh national Park. Die Landschaft hier ist einzigartig! Neben nahezu kahlen Gipfeln mit arktischer Flora und Fauna, finden sie hier Seen, welche die Heimat von Aalen und Lachsen sind. Ein perfekter Mix aus Gipfeln, Seen und Moorlandschaften. Weiter geht es durch die karg herbe Landschaft der Bloody Forelands bis Horn Head, in den beliebten Ferienort Dunfanaghy mit seinen wunderbaren Sandstränden. Bevor Sie nun endgültig den Norden erreichen wartet auf Sie in Burt der von Mysterien umwitterte Sonnenpalast Grianán of Aileach, Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf die herrliche Landschaft und dem Lough. Swilly Fjord.  Nun ist es nur noch ein Katzensprung bis Derry auch Londonderry genannt. Genießen sie die pulsierende Metropole mit alle ihren wunderbaren Sehenswürdigkeiten.

Bilderquelle: www.irelandscontentpool.com

klein trim castle

Skelling Ring 18 Kilometer atemberaubende Sicht

Wenn Sie entlang des Ring of Kerrys sind, dann sollten Sie unbedingt einen Abstecher zum Skelling Ring unternehmen. Dieser wurde von Lonely Planet zum Best Travel 2017 gekürt! Und das nicht ohne Grund, denn auch wenn die Straßen hier noch schmaler sind, als auf dem Ring of Kerry, finden Sie hier noch atemberaubende Ausblicke auf den Atlantik  und die Natur. Der Skelling Ring ist nicht von Bussen befahren, trotzdem sollten Sie schon erfahren im befahren von irischen Straßen sein, wenn Sie sich wagen den Skelling Ring zu erkunden. Denn hier ist alles sehr schmal, eng und nicht besonders gut asphaltiert. Aber es lohnt sich! Die Skelling Island sind seit Star Wars wieder in aller Munde, denn diese wurden als Drehort für die neue Start Wars Reihe verwendet. Am Ende sieht man Luke, der auf das atemberaubende irische Meer blickt in vollkommener Einsamkeit.

Best Travel 2017 – Wir gratulieren und sind stolz auf unsere vielseitige, kleine Insel!

Und wann können wir Sie in Irland begrüßen?

 

Mietwagenrundreise Köstlichkeiten, Klippen sowie stolzes Erbe

medium-9h0a7844_19_december_2012_028

Der perfekte Wochenendtrip Start und Ziel unserer kleinen Mietwagenrundreise ist Cork. Viele Traumstraßen ziehen durch den einsamen zugleich wilden vom Golfstrom verwöhnten Südwesten der grünen Insel. West-Cork ist gleichzeitig der Garten Eden der grünen Insel, ein Tischlein deck dich irischer Spezialitäten. In dieser traumhaften Gegend können 16 Parks und Gärten entdeckt werden.  Sie starten in Cork, der zweitgrößten Stadt der Republik. Genießen Sie, bevor Sie in den Mietwagen einsteigen, noch ein opulentes Frühstück im Farmgate Café des English Market. Wenn Sie noch Zeit haben, dann besuchen sie die Museen, die Colman´s Cathedral, das Lifetime Lab und die Glucksman Gallery auf Corks Uni Campus.  Nur circa 24 Kilometer südöstlich von Cork, liegt Cobh. Als diese Stadt noch den Namen Queenstown trug, legte hier die Titanic das letzte Mal vor Ihren Untergang an, heute erinnert eine spannende Ausstellung an diesen schrecklichen Tag. 

Gärten in Wicklow

Gaumenschmaus und Gärten einfach die perfekte Mischung

Beginnen Sie Ihre Mietwagenrundreise entlang der N71 in Richtung Süden. Nach circa 25 Kilometern gelangen Sie nach Kinsale. Diese charmante Hafenstadt hat sich den Namen Gourmetstadt redlich verdient. Denn hier finden Sie hervorragende Restaurants wie etwa das Fishy Fishy, das Max und viele weitere. Danach sollten Sie das Panorama im Garden of Remberance genießen.  Wer sich eher vor ökologische Themen interessiert, der sollte es sich nicht entgehen lassen die Farm in Ballyherkin, Nohaval östlich von KInsale an der L3215 zu besuchen. Feste einplanen sollte man unbedingt einen Spaziergang an den zwei auch von Surfern genutzten Sandstränden dieser Gegend machen. 

Achill Island

Küstenlandschaften

Einen kurzen Umweg zum architektonisch hübsch neu eingefassten Dromberg Stone Circle, einem der besterhaltenen megalithischen Steinkreise von Irland sollte man ebenfalls in Betracht ziehen, schließlich weiß man nicht, wann man wieder die Chance bekommt so ein Zeitzeuge zu besichtigen.  Nachdem  Abstecher geht, es weiter Richtung Südwesten. Besuchen Sie das bunte Örtchen Skibbereen, fahren Sie weiter nach Baltimore und besuchen Sie den Baltimore Beacon. Erfahren Sie Baltimore alles über einen sehr schlimmen Piratenangriff und dessen folgen. Und genießen Sie vom Beacon aus den atemberaubenden Blick auf Küste und Inseln. Sie werden sehr schnell merken, dass hier der warme Golfstrom seine Spuren hinterlässt, genießen Sie die grünen Wiesen von Schull, welche die Basis für den wunderbaren Käse der Gubbeen Farm bilden. Besuchen Sie die Produktionsstätte dieses köstlichen Käses. Weiter geht es nach Bantry, dieser Ort ist einfach magisch und sollte selbst erkundet werden … Weiter geht es nach Glengarriff, eines Ihrer Höhepunkte dieser kurzen Mietwagenrundreise. Am Hafen werden frische Muscheln verkauft, im Glengarriff Bamboo Park wachsen und gedeihen 38 verschiedene Bambusarten, ferner Orchideen, Rhododendren, Rosen und viele weitere tolle exotische Pflanzen. Unternehmen Sie einen Bootsausflug in der Bantrybay nach Ilnacullen auch Garnish Island genannt. Wenn sie Glück haben, können Sie hier Seehunde beobachten. Aber Garnish Island bietet noch so viel mehr, wunderbare Pflanzen, Kräuter, Bäume usw.

Wieder zurück, sollten Sie den wunderbaren Ring of Beara entlangfahren. Diese wunderbare Panoramastraße ist nicht ganz so gut befahren wie der Ring of Kerry, bietet dennoch dieselben Reize. Charmante Orte, viele Sehenswürdigkeiten und traumhafte Ortschaften. Nehmen Sie sich auf alle Fälle einen halben Tag Zeit den Ring zu erforschen. Weiter entlang der N71 und Sie kommen nach Kenmare das Tor zu Panoramastraße Ring of Kerry. Probieren Sie unbedingt einen Nougatbarren der Lorrage Chocolatier in Bonane Kenmare.  Ein wahrer Genuss

small_dt_091107_063

Durch den Killarney national Park geht es weiter nach Killarney! Danke des milden Klimas, gedeihen hier wunderbare Naturlandschaften. Es gibt zahlreiche Wanderwege, einen Cycling Trail sowohl die Möglichkeit den Park per Kutsche oder Boot zu erkunden. Besuchen Sie unbedingt noch das Gap of Dunloe! Einen Anblick, welchen Sie garantiert nicht vergessen werden. Entweder erkunden Sie das Gap zu Fuß oder mit der Kutsche, beides hat seinen ganz eigenen Charme.

Danach geht es wieder zurück nach Cork, besuchen Sie unbedingt noch den English Market und verkosten Sie noch einige irische Delikatessen, welche Sie garantiert nur hier finden. Sie haben Lust bekommen, den Südwesten der Insel zu erkunden? Den passenden Mietwagen finden Sie hier!

Bildquelle: www.irelandscontentpool.com

Sehenswürdigkeiten Irland: Tara , Hill of Tara Teamhair

medium-hill-of-tara-5-11448Der Hill of Tara im County Meath, war der Nabel der irisch keltischen Welt, den dieser war der Kultort der Göttin Maeve. Dieser magische Ort mit seiner ganz speziellen Aura liegt nordwestlich von Dublin bei dem Dorf Tara. Von dem Berg aus kann man weit in den Westen und den Norden der Insel blicken. Schon im 3. Jahrhundert war dieser Ort Heimat von untergeordneten medium-tara-photo-5Priesterkönigen, später dann von den Hochkönigen von Irland. Circa alle drei Jahre wurden hier Volksversammlungen abgehalten, hier wurden Gesetze erlassen und Stammunstimmigkeiten bereinigt. Durch die Ausbreitung des Christentums, verlor Tara seine Bedeutung als Kultstätte, blieb aber medium-hill-of-tara-12dennoch Sitz der Hochkönige bis 1022. Und erst im Jahre 1844 fand hier wieder eine Massenveranstaltung statt, bei der Daniel O´Connell eine Rede hielt. In seiner Rede ging es darum, die Emanzipation der Katholiken in Irland wiederherzustellen.

Hill of Tara

medium-tara-photo-3Wenn man auf dem Gelände des Hill of Tara spazieren geht, dann sieht man nur grasbewachsene Hügel. Erst aus der Luft kann man, die frühen Gräber mit ringförmigen Erdwällen erkennen. Die zum Teil staatlichen Bauten zu keltischen Zeiten, waren aus Holz, mit Lehm verputzt und sollen der Legende nach an den Toren mit Edelsteinen verziert und im inneren mit Bronze und Gold ausgestattet gewesen sein. Davon ist heute nichts mehr erhalten. Als die Schnellstraße M3, welche nur zwei Kilometer entfernt am Hill of Tara vorbeiführt, errichtet wurde, gab es einige Proteste, da die Iren fürchteten, dass das kulturelle Erbe dieses Ortes nun ganz zerstört würde. Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen einen Stopp bei Tara einlegen, dann besuchen Sie unbedingt das Tara Visitor Centre, hier erfahren Sie alles über die Geschichte und Bedeutung, dieses Ortes mit einer einzigartigen Aura.

 

Der Königshof der Hochkönige

Der zentrale Bereich der Anlage, der Königshof der irischen Hochkönige ist von einem großen Wall umschlossen. In der Mitte kann man die zwei Wälle vom Cormac´s House und dem Royal Seat erkennen. In der Nähe vom Cormac´s House soll einst der Krönungsstein Lia Fail gestanden haben. Der Sage nach hat dieser ertönt, wenn der richtige König ihn trug. Heute befindet sich an dieser Stelle ein Gedenkstein für im Jahre 1798 auf Tara gefallene Aufständische. Im Norden des Königshofes befindet sich der Mound oft he Hostages (Hügel der Geiseln). Hier entdeckte man die Reste von 40 verbannten Toten circa 1800 v. Chr.  Der Legende nach sollen die Könige von Tara bei ihrem Amtsantritt, Geiseln genommen haben von hochrangigen Familien ihres Reiches. Dies sollte deren Loyalität sichern. Beigesetzt wurden die Geiseln, welche nicht alle eines natürlichen Todes starben, im Mound of Hostages.

Nördlich an den Königshof grenzt das Fort der Synoden. Der ehemals durch einen Ringwall befestigte Wohnplatz wurde im 20. Jahrhundert fast vollständig zerstört. Warum? Man dachte, dass hier die im Alten Testament beschriebene Bundeslade zu finden sei. Noch ein bisschen weiter nördlich befinden sich zwei 180m lange die im Abstand von 30 m parallel zueinander verlaufenden Wälle mit einer Vertiefung in der Mitte. Man glaubt das hier die Hochkönige ihre Gäste empfangen haben andere glauben, das die beiden Wälle auch der Eingang zu einer heiligen Kultstätte sein können. Aber genau wird man es wohl nie erfahren.

Bilderquelle:irelandcontentpool.com

medium-hill-of-tara-klein

Irisch/Gälisch, Englisch, welche Sprache spricht man in Irland?

small_DD_Dublin_20102010_53Offiziell ist irisch die erste Landessprache in der Republik Irland, englisch ist nur die Umgangssprache. Aus diesem Grund sind Dokumente, Schilder, Verordnungen usw. immer in zwei Sprachen zu finden. In einigen Regionen, welche man als Gaeltacht Gebiete bezeichnet, wird tatsächlich noch ausschließlich irisch medium-WR8Z4344gesprochen. Natürlich sprechen die Einwohner auch Englisch, aber im täglichen Umgang wird einfach irisch gesprochen. Das ist gut und wichtig, denn verschiedene Institutionen versuchen, das Irische vor dem Aussterben zu bewahren. Es gibt sogar ein Gaeltacht-Ministerium, welches mit dem Schutz der Sprachminderheit beauftragt ist und medium-VH8O0734diesen Gebieten Subventionen und Steuervorteile eingestehen, damit die  Gälisch erhalten bleibt. Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen in Irland unterwegs sind, dann werden Ihnen viele Schilder begegnen auf denen Sie einmal die englische Bezeichnung lesen können und zum anderen die gälische Bezeichnung. Bei irisch oder Gälisch spricht man immer von derselben Sprache, die einen sagen irisch die anderen Gälisch. Die Sprache ist eine alte keltische Sprache und gehört zu den inselkeltischen Idiomen. Das Gälische umfasst neben dem irisch auch das Schottisch-Gälische.

Vor langer, langer Zeit wurde auf den Britischen Inseln nur keltisch gesprochen. Erst mit den Eroberungszügen germanischer Stämme im 5. Jahrhundert drangen germanische Sprachen in diesen eher geschützten Raum ein. Das sich aus ihnen entwickelte Englisch verdrängte die keltische Sprache so stark, dass sie sich nur in abgelegenen Regionen halten konnte, wie eben in Irland. Zur Zeit der englischen Herrschaft bis zur Entstehung der unabhängigen Republik nahm die alte Sprache immer mehr Raum und Bedeutung ein. Denn mit ihr wurden Geschichte, Kultur und vor allem ein Ausdruck der Unabhängigkeit zu England geschaffen. Einfach ein Stück Kultur, welches sich die Iren nicht nehmen lassen wollten und wollen! Und dieses Kulturgut ist bis heute noch in vielen Regionen zu finden, was diese alte Sprache so einzigartig macht.

Sprachcharakteristika irisch

Wenn man die Sprache noch nie zuvor gehört hat, dann kommt sie einem oft fremdartig und unverständlich vor. Denn es gibt kaum parallelen zu gewohnten Strukturen sowie Anklänge an geläufige Begriffe. Es fehlt eine irische Hochsprache und überregionale Standards gibt es nicht, regionale Besonderheiten stehen hier gleichberechtigt nebeneinander. Was die Sprache wieder einmal so einzigartig macht, wie sie nun mal ist. Denn wenn Sie glauben Sie haben den Rhythmus der Sprache verstanden, dann müssen Sie nur in ein anderes Gaeltachtgebiet fahren und fangen wieder von vorne an. Ein bisschen wie bei uns in Deutschland von Ost nach West von Nord nach Süd … Es bleibt immer spannend!

Gaeltachtgebiete

Im Laufe der Zeit werden diese wunderbaren Gebiete leider immer kleiner. Obwohl wirklich sehr viel für die Erhaltung der alten Sprache unternommen wird, erobert nun Mal Englisch die Insel. Irische ist Pflichtfach an sämtlichen Schulen für alle sechs- bis fünfzehnjährigen. In rund 30 Secondary Schools wird der Unterricht ganz oder teilweise in dieser wunderbaren alten keltischen Sprache. Seit einem Abkommen von 2006 hat sich die britische Regierung dazu verpflichtet, auch in Nordirland für die Förderung der irischen Sprache zu sorgen.  Und das ist auch gut so, denn schließlich ist diese alte Sprache so einzigartig wie die Insel selbst, sie ist Bestandteil einer Kultur, welche gerade durch Ihr spannende Geschichte so anziehend ist, wie kaum eine andere Insel. Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen in Irland unterwegs sind, dann besuchen Sie unbedingt eine Gaeltacht Region, tauchen Sie ein in eine Sprache, welche seit Jahrhunderten existiert. Vielleicht haben Sie auch Lust und Zeit, ein klein bisschen gälisch vor Ihrem Urlaub zu lernen, Sie werden sehen, wie viel es wert ist, sich im Vorfeld über eine Kultur und deren Sprache Gedanken gemacht zu haben. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!

Mietwagenrundreise : Wälder, Mönche und lange Strände

glendaloughSie möchten ein Wochenende in Irland verbringen, aber so viel sehen wie möglich? Wie wäre es mit einer Mietwagenrundreise? Sie starten in Dublin und Ihr Ziel ist Rosslare.  Auf den Weg entdecken Sie Wälder, Mönche und lange Strände, einfach perfekt um vom stressigen Alltag abzuschalten. Der Südosten von Irland ist geprägt von üppigen small_9H0A2412-11-20-2013_011Waldlandschaften, welche oft durchzogen sind mit niedrigen Nebelschwaden, dazu kommen endlose wunderschöne Sandstrände … Aber am einfachsten überzeugen Sie sich selbst! Los geht’s, Sie starten in Dublin der Hauptstadt der Republik, wenn Sie Zeit haben, dann sollten Sie Dublin unbedingt erkunden, denn Dublin ist eine small_090913CH292-10-9-2013_032Großstadt mit sehr viel Charme. Doch wenn Sie keine Zeit haben, dann fahren Sie direkt raus in die Natur. Fahren Sie entlang der Küstenstraße über Dun Laoghaire zum Martello Tower in Sandycoce, hier besuchen Sie das Joycemuseum. Wenn Sie großes Glück haben und das Wetter es zulässt, dann nehmen sie ein Bad in der Irischen See an der bekannten Badestelle Forty Food.

Oder fahren Sie weiter circa 18 Kilometer südöstlich von Dublin können Sie das Schauspiel Programm in Dalkey Castle besuchen oder fahren Sie weiter nach Bray und besuchen dort das national Sea Life Museum.  Bray ist das älteste Seebad in Irland und am bezauberndsten kann man diesen Ort erleben auf dem Drahtesel, also ein perfekter Ort um den Mietwagen stehen zu lassen und sich ein bisschen die Beine zu vertreten. Wenn Sie lieber weiterfahren möchten, dann fahren Sie weiter nach Enniskerry und besuchen das mächtige Powerscourt Estate. Hier können Sie locker einen ganz Tag verbringen, indem Sie sich das Haus und die Parkanlagen genauer anschauen. Wenn Sie schon hier sind, dann sollten Sie unbedingt den Wasserfall besuchen, dieser liegt nur einige Kilometer weiter entfernt vom Anwesen, es ist Irlands größte Kaskade. Ein beeindruckendes Naturschauspiel, welches Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Weiter geht es in den Hügeln der Wicklow Mountains…

Besuchen Sie eine der top Sehenswürdigkeiten in Irland, das Tal von Glendalough mit seinem tollen zwei Seen sowie der gut erhaltenen Klosteranlage aus dem 6. Jahrhundert. Hier haben Sie ebenfalls die Möglichkeit Ihr Auto stehen zu lassen und einfach nur die wunderbare Umgebung zu genießen! Wandern Sie entlang der vielen Bergstraßen und genießen Sie den atemberaubenden Ausblick. Wenn Sie lieber weiter mit dem Auto unterwegs sein möchten, dann fahren Sie eine rundschleife um die Blessigton Lakes ins Dorf Hollywood. Hier wurden schon Hollywood Blockbuster wie Michael Collins und Excalibur gedreht, Weiter geht es auf der R763 über Rathnew wieder an die Küste nach Wicklow. Wicklow Town ist ein idealer Zwischenstopp, hier können Sie gut einen Tag rumkriegen. Besuchen Sie das Wicklow Gaol, den Mount Usher Garden oder genießen Sie die Aussicht an den Leuchttürmen vom Wicklow Head. Wenn Sie ein Fan von irischen Wollprodukten sind, dann kaufen Sie diese am Besten in dem kleinen irischen Dorf Avoca Village.  Danach geht es weiter nach Macreddin, denn hier finden Sie viele hübsche Häuser, welche gemietet werden können. Oder gönnen Sie sich ein wenig Luxus in Irlands Top Bio Hotel dem BrookLodge & Wells Spa.

Kunst und Kuchen

Nach so vielen Besichtigungen bekommt man leicht Hunger!Geht es südwärts nach Gorey, in der Dermott Street, hat Nóirins Bakehouse & Café Backen zur Kunst erhoben! Alle Kuchen, Tartes sowie Quiches sind einfach unwiderstehliche Delikatessen. Wenn Sie Lust auf Abenteuer haben, dann besuchen Sie den Gravity Forest Adventure Park. Wenn Sie gut ausgerüstet sind, dann können Sie auch Spaziergänge entlang der südlich sich erstreckenden Strände anstehen, bevor Sie auf den Weg nach Enniscorthy machen. Besuchen Sie das Enniscorthy Castle und schlendern Sie danach einfach durch die Stadt, hier gibt es viele Töpferläden. Ihr Ziel ist das Seebad in Rosslare, welches an einer weiten Bucht mit 8 km langen Sandstrang liegt. Der perfekte Ort um die Tour und die damit verbundenen Eindrücke in Ruhe Revue passieren zu lassen.

Bilderquelle:irelandcontentpool.com

irisches schaf

Auf der Spur der Steine von Dublin bis Derry/Londonderry

small_GS10Unsere vorgeschlagene Mietwagenrundreise, führt Sie von Dublin nach Londonderry, planen Sie mindestens vier Tage ein. Die Tour beträgt circa 320 Kilometer.  Unsere Tour führt Sie vorbei an alten steinernen Zeitzeugen der grünen Insel, fahren Sie entlang der Coastal Route,  Monasterboice, dem Giant´s Causeway und vielen small_9H0A0195-11-14-2013_003weiteren imposanten Steinen.

Gestartet wird in Dublin der Hauptstadt der Republik! Man könnte hier selbstverständlich, problemlos mehre Tage alleine nur in Dublin verbringen, aber die Zeit ist knapp und wir haben noch viel vor. Reservieren Sie sich zumindest einen Tag, um so viel von Dublin zu sehen, wie es möglich ist. Die small_bm_north_coast_061510__020eigentliche Tour beginnt, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen  über die Beckett Bridge und den Stadttunnel Richtung M1 Belfast Boyne Valley aufbrechen. Hier wartet Newgrange, ein UNESCO-Naturerbe auf Sie. Sie werden hier garantiert nicht alleine sein, denn es zählt zu einem der Top Sehenswürdigkeiten von Irland. Dennoch sollten Sie sich das 5000 Jahre alte Mausoleum nicht entgehen lassen. Wenige Kilometer östlich von Drogheda befindet sich das Beaulieu House samt Sportwagenmuseum. Oder besuchen Sie in Oldbridge das Battle oft he Boyne Visitior Centre. Und um den Spuren  der Steine weiter zu folgen, sollten Sie auf der M1 die Ausfahrt Drogheda North abfahren und die mächtigen Hochkreuze von Monasterboice zu besuchen.

Auf geht’s in das religiöse Zentrum von Irland

Weiter auf der A28 kommen sie nach Armagh, welches vor allem für seine vielen Apfelbaumlandschaften bekannt ist. Aber auch das Planetarium mit seinem Astropark sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Die Stadt Armagh ist das religiöse Zentrum Irlands, besuchen Sie unbedingt die St Patricks Cathedral. Wenn Sie eine gemütliche Pause einlegen möchten, dann besuchen Sie das Cafe Rumour. Wenn Sie viel Zeit im Gepäck haben, dann sollten Sie ab Armangh, den gut ausgeschilderten St. Patricks Trail über Downpatrick nach Bangor in Erwägung ziehen. Genießen Sie die typisch sattgrüne Ulster Landschaft entlang der Landstraße nach Banbridge. Am Ortsausgang Richtung Newry steht das Visitor Center mit dem Studio des Bildhauers F.E. McWilliams. Weiter entlang der A1 gelangt man dann sehr schnell in das südliche Stadtgebiet von Belfast. Hier steht das Queens Quarter auf dem Programm. Und wenn wir schon in Belfast sind, dann sollten Sie unbedingt das Titanicmuseum besuchen! Besuchen Sie abends unbedingt den Robinsons Pub, hier ist eine Puppe ausgestellt, welche aus dem Frack der Titanic geborgen worden ist, hier erfährt man die tollsten Geschichten!

Schroffe Felsenlandschaft

Die A2 ist eine circa 200 km lange Küstenstrecke, welche auch als Causeway Coastal Route ab Belfast ausgeschildert ist. Besuchen Sie den Belfast Lough, Newtownabbey und das mächtige Carrickfergus Castle rund 15 Kilometer nordöstlich von Belfast. Wenn Sie wieder mehr Zeit übrig haben, dann sollten Sie unbedingt einen Schlenker über die Halbinsel Magee machen. In Larne können Sie einen Halt machen im Carnfunnrock Country Park, ein Spaß für die ganze Familie.

Weiter geht es, auf der nächsten Etappe finden Sie viele Picknickplätze und Aussichtsbuchten, auch müssen Sie hier mit Motorradfahrern und Fahrradfahrern rechnen. Prächtige Palmen wachsen an der Bucht von Ballygally. Fahren Sie entlang der Panoramaroute Glens of Antrim, neun liebliche Täler, welche sich im Hinterland erstrecken, ein atemberaubender Anblick.  Oder fahren Sie die schmale Küstenstraße zu den Aussichtspunkten von Fair Head nordöstlich von Ballycastel entlang. Die Hängebrücke Carrick-a-rede sowie der Giants Causeway sind Attraktionen für alle Generationen.  Danach geht es weiter zu den Ruinen von Dunclue Castle ehe die Strände von Portrush und Portstewart zum Stopp einladen. Der absolute Höhepunkt dieser Etappe ist sicher der Besuch des Mussenden Temple gefolgt vom schönsten Strand der Nordküste Downhill.

Nehmen Sie sich mindestens einen Tag Zeit, um Derry/Londonderry zu erforschen. Sie ist die erste britische Kulturhauptstadt, welche absolut nicht mit Reizen spart. Gehen sie spazieren  auf der neuen Promenade, welche über die Peace Bridge direkt zum Ebrington Square und der Kunstinstallation Mute Meadow führt! Die Stadtmauer von Derry ist ein Relikt aus dem Mittelalter und die besterhaltenen in gesamtem Vereinigtem Königreich!  Sie haben Ihr Ziel erreicht, wir hoffen Sie hatten viel Spaß den Spuren der Steine zu folgen den passenden Mietwagen, finden Sie bei uns!

Bilderquelle: irelandcontentpool.com

medium-tp_091107_388-klein